Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hannover 96 Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Registrierungsdatum: 26. April 2009

Verein: Hannoi

  • Private Nachricht senden

101

Montag, 28. Januar 2019, 09:43

Mal sehen, ob er die Dinge in den Griff bekommt - er hat ja doch einiges an Erfolgen vorzuweisen. Ich bin jedenfalls froh, dass uns die Personalien Magath oder Effenberg erspart geblieben sind.

Magath hätte aber pauschal in dieser Transferperiode 14 Mann verkauft und 13 Neue geholt.
Hätte ich bei der Truppe blind unterschrieben.

EDIT: Danach hätte Magath direkt wieder weggekonnt.
@
(\_. - .
./\......',

Registrierungsdatum: 8. Februar 2002

Verein: Que?

Wohnort: Lüneburg

  • Private Nachricht senden

102

Montag, 28. Januar 2019, 09:48

Magath hätte hier maximal 3 Spieler verpflichtet - danach wäre das Gehaltsbudget aufgebraucht.
But is it art?

Registrierungsdatum: 16. Februar 2008

  • Private Nachricht senden

103

Montag, 28. Januar 2019, 10:09

Ich glaube ja, dass der Grund, warum 96 keinen anderen Trainer bekommen hat, hauptsächlich der aktuellen sportlichen Situation geschuldet ist. Das Drumherum dürfte eher eine untergeordnete Rolle spielen.

Vermutlich hatte Doll einfach die geringsten Gehaltsforderungen.

Und ein Team, was weitestgehend desolat auftritt und dennoch 11 Punkten und "nur" Platz 17 noch gut bedient ist, tut sich nicht jeder an. Jeder Trainer weiß doch, was folgt: Abstieg, neuer Trainerwechsel. Wobei, nachher gibt es unter Doll noch ein paar Punkte und ein Trainerwechsel ist - wie bei Frontzeck - den Fans nicht vermittelbar.

Nun, Doll. Was weiß man über ihn? Der Sky90-Auftritt im letzten Jahr war unfassbar peinlich: https://m.facebook.com/story.php?story_f…6394953234&_rdr

Ein Relikt der alten Zeit, ein "früher haben wir das so gemacht". Letzten Endes ein Neururer mit Gelfrisur und ohne Schnauzer. In Ungarn war er wohl ganz erfolgreich, ja gut, in Ungarn. Wow.

Ich denke, dass Doll in keinem Punkt ein besserer Trainer als Breitenreiter ist. Vielleicht kommt er etwas mehr über die Motivation. Breitenreiter war bei den Diven der Lizenzspielerabteilung spätestens seit der Weihnachtsurlaubaktion unten durch.

Im Grunde ist es eh egal. In der 2. Liga hätte ich dann trotzdem gern einen richtigen Trainer.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Second Prize« (28. Januar 2019, 10:21)


104

Montag, 28. Januar 2019, 10:25

Hab den als Schwätzer in Erinnerung. Und hatte immer Angst, dass er irgendwann zu uns kommt. Aber man muss ja seinen Traumata ins Gesicht sehen.

So unterschiedlich können Erinnerungen sein. Ich habe den als "Motivator" in Erinnerung und habe da einen Fernsehbericht des NDR zu seinen HSV-Zeiten vor Augen. Dort haben sie einen Bericht bei sein Training und seine Trainingsmethoden gezeigt. Er hatte den HSV auf dem 18. Platz übernommen und ohne großartige Neuverpflichtungen zunächst aus der Abstiegsregion geführt und dann auf die oberen Tabellenplätze. Er sorgte dafür, dass die negative Stimmung, die ja ganz normal ist bei Vereinen im Tabellenkeller, verschwand und eine Euphorie entstand, die maßgeblich für den Erfolg verantwortlich war. Er erreichte also die "Köpfe" der Spieler und das war sein Erfolgsrezept. Damals dachte ich: so einen Motivator bräuchten wir bei 96 auch, also einen Mann, der auch durchschnittliche Spieler, die war traditionell im Kader hatten und haben, zu Leistungen bringt, die man denen eigentlich gar nicht zugetraut hätte.

Kurz: Genau das Gegenteil von deiner Sichtweise. Nicht Schätzer, sondern Motivator. Keine Angst vor der Verpflichtung, sondern Wunsch nach seiner Verpflichtung.

