Du bist nicht angemeldet.

CR96

96er

Registrierungsdatum: 3. Februar 2016

  • Private Nachricht senden

541

Sonntag, 28. Oktober 2018, 21:30

Ich denke, es geht hier weniger um den Fehler, sondern um den jungen Waldemar Anton, den der Trainer einfach mal so zum (Abwehr-) Chef gemacht hat.
Der steht völlig blank da, mit einem Haufen Nieten um sich rum, und dann in dem Zusammenhang von "Horror" zu schreiben finde ich etwas übertrieben.

Anton im Zusammenspiel mit Sané oder Felipe ist eine ganz andere Nummer als mit Wimmer oder Elez.

Albornoz, Wimmer und Elez sind in dem Fall doch Totalausfälle und Anton ist dabei etwas überfordert im Zentrum.
"Ich bin jetzt nicht ratlos, aber ich bin auch kein Messias - oder habe ich etwa Sandalen an?"

Registrierungsdatum: 31. Juli 2001

  • Private Nachricht senden

542

Montag, 29. Oktober 2018, 09:10

Zu Deinen Beiträgen fällt einem nichts mehr ein. Sie werden immer absurder. Sonnabend war sogar Wimmer besser als Anton und Elez hat eines seiner besten Spiele gemacht. Überhaupt hat die Abwehr gar nicht so schlecht gestanden. Allerdings steht Anton neben sich. So ein Fehler darf nicht passieren und das hat nichts mit dem Fehlen von Sane zu tun. Anton muss den Ball nur ins Aus köpfen. Er scheint derzeit mit seiner Rolle als Abwehrchef und Mannschaftskapitän völlig überfordert. Das Gegentor war bereits früh die Spiel entscheidende Szene. Die darauf folgende Verunsicherung hat sich erst nach mehr als einer Stunde gelegt.In der jetzigen Phase sind solche Kapitalfehler tödlich.

Registrierungsdatum: 16. Februar 2008

  • Private Nachricht senden

543

Montag, 29. Oktober 2018, 10:19

Wimmer hatte gestern die zweitbeste Zweikampfquote aller Bundesligaspieler an dem Spieltag. Anton steht neben sich, weil er halt erst 22 ist und sowas einfach mal passieren kann. Junge Spieler, die immer nur besser werden und konstant spielen, spielen nicht bei Hannover 96.

Registrierungsdatum: 2. August 2004

Verein: HANNOVER 96

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

544

Montag, 29. Oktober 2018, 10:38

Die gibt es nicht.


Diese Werbung wird nur unregistrierten Usern angezeigt. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2013

Verein: Hannover 96

  • Private Nachricht senden

545

Samstag, 3. November 2018, 17:35

"Wir haben 60 Minuten ein super Spiel gemacht."

Ahahahahahaha.
"Das ist ein Witz! Nicht mehr akzeptabel der ganze Scheiß!" - Horst Heldt.

546

Samstag, 3. November 2018, 18:30

Was passiert erst, wenn sie ein schlechtes Spiel machen??
Ein Verein gehört nicht einem Menschen. Der Verein gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren. Ein Verein ist kein Ort, um möglichst viel abzuschöpfen und zu werben, sondern ein Gemeinschaftsort. (Christian Streich)

Registrierungsdatum: 16. August 2003

Verein: Hannover 96

Wohnort: Exil-Niedersachse, erst AC, seit 2007 B

  • Private Nachricht senden

547

Samstag, 3. November 2018, 18:37

Man muss jetzt aber auch nicht in der anderen Richtung übertreiben.

Gegen einen CL-Teilnehmer mit wesentlich mehr individueller Qualität nicht allzu viel zugelassen, ein Tor geschossen, halbwegs mitgehalten.
Die Slapstick-Aktionen vor allem vor dem ersten und zweiten Gegentor machen aus einem ordentlichen Spiel jedenfalls kein schlechtes.

Und als Kapitän hat er doch kaum eine andere Wahl, als Leistungen besser zu reden als sie waren.
Signatur ausgesetzt.

So, Martin, das ist jetzt (endgültig?!) Dein Verein. Meiner nicht mehr.

Sobald die DFL und die Gerichte die Übernahme bestätigt haben, trete ich aus.

