Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hannover 96 Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

SnoopDogg96

--- GESPERRT ---

  • »SnoopDogg96« wurde gesperrt

Registrierungsdatum: 2. Januar 2005

Verein: Hannover 96

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

581

Sonntag, 18. Dezember 2005, 13:56

Einer muss doch langsam mal den Lienen nehmen! :kichern:

Aber wundert mich schon,dass Rapolder in Köln nichts bewirken konnte. Hätte ihm und den Kölnern mehr zugetraut.
VollKontaCt :bier: 8)

Sagna

96er

Registrierungsdatum: 5. Mai 2005

Wohnort: wieder da

  • Private Nachricht senden

582

Sonntag, 18. Dezember 2005, 14:29

Zitat

Original von SnoopDogg96
Einer muss doch langsam mal den Lienen nehmen! :kichern:



Wolfsburg
Was soll ich Freibier trinken, wenn ich Champagner haben kann?

583

Sonntag, 18. Dezember 2005, 21:17

Zitat

1. FC Köln feuert Uwe Rapolder


Köln - Tabula rasa beim 1. FC Köln:

Der stark abstiegsbedrohte Bundesligist hat nach der schlechtesten Hinrunde der Klubgeschichte wie erwartet am Sonntag Trainer Uwe Rapolder entlassen.

Auch Rettig geht

Bereits am Samstag nach dem 2:3 (1:0) bei Arminia Bielefeld war Manager Andreas Rettig zurückgetreten.

Präsident Wolfgang Overath beendete am Sonntag nach einem längeren Gespräch mit dem 47-jährigen Rapolder das Engagement des Coaches, der erst am 1. Juli das Kommando in Köln übernommen hatte.

"Entscheidung ist mir sehr, sehr schwer gefallen"

"Die Entscheidung ist mir sehr, sehr schwer gefallen", erklärte Overath danach. "Ich hatte das Gefühl, dass die Mannschaft oder Teile der Mannschaft nicht mehr voll hinter ihm gestanden hat."

Nach dem 12. Spiel in Folge ohne Sieg und der neunten Niederlage seit dem letzten Erfolg am 17. September gegen Borussia Mönchengladbach (2:1) überwintert Köln als Tabellen-16. mit mickrigen 12 Punkten auf einem Abstiegsplatz. Angesichts des personellen Radikalschlags stehen Overath und seiner Führungscrew hektische Wochen bevor.

Unruhige Nächte

Am Samstagabend um 22.30 Uhr hatte Overath nochmals mit Rapolder Kontakt. Der FC-Boss erklärte, dass man nochmals eine Nacht drüber schlafen wolle. Um 10.30 Uhr am Sonntagmorgen rief die FC-Ikone den Trainer erneut.

"Ich habe habe ihn gefragt: Wie hast du geschlafen? Er sagte mir sehr schlecht, ich habe ihm geantwortet: Ich auch!" Daraufhin wurde Rapolder über die Trennung unterrichtet.

Um 12.05 Uhr am Sonntag fuhr Overath am Geißbockheim vor und hielt um 13.00 Uhr die Pressekonferenz ab. "Die Entwicklung hat mich nach den sportlichen Misserfolgen und dem Spiel in Bielefeld natürlich nicht mehr überrascht getroffen", erklärte der entlassene FC-Trainer.

Nachfolge-Kandidaten: Daum, Toppmöller, Rangnick und Sammer

Als Rapolder-Nachfolger werden Christoph Daum, Klaus Toppmöller, Ralf Rangnick und Matthias Sammer gehandelt, für die Position von Rettig werden Michael Meier, Rolf Rüssmann und Edgar Geenen genannt.

"Ich bin verantwortlich für die Personalsituation, die Zusammenstellung des Kaders und die Verpflichtung des Trainers. Ich habe dem Präsidenten Wolfgang Overath meinen Rücktritt angeboten und werde den Verein mit sofortiger Wirkung verlassen", erklärte Rettig auf der Pressekonferenz nach dem Spiel in Bielefeld.

Noch auf der Tribüne hatte er offenbar Overath von seinem Entschluss unterrichtet, später verabschiedete er sich von der Mannschaft.

Siebte Trainer-Entlassung der Saison

Weltmeister Overath und seine Vorstandskollegen Jürgen Glowacz und Friedrich Neukirch sowie Hauptgeschäftsführer Claus Horstmann machten dann am Sonntag die siebte Trainerentlassung der Saison 2005/2006 und die 291. seit Bundesliga-Gründung 1963 perfekt.

Vor ihm mussten Klaus Augenthaler (Bayer Leverkusen), Wolfgang Wolf (1. FC Nürnberg), Ewald Lienen (Hannover 96), Michael Henke (1. FC Kaiserslautern), Norbert Meier (MSV Duisburg) und Ralf Rangnick (Schalke 04) vorzeitig ihren Stuhl räumen.

Rapolder wollte weitermachen

Rapolder sah am Samstag keinen Anlass, es Rettig nachzutun und selbst die Konsequenzen zu ziehen. "Ich werde auf keinen Fall aufgeben. Ich will weiterarbeiten und gemeinsam mit der Mannschaft da rauskommen", sagte er nach der bitteren Niederlage an seiner ehemaligen Wirkungsstätte, der Bielefelder Alm.