Bin gespannt, ob er das, was er beim HSV geschafft hat, auch bei 96 schaffen wird. Aus meiner Sicht hätte es kaum einen besseren Kandidaten für 96 unter den aktuellen Umständen gegeben. Oder fällt dir jemand ein, der am Markt verfügbar ist, sich traut zu 96 zu kommen, bezahlbar ist und schon zweimal Traditionsvereine vor dem Abstieg gerettet hat ?

Insgesamt bin ich einigermaßen irritiert, welche negativen Reaktionen - nicht nur hier, sondern z.B. auch im Kollegenkreis - auf Doll kamen. Es können doch eigentlich alle nur gewinnen, denn 96 ist in den Augen vieler schon abgestiegen und dieser Abstieg wäre nicht Doll zuzuschreiben.


Diese Werbung wird nur unregistrierten Usern angezeigt. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Rocee

96er

Registrierungsdatum: 9. Oktober 2012

  • Private Nachricht senden

105

Montag, 28. Januar 2019, 10:34

Würde mich auch Mal interessieren, bei welchem Trainer hier Jubel ausgebrochen wäre. Bei einer realistischen Wahl. Und es ist eh wie es immer ist: Erst hinterher ist man schlauer.

Bonez

96er

Registrierungsdatum: 26. August 2004

Verein: Ja bitte.

Wohnort: Hannovi

  • Private Nachricht senden

106

Montag, 28. Januar 2019, 10:49

Persönlich hätte ich mich sehr über Steffen Baumgart gefreut.

Bei Thomas Doll bin ich komplett erwartungslos. Aber das bin ich bei der Mannschaft und dem Umfeld eh.
"The first ten million years were the worst," said Marvin, "and the second ten million years, they were the worst too. The third ten million years I didn't enjoy at all. After that I went into a bit of a decline."

Registrierungsdatum: 4. Juni 2014

Verein: Hannover 96

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

107

Montag, 28. Januar 2019, 10:54

Ich mag gar nicht ins Hamburger Büro morgen früh....der Kollege lacht immer noch, dass die Wood an uns losgeworden sind.

Die Worte der PK: ich freue mich auf Hannover, das ist ein Traditionsverein.
Ich hab viel vor und Danke i.B. Dem Präsidenten und dem Sportdirektor. Sie wollten mich.......

Die Schadenfreude Deines Kollegen wird nicht mehr lange währen.

Die Hamburger kriegen ihn nämlich zum Saisonende mit besten Dank zurück.

Registrierungsdatum: 3. Mai 2005

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

108

Montag, 28. Januar 2019, 10:55

Würde mich auch Mal interessieren, bei welchem Trainer hier Jubel ausgebrochen wäre. Bei einer realistischen Wahl. Und es ist eh wie es immer ist: Erst hinterher ist man schlauer.


Bei einem Trainer, der im Team mit einer komplett neuen Vereinsführung mit einem nachhaltigen Gesamtkonzept vor die Presse getreten wäre. So ist irgendwie alles egal.

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2007

  • Private Nachricht senden

109

Montag, 28. Januar 2019, 10:59

Ich hab mal schnell auf Wikipedia und ein paar ungarischen Portalen nachgeschaut


Vielen Dank für deine Infos!

denn auch so eine Entscheidung hätte ich Martin Kind durchaus zugetraut !


Kind muss weg, ist klar, aber im sportlichen Bereich hat er für mich oft überraschend gute Entscheidungen getroffen. Ob Schmadtke, Slomka, Korkut, Breitenreiter, Stendel, Heldt oder auch die Kombi Bader & Möckel...waren keine peinlichen Nummern dabei in der letzten Zeit. Über Schaaf kann man natürlich streiten, da ist man im Nachhinein halt schlauer.

Dolls Motivationstalent sollte man nicht unterschätzen, denke mal, an diesen Schrauben muss man in solch einer Situation auch stellen.

PK mit Doll 14 Uhr.

Rocee

96er

Registrierungsdatum: 9. Oktober 2012

  • Private Nachricht senden

110

Montag, 28. Januar 2019, 11:00

Zitat

Würde mich auch Mal interessieren, bei welchem Trainer hier Jubel ausgebrochen wäre. Bei einer realistischen Wahl. Und es ist eh wie es immer ist: Erst hinterher ist man schlauer.


