Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hannover 96 Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

41

Mittwoch, 14. Oktober 2015, 10:38

Das ist allerdings reine Spekulation [...]



Es ist zumindest insofern keine Spekulation, als dass Effenberg eine sehr klare und eindeutige Aussage dazu getätigt hat. Ich bekomme es jetzt nicht mehr so ganz genau im Wortlaut hin, aber zu Osterland befragt, meinte er, dass seit langer Zeit klar wäre, dass der Mann sein Co-Trainer werden würde.

Deswegen habe er ihm auch gesagt, dass er (egal, wo er arbeite) sich eine Klausel in den Vertrag schreiben lassen solle, welche ihn sofort von seinen Verpflichtungen entbinde, wenn Effe ihn als Co-Trainer rufe. Genau diese Einstellung erwarte Effenberg von seinen Mitarbeitern, die absolute Loyalität und das gegenseitige Vertrauen. Insofern zukünftig auch von seiner Mannschaft ...

... usw. usf.

Das war der Teil seines Interviews, welcher sich direkt auf Osterland bezog und ich kann natürlich nicht mit absoluter Sicherheit abschätzen, ob Effe an dieser Stelle Schrott geredet und es diese Klausel jemals gegeben hat oder auch nur geben sollte.

Stellt sich nur die Frage, warum er soetwas ausgedacht in die Welt setzen sollte?

Wie auch immer, bleiben wir im Konjunktiv .... wenn eine solche Klausel in einem Vertrag verlangt werden würde, kann man den Mitarbeiter (egal in welcher Funktion) verabschieden. Sowas macht für den arbeitgebenden Verein nämlich überhaupt keinen Sinn. Du kannst von einem auf den anderen Tag blank dastehen und wenn eine solche Klausel eines aussagt, dann darüber, wem die Loyalität und der volle Einsatz gilt und wem nicht.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Svennypenny« (14. Oktober 2015, 10:40)


Registrierungsdatum: 30. Dezember 2007

  • Private Nachricht senden

42

Mittwoch, 14. Oktober 2015, 10:40

Wenn der Co-Trainer-Posten bei Paderborn ruft, muss man alles fallen lassen? Na gut, wenn das Osterlands Einstellung zu seinem (Ex)-Arbeitgeber ist...Ob Effe oder nicht, es ist und bleibt der Co-Trainer Job bei Paderborn.

Registrierungsdatum: 27. Mai 2009

  • Private Nachricht senden

43

Mittwoch, 14. Oktober 2015, 11:19

Svenny: die Aussagen von Effenberg zweifle ich nicht an. Aber "seit langer Zeit" kann auch seit drei Monaten sein. Also möglicherweise (für mich wahrscheinlich) ein Zeitraum nach Bekanntgabe Osterlands Ausscheidens bei H96.
... in the streets

44

Mittwoch, 14. Oktober 2015, 11:36

Nee, sorry ... das klang schon so, als wenn man es weiter fassen müsste. Zumal Effenberg im Verlauf des Interviews auch betonte, wann er seinen Trainerschein gemacht habe und wie lange er nun schon darauf warte, eine solche Chance als Trainer zu erhalten ... das alles dafür lange geplant und darauf ausgerichtet sei.

In dem Kontext sollte man dann nicht vergessen, dass Vertragsverhandlungen zwischen H96 und Osterland ja anstanden und die Trennung (siehe Anfangsposting) erst zum Ende der Saison (im April diesen Jahres) bekanntgegeben wurde.

Du hast ja Recht, wenn Du sagst, dass man immer noch im Bereich der Vermutungen haften bleibt, aber es deutet schon einiges darauf hin, dass hier zumindest ein wesentlicher Grund für die Trennung von Osterland bestehen könnte.

Dufner hin, Dufner her ... dass es der alleinige oder entscheidende Punkt gewesen ist, will ich natürlich nicht behaupten. Für mich persönlich wäre es definitiv derjenige, aber letztendlich bleibt das hier natürlich spekulativ.

Ich meine jetzt auch nicht Dich persönlich, aber da es ja gerade um Dufner/Osterland geht, die Herangehensweise "Es kann nicht sein, was nicht sein darf" würde ich für recht ungeeignet halten. ;)


Diese Werbung wird nur unregistrierten Usern angezeigt. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Registrierungsdatum: 27. Mai 2009

  • Private Nachricht senden

45

Mittwoch, 14. Oktober 2015, 11:59

Ja, jetzt klingt es schon so, als hättest du mit deinen Vermutungen recht. Ich habe das Interview ja nicht selbst gesehen.