"Natürlich habe ich ein schlechtes Gefühl, schließlich muss ich mich auch wie alle anderen Kollegen in diesem Geschäft an den Ergebnissen messen lassen. Ich werde warten, bis der Präsident anruft. Die Gremien im Verein werden die Situation nun durchleuchten und dann eine Entscheidung treffen."

"Konnte nur reagieren, aber nie agieren"


Der Schwabe machte das Verletzungspech für die Talfahrt nach gutem Saisonstart mit neun Punkten aus den ersten vier Punktspielen verantwortlich. "Fest steht, dass ich in der Hinrunde nur reagieren, aber nie agieren konnte. Ich konnte nie mit der selben Mannschaft spielen, dazu fehlte einem in gewissen Situationen auch das nötige Glück", sagte Rapolder.

Fest steht: Dem "schlafende Riesen 1. FC Köln" (Rapolder) droht der vierte Abstieg der Vereinsgeschichte nach 1998, 2002 und 2004.

Zur miesen sportlichen Situation gesellten sich in der jüngsten Vergangenheit durch den Trommelstockwurf und den Ellenbogencheck des türkischen "Enfant terrible" Alpay beim 1:3 in Hamburg und der nachfolgenden Bestrafung durch den Deutschen Fußball-Bund (DFB) unangenehme weitere Brandherde.

Ungebrochener Boom bei den "Geißböcken"

Dem gegenüber steht der ungebrochene Boom, insbesondere nach dem Stadionneubau: Die Grenze von 30.000 Klubmitgliedern ist bereits überschritten, eine Fan-Anleihe in Höhe von fünf Millionen Euro war innerhalb von drei Monaten vergriffen.

Unerwähnt bleiben darf bei aller Kritik allerdings auch nicht die Serie der Ausfälle, neben fünf langzeitverletzten oder gesperrten Spielern (Alpay) fehlten am Samstag auch die angeschlagenen Stürmer Lukas Podolski und Imre Szabics.


www.sport.1de
Und jetzt wird gekackt !

Registrierungsdatum: 30. September 2003

Verein: Hannover 96

Wohnort: East End

  • Private Nachricht senden

584

Sonntag, 18. Dezember 2005, 21:25

Zitat

Als Rapolder-Nachfolger werden Christoph Daum, Klaus Toppmöller, Ralf Rangnick und Matthias Sammer gehandelt, für die Position von Rettig werden Michael Meier, Rolf Rüssmann und Edgar Geenen genannt.


also wohl eher nichts mit elwood lienen, aber so richtig realistisch finde ich von den kandidaten eigentlich nur toppmöller. und die potentiellen manager sind ja allesamt richtige "granaten".
C'est l'histoire d'une société qui tombe et qui, au fur et à mesure de sa chute se répète pour se rassurer: "Jusqu'ici tout va bien, jusqu'ici tout va bien, jusqu'ici tout va bien." Mais ce qui compte c'est pas la chute. C'est l'atterrissage.


Diese Werbung wird nur unregistrierten Usern angezeigt. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Killerpixel

ehemals jaffel96

Registrierungsdatum: 11. November 2004

Verein: Noch so tolle Fragen hier irgendwo?

Wohnort: Weltstadt Walsrode

  • Private Nachricht senden

585

Sonntag, 18. Dezember 2005, 21:55

Geenen? Ist das nicht der Ex-Manager von Nürnberg? "Ihr seid wie Lepra!" :rofl:
Dummdidumm...

Hibee

96er

Registrierungsdatum: 26. März 2005

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

586

Montag, 19. Dezember 2005, 12:13

Es werden also mal wieder die üblichen Verdächtigen genannt... Aber da ist ja keiner dabei, dem ich zutraue, daß er was rettet. Und das in Köln immer noch dem Daum hinterher geweint wird, kann ich verstehen. Aber der wird einen Teufel tun und von Fener nach Köln wechseln. Das hat er im Sommer schon nicht gemacht und jetzt erst recht nicht!
"Ich spiele mein Spiel. Alles andere ist doch Scheiße"

Registrierungsdatum: 22. September 2003

Wohnort: Peine

  • Private Nachricht senden

587

Montag, 19. Dezember 2005, 13:07

Ich kann mich nur genüsslich (obwohl Köln-Sympathisant) an die Aussage von Rettig vor der Saison erinnern - bei Kritik an den nicht gerade hochkarätigen Einkäufen sagte er: "Unser Star ist der Trainer!" :engel:

SnoopDogg96

--- GESPERRT ---

  • »SnoopDogg96« wurde gesperrt

Registrierungsdatum: 2. Januar 2005

Verein: Hannover 96

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

588

Montag, 19. Dezember 2005, 17:17

Wie erwartet musste nun auch Holger Fach seinen Hut nehmen. Strunz geht gleich mit...

www.kicker.de
VollKontaCt :bier: 8)

Registrierungsdatum: 3. März 2004

Wohnort: FerdiWalli

  • Private Nachricht senden

589

Montag, 19. Dezember 2005, 17:33

Ewald, bitte mach keinen Fehler!
Da ist Robert. Da ist kein Tor.