Bei einem Trainer, der im Team mit einer komplett neuen Vereinsführung mit einem nachhaltigen Gesamtkonzept vor die Presse getreten wäre. So ist irgendwie alles egal.
So sieht es aus. Und deine Lösung wäre natürlich das non plus Ultra.

111

Montag, 28. Januar 2019, 11:29

Kind muss weg, ist klar, aber im sportlichen Bereich hat er für mich oft überraschend gute Entscheidungen getroffen.

Äh, nein.
Dass da Glückstreffer in Einzelentscheidungen dabei waren, geschenkt. Aber wenn man sich das im Kontext anguckt, waren die Entscheidungen selten gut bzw. wurden schnell - eben auch durch Kind - zu schlechten Entscheidungen gemacht, weil er Situationen wie den Konflikt zwischen Schmadtke & Slomka nicht in den Griff bekommen hat. Und was an Heldt war jetzt nochmal eine sportlich gute Entscheidung? Oder an Dufner? Oder an Frontzeck? Oder an Schaaf? Oder daran, mit Andermatt ein Entscheidungskonstrukt aufzubauen, das sich selbst im Weg stand? Wenn hier mehrheitlich sportlich gute Entscheidungen getroffen worden wären, hätten wir deutlich weniger Probleme als so.
Und jetzt wird gekackt !

Registrierungsdatum: 1. März 2006

Verein: Assindia Cardinals

Wohnort: Fell-Bert, ex. Ruhrpott

  • Private Nachricht senden

112

Montag, 28. Januar 2019, 11:31

Kind muss weg, ist klar, aber im sportlichen Bereich hat er für mich oft überraschend gute Entscheidungen getroffen. Ob Schmadtke, Slomka, Korkut, Breitenreiter, Stendel, Heldt oder auch die Kombi Bader & Möckel...waren keine peinlichen Nummern dabei in der letzten Zeit. Über Schaaf kann man natürlich streiten, da ist man im Nachhinein halt schlauer.


Hätte er den Sabbel gehalten und den von dir genannten nicht ständig in die Arbeit gequatscht, dann wären das gute Entscheidungen gewesen.

Abgesehen davon, Thomas Doll passt mir. Man sollte sich mal auf der Zunge zergehen lassen, wer wir eigentlich sind: Ein Chaosverein auf dem besten Weg zu einer Fahrstuhlmannschaft, der offensichtlich keine Kohle für Spieler hat und der in den letzten zwei Jahrzehnten durchschnittlich alle 13,3 Monate den Hauptübungsleiter ausgetauscht hat. Wen willst du denn dann holen, wenn nicht Jos Luhukay und Konsorten?

Auf der anderen Seite Thomas Doll, der Hamburg 2005/2006 in die Champions League geführt hat und dem Weggang der Stamm-IV (Boulahrouz und Van Buyten) nichts entgegen zu setzen hatte und Platz 7 in der Folgesaison war für die damaligen Ansprüche des HSV zu wenig - hätten sie es doch nur besser gewusst. In Dortmund hat Doll dann den Klassenerhalt geschafft und den Verein ins Pokalfinale geführt. Mit Ferencvaros wurde er in den letzten 5 Jahren 1x Meister, 3x Pokalsieger und 1x Trainer des Jahres.

Ich hab Ferencvaros im Mai live gesehen. Gegen Vasas von Oenning übrigens. Das Niveau überschaubar, eher 3. Liga bei uns, aber die Spielanlage hat mir gefallen. Schnörkellos über schnelle Außen nach vorne, schöne Kombinationen und wenig blindes Ballgebolze.
nö.

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2007

  • Private Nachricht senden

113

Montag, 28. Januar 2019, 11:40

Kind muss weg, ist klar, aber im sportlichen Bereich hat er für mich oft überraschend gute Entscheidungen getroffen.

Äh, nein.
Dass da Glückstreffer in Einzelentscheidungen dabei waren, geschenkt. Aber wenn man sich das im Kontext anguckt, waren die Entscheidungen selten gut bzw. wurden schnell - eben auch durch Kind - zu schlechten Entscheidungen gemacht, weil er Situationen wie den Konflikt zwischen Schmadtke & Slomka nicht in den Griff bekommen hat. Und was an Heldt war jetzt nochmal eine sportlich gute Entscheidung? Oder an Dufner? Oder an Frontzeck? Oder an Schaaf? Oder daran, mit Andermatt ein Entscheidungskonstrukt aufzubauen, das sich selbst im Weg stand? Wenn hier mehrheitlich sportlich gute Entscheidungen getroffen worden wären, hätten wir deutlich weniger Probleme als so.


