Du bist nicht angemeldet.

Sagna

96er

Registrierungsdatum: 5. Mai 2005

Wohnort: wieder da

  • Private Nachricht senden

21

Sonntag, 19. Februar 2017, 16:10

Die zweite Halbzeit war jedenfalls viel besser als die erste, wol auch weil Dynamo müde wurde.

Mance Sachen sind eben richtig gut (Moral), andere wirklich verbesserungsfähig (Spielaufbau).

Für den Aufstieg kann das trotzdem reichen. Jedenfalls geören Dresden und Heidenheim wohl nicht mer zur unmittelbaren Konkurrenz. Braunschweig schwächelt und Union halte ich auch nicht unbedingt für stärker als 96.
Was soll ich Freibier trinken, wenn ich Champagner haben kann?

Registrierungsdatum: 28. September 2005

Verein: welche Frage

Wohnort: das ist lange her

  • Private Nachricht senden

22

Sonntag, 19. Februar 2017, 16:11

das gute Pferd springt knapp!
warte, warte nur ein Weilchen......

H96F

96er

Registrierungsdatum: 7. August 2001

Verein: Hannover 96

Wohnort: Moskau

  • Private Nachricht senden

23

Sonntag, 19. Februar 2017, 16:16

3 Punkte waren superwichtig. Jetzt in Richtung Union schauen.

Union halte ich auch nicht unbedingt für stärker als 96.


"Unbedingt" vielleicht nicht, aber...
verdammt, verhasst, vergöttert

Registrierungsdatum: 28. September 2005

Verein: welche Frage

Wohnort: das ist lange her

  • Private Nachricht senden

24

Sonntag, 19. Februar 2017, 16:30

ein Riesenvorteil aus diesem Spiel- jetzt kann sich eine feste Innenverteidigung einspielen
warte, warte nur ein Weilchen......


Diese Werbung wird nur unregistrierten Usern angezeigt. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Registrierungsdatum: 11. April 2014

  • Private Nachricht senden

25

Sonntag, 19. Februar 2017, 16:36

Tja. Gibt sicher - wieder mal - einigen Anlass zur Kritik heute. Dennoch finde ich unseren Sieg nicht unverdient. Ja, Dynamo hatte Chancen. Aber alleine die von Harnik waren m.E. mindestens eben so gut, ich meine sogar, eher noch besser. Ich finde auch nicht, dass Dresden vor allem wegen der vergebenen eigenen Chancen verloren hat. Dresden hat vor allem verloren, weil sie einem schlecht spielenden Hannover 96 so viele beste Chancen ermöglicht haben, dass wir trotz insbesondere Harniks hanebüchener Chancenverwertung heute dennoch zweimal getroffen haben.
Klassenerhalt - Alles andere ist Abstieg.
Sport ist im Verein am schönsten.

Registrierungsdatum: 12. April 2004

Verein: Hannover96

Wohnort: Oberbayern

  • Private Nachricht senden

26

Sonntag, 19. Februar 2017, 16:39

"Wir sind die Roten, wir sind die Besten, wir spielen scheiße...... Tatatataaa"

Nun, die Mechanismen in diesem Geschäft dürften Herrn Kind bekannt sein: "Wer punktet hat Recht!" :p :p :p :p


Trotzdem gebe ich meine Meinung zu Aufstellung und Taktik zum Besten:
- Fossum als 10er geht nicht. Was hat Maier bloß verbrochen?
- Das Klaus und Noah heute nicht die Richtigen waren, hat man nach 30 min gemerkt. Warum Karaman dann erst spät kommt, wundert mich.
- Die Anfälligkeit in der Defensive bleibt das schwerwiegenste Kriterium. Es fehlt eigentlich noch, daß dort einmal einer den letzten Paß für den Gegner spielt.

Ernsthaft hätte nicht auf das Verweilen von "Oh Daniel" gewettet, wenn 96 heute untergegangen wäre. Aber das werden wir ja niemals!