Es ist auch kein Widerspruch zu hansrusses Infos, dass Osterland hier Co unter Frontzeck werden wollte, aber nicht durfte weil er halt solche Forderungen stellte.

Bleibt aber immer noch Dufners unsinnige Begründung für Osterlands Ausbootung. Aber ich habe eh nicht immer alles verstanden, was Dufner so gesagt oder getan hat.
... in the streets

46

Mittwoch, 14. Oktober 2015, 12:00

Eben, ja und ja! :ja:

Registrierungsdatum: 29. März 2010

  • Private Nachricht senden

47

Mittwoch, 14. Oktober 2015, 12:03

Meine Grabesquellen sagen: "es gab keine Verhandlungen um einen neuen Vertrag /Verlängerung in Hannover"

48

Mittwoch, 14. Oktober 2015, 12:15

Man wird wohl schon mal miteinander gesprochen haben. Wozu aber auch noch konkrete Verhandlungen, wenn die Entscheidung dann schon im Vornherein feststehen sollte ... das braucht es dann ja nicht.

Registrierungsdatum: 28. Juni 2001

Verein: KTC 1881 e.V.

Wohnort: North End

  • Private Nachricht senden

49

Mittwoch, 14. Oktober 2015, 13:14

Aussage Osterland: Es gab keine Gespräche.
in: 50+1-Fan
out: Konstruktkunde

50

Mittwoch, 14. Oktober 2015, 17:45

Vielleicht haben auch einfach alle hier recht (mehr oder weniger).

Sören Osterland ist nun im Bundesliga-/Profi-Fußball angekommen und klappt im Bilderbuch seiner Karriere eine neue Seite auf. Wer (Torben Hoffmanns) Sky-Interviews aus Effenburgs Bude auf Mallorca gesehen hat (http://www.skysportaustria.at/bundesliga…iner-effenberg/), darf sich sicher sein, dass beide (St. E. Und S. O.) schon vor Jahren, während des gemeinsamen Trainerlehrgangs, drüber gesprochen haben. Ob es nun seit dem eher den festen Plan gab (St. E.), der nun umgesetzt wird oder eher den Traum, der nun wahr wird (S. O.) ist ja eigentlich auch egal, oder?

Für die, denen die gemeinsame Vergangenheit der Beiden nicht so bekannt ist, hier noch etwas Lektüre:
http://www.fsa-online.de/front_content.p…=537&idart=9495
Vielleicht müssen wir aber auch nicht immer alles so ganz genau wissen ;) und lassen einfach noch etwas Spekulatius für die Weihnachtszeit übrig.

Ganz unabhängig davon, wie man ihn sportlich bewertet, genauer: den aktuellen Stand seiner (praktischen) Fähigkeiten als Trainer, sind sich wohl alle, die das Vergnügen hatten, Sören Osterland einmal persönlich kennen zu lernen, einig: Das ist echt ein Feiner Kerl - und ein sehr offener und spontaner dazu. Letzteres kann sich in komplexen Situationen (sagen wir mal..., z. b. in Auseinandersetzungen des eigenen Arbeitgebers mit den Fans - und dieser untereinander) auch schon mal unvorteilhaft auswirken.
Da kann die kollegiale Unterstützung durch einen etwas vorsichtigeren, abwägenden älteren Kollegen, wie Mehmet Scholl bei der FC-Bayern U 23 sicher hilfreich sein.
Ob Stefan Effenberg, neben einem großen, breiten Kreuz, auch diese Unterstützung so wird bieten können und wieviel Sören Osterland, davon, nach den Erfahrungen in der schönsten Stadt der Welt und in Ungarn, überhaupt noch braucht, wird abzuwarten sein.
Ich wünsche ihm nur das Beste und hoffe, dass es die aus der GaZ noch verbliebenen Fan-Freunde bei den Arminen verzeihen mögen, wenn ich jetzt auch mal im schwarzen Paderborn vorbei schauen werde.
"Wir könnten viel, wenn wir zusammenstünden!"


(sagt Werner Stauffacher zum Tell, in Friedrich Schillers "Wilhelm Tell", 1. Akt, 3. Szene)

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2013

Verein: Hannover 96

  • Private Nachricht senden

51

Mittwoch, 14. Oktober 2015, 17:51


Ich wünsche ihm nur das Beste und hoffe, dass es die aus der GaZ noch verbliebenen Fan-Freunde bei den Arminen verzeihen mögen, wenn ich jetzt auch mal im schwarzen Paderborn vorbei schauen werde.