Ach so, na gut. Also...im Bezug auf die Personalien hat er oft gute Entscheidungen getroffen. Wie von mir oben genannt. Das er ansonsten viel, sehr viel Mist baut, ist doch klar. Mir. Euch. Dir. Denke, das müssen wir hier nicht auch wieder alles aufdröseln. Du findest natürlich auch nicht so gute Personalentscheidungen, hab auch nicht von einer 100 % Quote gesprochen. Aber von mir genannte Personen, die er geholt hat, hätte ich wohl auch so geholt (mal überspitzt gesagt).

Registrierungsdatum: 8. Februar 2002

Verein: H96

Wohnort: Langenhagen

  • Private Nachricht senden

114

Montag, 28. Januar 2019, 11:55

Bei den Kandidaten die auf dem Markt oder im Gespräch waren finde ich Doll noch am besten. Man ist sowieso immer erst hinterher schlauer ob er nun der Richtige (Wenn es den überhaupt gibt) ist oder nicht
Was die Hamburger betrifft gibt es zumindest in meinem Umfeld nicht wenige die ihn positiv in Erinnerung haben :ahnungslos: Mal schauen

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2011

Verein: 96

Wohnort: Bei Reinbek/Schleswig-Holstein

  • Private Nachricht senden

115

Montag, 28. Januar 2019, 11:59

Ich mag gar nicht ins Hamburger Büro morgen früh....der Kollege lacht immer noch, dass die Wood an uns losgeworden sind.

Die Worte der PK: ich freue mich auf Hannover, das ist ein Traditionsverein.
Ich hab viel vor und Danke i.B. Dem Präsidenten und dem Sportdirektor. Sie wollten mich.......

Die Schadenfreude Deines Kollegen wird nicht mehr lange währen.

Die Hamburger kriegen ihn nämlich zum Saisonende mit besten Dank zurück.


Ne, kein Grinsen.
Er meinte: doller Trainer in 2006/2007 und das -und zwar genau das- was Spielmacher weiter oben ausführt.
Je mehr Käse, desto mehr Löcher. Je mehr Löcher, desto weniger Käse. Also: Je mehr Käse, desto weniger Käse.

Registrierungsdatum: 12. November 2009

  • Private Nachricht senden

116

Montag, 28. Januar 2019, 11:59

Ich könnte mir vorstellen, dass er den Vorteil hat, dass keine großen Erwartungen mit ihm verbunden werden. Ich jedenfalls bin ja auch eher der Meinung, dass selbst ein Klopp hier nichts reißen würde.
Das grundsätzliche Problem ist sowieso eher weiter oben zu suchen.

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2003

Wohnort: Calenberger Neustadt

  • Private Nachricht senden

117

Montag, 28. Januar 2019, 12:05

Letzten Endes ein Neururer mit Gelfrisur und ohne Schnauzer.

:kichern:

By the way, Edith wüsste gern noch, was der für´n Auto fährt ... :ja:
Groovy Planet (hannöversche Premiummarke)

118

Montag, 28. Januar 2019, 12:25

Opel Kapitän ?

Registrierungsdatum: 16. Juni 2014

  • Private Nachricht senden

119

Montag, 28. Januar 2019, 12:25

By the way, Edith wüsste gern noch, was der für´n Auto fährt ...

http://www.nemzetisport.hu/labdarugo_nb_…di-edzo-2302611

...und dann ein bisschen herunterscrollen. ;)

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2011

Verein: 96

Wohnort: Bei Reinbek/Schleswig-Holstein

  • Private Nachricht senden

120

Montag, 28. Januar 2019, 12:29

Der Porsche ist ja wohl als Firmenwagen Geschichte.
Hier wird T-Rock gefahren.

sponsored bei VWN
Je mehr Käse, desto mehr Löcher. Je mehr Löcher, desto weniger Käse. Also: Je mehr Käse, desto weniger Käse.