Harnik darf in so einem Spiel auch gern noch einen mehr machen. Aber wo wäre 96 ohne ihn.
Hübner war prima - weshalb er nie eine Chance bekam - ????
Baka in Hälfte 1 erschreckend schlecht.
Bei Sané bin ich jetzt zu faul für "Copy und Paste"

Wie soll es weitergehen - von mir aus auch so auch wenn es eine hohe nervliche Belastung ist.
Er war ein Titan.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Herberto96« (19. Februar 2017, 16:42)


4no1

96er

Registrierungsdatum: 3. Februar 2011

Wohnort: FrischAuf

  • Private Nachricht senden

27

Sonntag, 19. Februar 2017, 16:42

Es fehlt eigentlich noch, daß dort einmal einer den letzten Paß für den Gegner spielt.


Er hat J. gesagt. Das passiert noch. Hoffetnlich erst, wenn uns der Aufstieg nicht mehr zu nehmen ist.
..and the people bowed and prayed to the football god they made..

Registrierungsdatum: 22. September 2003

Wohnort: Peine

  • Private Nachricht senden

28

Sonntag, 19. Februar 2017, 16:43

Hübner hat sich heute durchaus empfohlen, er hat eine gewisse Spritzigkeit, die Strandberg und Sané vielleicht auch körperbedingt nicht so oft an den Tag legen. Fossum war verschenkt heute, hat kaum Bälle festgemacht und gefühlt auch wenig Laufarbeit geleistet. Da hätten auch Füllkrug, Sobiech oder Maier nicht schlechter ausgesehen und vielleicht sogar mehr gute Aktionen gehabt.
Anton auf RV ist schon länger die Alternative, die ich befürworte, da hätte es z.B. letzte Woche nicht soviel Slapstick gegeben wie bei Mlapa vs. Sorg. Als letztes hoffe ich sehr, dass Albornoz jetzt seine Chance nutzt und Prib ablösen kann.

Registrierungsdatum: 22. Februar 2009

  • Private Nachricht senden

29

Sonntag, 19. Februar 2017, 17:10

Stimmen zum Spiel
R.I.P Robert
*********

Registrierungsdatum: 1. November 2009

  • Private Nachricht senden

30

Sonntag, 19. Februar 2017, 17:35

Und morgen oder Dienstag stellen sich die bundesweit einmaligen Experten Schatto und Martin wieder vor die Linse und sind stolz auf den Impuls, den sie mit ihrem Gerede gesetzt haben...

Zum Spiel: schon verrückt, dass man mit so einer chaotischen Leistung über mindestens 60Minuten sogar noch mehr Hochkaräter hatte als die DD Favoritenkiller.

Diese defensive Minderleistung , insbesondere in den ersten 20Min, genau wie gg. die SGE und Bochum, muss man als Roter diese Saison scheinbar so akzeptieren, da gibt es wohl keine sichtbare Veränderung mehr in dieser Saison.

Für Stendel und Co sprechen natürlich die gute konditionelle Verfassung und die anscheinend weiterhin gute Gesamtstimmung im Team/Teamgeist.

Allerdings war es aus meiner Sicht heute fahrlässig überhaupt, geschweige denn bis zum Schlusspfiff mit Klaus und Fossum gegen die DD Power gegen zu halten. Beide hatten, Klaus wie schon seit der Winterpause, Fossum wie bei seinen Einsätzen zu Saisonbeginn, fast nur schwache Szenen, und zwar technisch und in der Arbeit geegn den Ball.

Dazu die schwächste Leistung von Baka seit Wochen und die Leichtsinnsfehler von Sane.

Sehr gut gefallen haben dagegen Anton und Hübner, welcher mehr Einsätze verdient hat.

Mit solchen Siegen wie gg Lautern, Bo und heute machen wir uns schön unbeliebt in der Liga, ala Sch... Bayern seit Jahren und könnten es tatsächlich packen

31

Sonntag, 19. Februar 2017, 18:22

Version 1:
Völlig choatisches Abwehrverhalten, eine Schwimm-Weltmeisterschaft auf dem grünen Rasen. Die Folge war, dass die Drsdner in der HZ I eine Chance nach der anderen hatten, die entweder Tschauner zu Nichte machte oder 96 einfach nur Glück hatte, dass allein Kutschke zwei Luftlöcher in aussichtsreicher Position geschlagen hat. 96 hat in der HZ I nur eine richtige Chance in der 43. Minute und die verballert Harnik. Vorher sieht man nur verzweifelt Distanzschüsse, die meilenweit das Ziel verfehlen.
Bakalorz völlig von der Rolle, Fossum, Klaus und Sarenren spielen unglücklich, um es wohlwollend auszudrücken.