590

Montag, 19. Dezember 2005, 17:48

heftig heftig.......kann sich jemand erinnern, dass es jemals in einer vorrunde so einen "blutzoll" an trainern und managern gegeben hat?
Gott hat einen Torwart gebraucht - er hat den Besten bekommen. (Andy)

Registrierungsdatum: 30. September 2003

Verein: Hannover 96

Wohnort: East End

  • Private Nachricht senden

591

Montag, 19. Dezember 2005, 18:01

schon vor fach und rapolder waren die sechs herren bereits seit über 20 jahren ungetoppt. jetzt könnte es wirklich ein neuer rekord sein.
C'est l'histoire d'une société qui tombe et qui, au fur et à mesure de sa chute se répète pour se rassurer: "Jusqu'ici tout va bien, jusqu'ici tout va bien, jusqu'ici tout va bien." Mais ce qui compte c'est pas la chute. C'est l'atterrissage.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Schneppe« (19. Dezember 2005, 18:02)


  • »Melmac« wurde gesperrt

Registrierungsdatum: 28. Juni 2005

  • Private Nachricht senden

592

Montag, 19. Dezember 2005, 18:03

Ich habe gestern gehört 7 seien bereits ein Rekord gewesen.
Hyper, Hyper - John Striker

Registrierungsdatum: 17. August 2003

  • Private Nachricht senden

593

Mittwoch, 21. Dezember 2005, 00:28

Was sagen die Ralf R. Symphatisanten eigentlich dazu, das er möglicherweise in Wolfsburg landen wird ?
sdsd

Registrierungsdatum: 17. Juli 2001

Verein: Hannover 96

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

594

Mittwoch, 21. Dezember 2005, 02:05

Das gäbe schon ein paar deftige Minuspunkte.
Sic semper tyrannis

Krieg der KGaA!

Enteignet Madsack

Registrierungsdatum: 26. September 2002

Verein: Hannover 96

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

595

Donnerstag, 22. Dezember 2005, 13:19

Mikael Forssell@twitter:"Im so white my black teammate @damarcusbeasley hates when he loses me in da snow at training..."

Registrierungsdatum: 7. November 2002

Verein: Hannover 96 und Chelsea FC

Wohnort: nun in Arnum

  • Private Nachricht senden

596

Donnerstag, 22. Dezember 2005, 13:24

Das ich nicht lache !

Nie im Leben wird das klappen.

Assauer sollte sich mal zurückziehen.

Obwohl, lieber nicht. Um so mehr Unheil kann er bei den Taubenzüchtern anrichten.
96 alte Liebe - Rot steht dir sehr viel besser als Gelb-Blau !

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2004

Verein: 96 und die Fischköppe

Wohnort: Barrio del Sur

  • Private Nachricht senden

597

Donnerstag, 22. Dezember 2005, 17:14

Herrlich! Assauer und Daum! Das wird ganz fix knallen. "Ich bin der Assauer, der König auf Schalke. Es gibt keine anderen Könige neben mir." Soll er ruhig machen, ich schau mir das genüsslich an!
"I do not care if the guy is yellow or black, or if he has stripes like a fuckin' zebra. I'm the manager of this team, and I say he plays."
(Leo Durocher, Brooklyn Dodgers, 1947)

Registrierungsdatum: 25. Juli 2002

Verein: Milleottocentonovantasei

Wohnort: Southtown

  • Private Nachricht senden

598

Freitag, 23. Dezember 2005, 09:24

Vielleicht glaubt Stumpenrudi den Schneekönig mit einer Prise Schnupftabak ruhig stellen zu können...!?

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2004

  • Private Nachricht senden

599

Mittwoch, 28. Dezember 2005, 12:58

Zitat

Pacult neuer Dynamo-Trainer

Peter Pacult ist ab sofort neuer Trainer von Dynamo Dresden. Der 46-Jährige tritt damit die Nachfolge des vor Weihnachten entlassenen Christoph Franke beim abstiegsbedrohten Zweitligisten an.

Dem Österreicher unterliege ab sofort die sportliche Leitung, wie Geschäftsführer Volkmar Köster bestätigte. Zuletzt war Pacult beim österreichischen Erstligisten FC Kärnten tätig.

Als Franke-Nachfolger gaben in den letzten Tagen Ralf Minge und Lorenz-Günther Köstner der Dresdener Klubführung einen Korb.


Quelle: www.sport1.de
10 Punkte, 10 Punkte für die alte Messestadt

Registrierungsdatum: 3. März 2004

Wohnort: FerdiWalli

  • Private Nachricht senden

600

Donnerstag, 29. Dezember 2005, 11:55

steht zwar schon in den WOB-News, aber...

Augenthaler geht als Trainer zu den Wölfen

Charakterloser Verein bekommt charakterlosen Trainer!
sauber! Ralf hätte ich denen auch garnicht gegönnt!
Da ist Robert. Da ist kein Tor.