:bier:

Registrierungsdatum: 2. März 2015

  • Private Nachricht senden

52

Donnerstag, 15. Oktober 2015, 10:27


Registrierungsdatum: 13. Oktober 2013

Verein: Hannover 96

  • Private Nachricht senden

53

Donnerstag, 15. Oktober 2015, 18:56


Registrierungsdatum: 16. August 2003

Verein: Hannover 96

Wohnort: Exil-Niedersachse, erst AC, seit 2007 B

  • Private Nachricht senden

54

Donnerstag, 15. Oktober 2015, 19:24

Ehrlich gesagt habe ich es erst im nachhinein gemerkt. Aber wenn ich die hier verlinkten Artikel jetzt endlich lese, sieht es doch so aus, als ob wir mal ein junges Trainertalent im Verein hatten, das man sich wünschen würde, in der Hinterhand zu haben, wenn man nach zehn oder elf Spielen der Hinrunde in verzweifelter Lage Robin Dutt oder Michael Frontzeck entlassen hat. Seufz.
Signatur ausgesetzt.

So, Martin, das ist jetzt (endgültig?!) Dein Verein. Meiner nicht mehr.

Sobald die DFL und die Gerichte die Übernahme bestätigt haben, trete ich aus.

Noch 2016 hätte ich mir nicht vorstellen können, dass das Ende von 50+1 zugleich das Ende meiner Beziehung zu 96 sein könnte. Aber zuviel ist zuviel.

Registrierungsdatum: 2. Dezember 2005

Verein: BSG Heiliger St Martin

Wohnort: Bothfeld

  • Private Nachricht senden

55

Donnerstag, 15. Oktober 2015, 19:50

Was für ein geiler Typ.
Was für ein Verein, der ihn ziehen lässt!
Seufz!

Ich zitiere mich mal...
"Allez, hier kommt die BSG"
CSE

"... Und:... Torwarttor zählt doppelt!"

56

Donnerstag, 15. Oktober 2015, 19:58

Vielleicht gibt es ja eine Klausel die besagt, dass er zu 96 zurückkommen muss, sobald er das 39ste Lebensjahr vollendet hat.

57

Freitag, 16. Oktober 2015, 10:38

Wenn man als außenstehende Person die Artikel liest, kommt man doch zwangsläufig zu der Frage, was bei 96 da schon wieder läuft. Während SO anderswo als junges, aufstrebendes Trainertalent und sogar Wunderknabe betitelt wird, ist er für 96 zu jung und unerfahren.
Kind muss weg!

Jones

96er

Registrierungsdatum: 15. Juni 2005

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

58

Freitag, 16. Oktober 2015, 10:46

Kann ja nicht sein dass die U23 mit System und moderner Spielidee spielt und die Profis nach Hausfrauenart..
Ahhhh, Bavaria. Good Beer!

59

Freitag, 16. Oktober 2015, 12:11

Naja. Das war ja vor allem besonders erfolgreich, als Salif Sane einen gewissen Unterschied in die Mannschaft gebracht hat. Der Turm hat schon ganz schön was ausgemacht.

Eigentlich traue ich mir nicht zu, seine Arbeit vollumfänglich bewerten zu können. Das er ein kerzengerader Kerl mit anständigem Charakter gewesen ist, mag ich ja noch sofort glauben, aber alles andere wird er erst noch beweisen müssen. Hat er hier nämlich nicht und zwar nicht nur im Hinbick auf den Tabellenstand und die Leistungen seiner Mannschaft. Die verlinkten Artikel zu seiner Person sind doch auch nur freundliche Vorschusslorbeeren.

Klassenbester, gut und schön. Aber zwischen Theorie und Praxis besteht schon noch ein eklatanter Unterschied.

Abgesehen davon bleibt immer noch die Frage, ob er nicht auch hier von einem auf den andere Tag in den Sack gehauen häte, wenn der Tiger ruft. Das ist, was man so lesen und hören kann, zumindest anzunehmen.

Also, was hätte es denn genutzt?

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2007

  • Private Nachricht senden

60

Freitag, 16. Oktober 2015, 12:31

Ich bin verwundert, dass es so viel Wind gibt (auch außerhalb des Forums), nur weil Osterland Co-Trainer in Paderborn wird. Das ist doch jetzt nur Gesprächsthema, weil Effenberg dort die eigentliche Überraschung ist. Das Effenberg nun Osterland sehr schätzt, ist zwar schön. Bisher hat Effenberg aber als Trainer auch noch nichts geleistet. Also kann ich da auch keine besondere Wertschätzung für Osterland erkennen. Ist ja nicht so, als hätten, Pep, Hitzfeld oder Klopp angerufen. Macht für mich schon ein Unterschied.