Das Spiel wird dadurch entschieden, dass Harnik eine seiner diversen 100%-Chancen dann doch mal genutzt hat, Karaman es ausnutze, dass die Dresdner ihn wohl noch nicht auf dem Plan hatten und die Dresdner selbst zu dumm waren, die Lässigkeiten von Sane, Bakalorz und Schmiedebach auszunutzen.

Version 2:
Auswärtssieg bei Dynamo, die vorher noch gegen keine Spitzenmannschaft der 2. Liga zu Hause verloren haben. Stuttgart verliert 5:0, wir gewinnen dreckig mit 2:1. Das macht den Unterschied aus, der auch später für die Entscheidung über den Aufstieg ausschlaggebend sein wird. Auf Harnik ist Verlass, auch wenn er diverse Chancen braucht: Irgendwann klingelt es.

Stendel hat mit der Einwechslung von Karaman ein goldenes Händchen bewiesen. Auch die Einwechslung von Albornoz war eine sehr gute Entscheidung von Stendel, denn denn nach dessen Ecke fiel das 1:0. Souverän auch, dass er sich von den vielen gelben Karten nicht nervös machen ließ und die Gelbsünder (bis auf Prib).

Der Sie ist auch ein Zeichen an die Konkurrenz: Hannover 96 gewinnt auch die Spiele, die andere einfach verlieren würden. Tolle Moral!
Version 3: Dresden war in der 1. Halbzeit deutlich besser. Sie können es. Wir können es nicht. Von einem Aufstiegsfavoriten erwarte ich einen Auftritt wie Dresden ihn hingelegt hat. Kann 96 derzeit aber nicht. In der 2. Halbzeit hat 96 mit Glück gepunktet. Es gab Zeiten da waren Glücksspiele verboten.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Defendo« (19. Februar 2017, 20:55)


Registrierungsdatum: 17. Januar 2016

Verein: Hannover 96

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

32

Sonntag, 19. Februar 2017, 18:23

Manche hier werden auch noch rumheulen wenn Hannover Deutscher Meister, DFB Pokalsieger und Champions League Gewinner ist.

Das die anderen auch Fussball spielen können.. wer hätte das gedacht. Am Ende musst Du gewinnen und das tun sie mal recht konstant. Glück gehört auch dazu. Darüber kann man sich auch mal freuen. Tut gar nicht weh..

Das Peine Ost irgendwann mal schwächelt war zu erhoffen. Hannover spielt ne konstante Saison. Sonst wären sie nicht da wo sie sind. Verbessern kann man immer irgendwas. Wäre ja auch zu schön wenn im Leben immer alles perfekt wäre.
Am Arsch die Römer

Registrierungsdatum: 8. November 2009

Wohnort: Luthe

  • Private Nachricht senden

33

Sonntag, 19. Februar 2017, 18:38

Manche hier werden auch noch rumheulen wenn Hannover Deutscher Meister, DFB Pokalsieger und Champions League Gewinner ist.

ja natürlich, wir kennen sie doch ! verkacken den weltpokal im elfmeterschießen. weiß ich heute schon ! :D
Das Leben ist zu kurz für Uli Potofski.

34

Sonntag, 19. Februar 2017, 18:39

Du kannst also 3 Jahre in die Zukunft gucken, ZLF ?

Knäckebrot

unregistriert

35

Sonntag, 19. Februar 2017, 18:40

Ein Hauptproblem wurde heute wieder mal deutlich. Unsere Abwehr steht einfach viel zu hoch. Daher läuft auch fast jeder Gegner einmal alleine auf Tschauner zu.

Und das wird auch nicht geändert nach dem 1:0...unfassbar schlechte Taktik von Herrn Stendel.