Noch 2016 hätte ich mir nicht vorstellen können, dass das Ende von 50+1 zugleich das Ende meiner Beziehung zu 96 sein könnte. Aber zuviel ist zuviel.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »JochenHeisig« (3. November 2018, 18:38)


Registrierungsdatum: 8. Februar 2002

Verein: H96

Wohnort: Langenhagen

  • Private Nachricht senden

548

Samstag, 3. November 2018, 18:48

+1

Wesentlich engagierteres Spiel als zuletzt, teilweise auch mit guten Spielzügen. Da war längst nicht alles schlecht aber die Böcke versauen dann halt ein gutes Ergebnis

Registrierungsdatum: 16. Juli 2014

  • Private Nachricht senden

549

Samstag, 3. November 2018, 19:01

Ihr macht einen fatalen Fehler, in dem ihr von einem Spiel gegen einen Championsleagueteilnehmer sprecht. Die standen auf Platz 15 und hatten fünf Tore geschossen, spielten grausamen Fussball. Na ja, das Spiel gegen den BVB war ja auch toll...

550

Samstag, 15. Dezember 2018, 17:45

Habe gerade die Wiederholung des 0:2 durch Alaba aus der Hintertorperspektive gesehen.

Als Alaba an den Ball kommt, nimmt unser Kapitän und Vorbild die Hände hinter den Rücken, duckt sich weg und weicht so dem Schuß aus.
Hat sich vielleicht gedacht, dass er eh nichts machen kann und es besser wäre, nicht getroffen zu werden. Hätte nämlich eventuell weh getan. Das will ja auch keiner wirklich.

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2011

Verein: 96

Wohnort: Bei Reinbek/Schleswig-Holstein

  • Private Nachricht senden

551

Samstag, 15. Dezember 2018, 17:47

Nichts gegen Anton, aber als Abwehrchef UND Kaptitän ein wenig überfordert.
Je mehr Käse, desto mehr Löcher. Je mehr Löcher, desto weniger Käse. Also: Je mehr Käse, desto weniger Käse.

4no1

96er

Registrierungsdatum: 3. Februar 2011

Wohnort: FrischAuf

  • Private Nachricht senden

552

Samstag, 15. Dezember 2018, 17:48

@Kai: Seit Johan Cruyff stehe ich auf körperloses Spiel.
..and the people bowed and prayed to the football god they made..

553

Samstag, 15. Dezember 2018, 17:53

Genau: Nichts gegen Anton !

Bleiben wir doch lieber bei den üblichen Verdächtigen wie Felipe, Elez, Ostrzolek oder Wimmer. Da hakt sich sich viel besser rum.

554

Samstag, 15. Dezember 2018, 17:55

Die ersten beiden Gegentore sind gefallen, weil man a) (vielleicht berechtigt) einen Einwurf reklamiert, also geschlafen hat, b) alle Mann hinten reingelaufen sind, ohne den Rückraum zu decken, kompakt zu stehen oder sonst wie am Mann zu sein und c) weil kurz in die Mitte geklärt, also gar nicht richtig geklärt wurde. Ob sich beim Schuß jemand links rum, rechts rum oder sonst wie verhält, halte ich für zweitrangig.

Wenn ich deppert ein Glas runterschubse, könnte vielleicht jemand spektakulär das Ding auffangen. Aber vielleicht sollte ich einfach vorher schon besser aufpassen. Dann braucht man gar nicht den Fangversuch durchanalysieren.
"Wenn dieser Prozeß nicht abgeschlossen wird, wird 96 in fünf Jahren in der fünften Liga spielen."
unverständlich und offensichtlich rechtsirrig

4no1

96er

Registrierungsdatum: 3. Februar 2011

Wohnort: FrischAuf

  • Private Nachricht senden

555

Samstag, 15. Dezember 2018, 17:58

Wenn man als Dabeistehender das Glas auffangen könnte, aber passiv bleibt, weil es der Grandezza schaden könnte, sieht man trotzdem ein wenig bescheuert aus.
..and the people bowed and prayed to the football god they made..