Aber hat ja mal wieder gereicht: man soll ja nicht immer das Haar in der Suppe suchen laut DS....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Knäckebrot« (19. Februar 2017, 18:51)


H96F

96er

Registrierungsdatum: 7. August 2001

Verein: Hannover 96

Wohnort: Moskau

  • Private Nachricht senden

36

Sonntag, 19. Februar 2017, 18:50

M. Harnik: "Ich bin der Meinung, dass wir das Spiel heute in der Defensive gewonnen haben".
verdammt, verhasst, vergöttert

Registrierungsdatum: 9. Mai 2005

Verein: Hannover 96

Wohnort: Dresden

  • Private Nachricht senden

37

Sonntag, 19. Februar 2017, 19:07

In der ersten Halbzeit Glück gehabt, das man da nicht in Rückstand gerät. Wie so oft in letzter Zeit den Anfang völlig verschlafen.
In Hälfte Zwei waren wir dann klar besser. In allen Belangen.
Dresden hatte zwar insgesamt mehr Chancen, aber wir die Klareren. Der Sieg hart erkämpft, aber auch verdient.
Nichts ist größer als der Verein!

Dahl

96er

Registrierungsdatum: 22. Dezember 2013

Wohnort: Dresden

  • Private Nachricht senden

38

Sonntag, 19. Februar 2017, 19:35

Dass man so oft die erste Halbzeit verschläft, hängt irgendwie doch mit Überheblichkeit zusammen. Daran ist Stendel nicht ganz unschuldig, wenn er immer wieder betont, "wir schauen nicht auf den Gegner, sondern auf uns".

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2007

  • Private Nachricht senden

39

Sonntag, 19. Februar 2017, 19:50

Ich dachte eigentlich, hier wäre heute der Bär los im negativen Sinne. Gut, Dresden ist besser einzuordnen als Bochum, aber wundert mich das es heute recht ruhig ist. Ich bin wieder mal ziemlich erschrocken über unser Spiel, mir wird aber jeder Wind aus den Segeln genommen durch den Sieg. Gut so. Ich lehne mich also ein Stück weit zurück und glaube fest daran das man so halt aufsteigt und das diese Art zu spielen auf Dauer erfolgreich sein wird. Vielleicht ist es so, dass man sich drauf verlassen kann das die Gegner individuell so schlecht sind, dass die die Tore halt regelmäßig nicht machen, obwohl genügend Chancen da sind. Und in der Defensive immer wieder was zulassen...

Ich habe heute Spieler gesehen, die auf dem Platz nicht unbedingt Vollgas gegangen sind. Und dann hab ich Spieler gesehen, die gebrannt haben, so wie ich mir das wünsche. Vielleicht irre ich da, aber es sah mir nicht so aus, als ziehe die Mannschaft heute da komplett an einem Strang. Klaus, Sarenren, Fossum...um ein paar zu nennen, haben mir heute von ihrer Einstellung nicht so wirklich gefallen. Im Gegensatz dazu dann geile Typen wie Anton oder Hübner, auch Harnik...Komisch. Aber: ich muss mit meinem Statement bestimmt nicht Recht haben. Ich beobachte das halt weiter. Stendel hat in der PK vor dem Spiel gesagt, er verstehe die Kritik nicht so ganz und die Mannschaft wird auch wieder anders auftreten. Hab ich heute nicht gesehen.

Hervorheben muss man natürlich auch Tschauner, super. Bakalorz ganz miese Fehler und Schmiedebach hat mir heute auch überhaupt nicht gefallen, gehört sogar in die Liste mit Klaus, Sarenren und Fossum heute.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »niedersachse1896« (19. Februar 2017, 19:51)


Turbo

96er

Registrierungsdatum: 10. September 2013

  • Private Nachricht senden

40

Sonntag, 19. Februar 2017, 20:03

Überheblichkeit sehe ich nur bei den eigenen Fans.
Viele erwarten, dass man jeden Gegner in Grund und Boden spielt.
Das geht auch in der 2. Liga nicht, auch wenn wir auf den meisten Positionen besser besetzt sind als andere Mannschaften.

Unsere Truppe hat heute Stabilität und Moral gezeigt, am Ende mit Erfahrung gewonnen.

Sicherlich hat man bei einigen Spielern das Gefühl sie holen nicht alles aus sich heraus, aber das wird noch kommen.
Immer diese Miesepeterei hier, nur Gemecker und Ansprüche.
Wir haben 9 von 12 Punkten in der Rückrunde geholt.


Wir sollten der Mannschaft zeigen, dass wir zufrieden sind und sie positiv verstärken, dann werden wir auf dem Weg in die 1. Liga nicht zu stoppen sein und es werden noch richtig geile Spiele kommen.