Registrierungsdatum: 26. Juli 2003

Verein: Hannover 96

Wohnort: Hamburg, früher Celle

  • Private Nachricht senden

556

Sonntag, 16. Dezember 2018, 12:45

Mir sind 3 Situatuionen in Erinnerung geblieben:

1. HZ: in der Nähe der eigenen Torauslinie: Querpass in Richtung eigener 16er. Daraus folgte große Gefahr.
2. HZ: Im Aufbauspiel spielt Anton den Balll nicht ab, sondern kloppt ihn dann ins Aus.
2. HZ: Beim 0:4 sieht Anton alt aus, da Lewandowski ihn überläuft und dann einköpft.

Das Experiment mit einem 22 jährigen Kapitän, der selber keine Führungsspieler-Leistung bringt, ist wohl kläglich gescheitert. Oder glaubt hier jemand ernsthaft, dass die älteren Spieler in der Kabine Anton von dessen Worten viel abnehmen, wenn er es selber nicht besser macht?

557

Sonntag, 16. Dezember 2018, 14:21

Der Kreis der Kapitänskandidaten ist allerdings klein. Im Mannschaftsrat sind zudem noch Bakalorz, Füllkrug, Sorg, Prib und Tschauner. Oder soll es Schwegler machen, Felipe, Esser? Walace? Wimmer? Bebou? Albornoz? Juhu.

Ein Problem mit älteren Spielern sehe ich übrigens nicht. Die machen es ja auch nicht besser. Nein, ich sehe nur generell einen Mangel an Säulen, an denen sich eine Mannschaft hochhangeln oder abstützen könnte. Es gibt keinen Schulle mehr, keinen Pinto, keinen Haggui, keinen Balisch, keinen Stindl. Spieler, die Erfahrung mitbringen, ein bißchen deutsch sprechen oder überhaupt sprechen, eine Gruppe anführen, auf dem Platz stehen und vielleicht sogar über 2019 hinaus bleiben. Wir haben viele Indianer, wenig Häuptlinge. Wir haben viele Spieler, die offensichtlich auf der Durchreise sind, wenig Leute über 22 Jahren mit langfristigen Verträgen. Und der halbe Mannschaftsrat steht gar nicht auf dem Platz.

Ich kann nur empfehlen, sich diese Seite ab und zu mal anzukucken: https://www.transfermarkt.de/hannover-96/kader/verein/42 Das ist unser Kader. Wer da Alternativen findet für egal was, der sage dann bitte Bescheid.
"Wenn dieser Prozeß nicht abgeschlossen wird, wird 96 in fünf Jahren in der fünften Liga spielen."
unverständlich und offensichtlich rechtsirrig

Registrierungsdatum: 3. September 2002

Wohnort: Vahrenhorst

  • Private Nachricht senden

558

Sonntag, 16. Dezember 2018, 14:31

Das ist in der Tat so ein wenig das Problem.
Anton gehört nach meiner, freilich sehr subjektiven Einschätzungen zu denjenigen, die Ehrgeiz besitzen und mit Hannover etwas verbinden.
Er ist halt einfach noch etwas zu jung. Um da ausreichendes Standing bei den Teamkollegen zu haben, müsste er wohl schonextraordinär gut sein. Und das ist er nicht bzw. bringt es aktuell nicht auf den Rasen.
:high: "Ne Bemme und ´n Schälchen Heeßen."
Den Fussboden mit Bienenwachs versiegeln

Registrierungsdatum: 26. März 2014

  • Private Nachricht senden

559

Samstag, 19. Januar 2019, 16:20

mittlerweile bin ich der meinung, dass der ein paarmal über seiner qualität gespielt hat.
so ein langes leistungsloch ist nicht drin. der ist nicht gut.

Registrierungsdatum: 15. November 2001

Verein: 96!

Wohnort: Bad Gandersheim

  • Private Nachricht senden

560

Samstag, 19. Januar 2019, 16:25

Wo sein wahres Leistungsvermögen liegt wird man wohl erst langfristig sehen, aber ob er wirklich so stark ist, wie ihn viele schon gesehen haben, sollte man inzwischen doch deutlich in Frage stellen.

Wenn es nach der Saison wirklich ein gutes Angebot für ihn geben sollte, dann sollte man nicht lange zögern.
Je größer der Deppenfaktor, desto gigantischer das Bescheidwissergefühl