Du bist nicht angemeldet.

Registrierungsdatum: 17. August 2018

  • Private Nachricht senden

401

Donnerstag, 7. März 2019, 22:50

Ich habe Frau Voß gerade auf Twitter angeschrieben. Mal schauen, ob sie darauf antwortet und nicht nur mit einem 08/15-Statement. Ich bin auch ganz höflich und sachlich geblieben.

Stephan535

Moderator

Registrierungsdatum: 28. Juni 2001

Wohnort: Drochtersen

  • Private Nachricht senden

402

Donnerstag, 7. März 2019, 23:04

Hat eigentlich schon jemand die personalisierten Eintrittskarte für die JHV bekommen?

Hier ist das Schreiben mit der "Eintrittskarte" gestern angekommen. (Ein Din A4-Schreiben mit zwei QR-Codes)
OpSR: 99,5
Uncool since 1970

403

Freitag, 8. März 2019, 07:36

Hier auch. Schon vorher.
Time flies like an arrow, fruit flies like a banana.

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2011

Verein: 96

Wohnort: Bei Reinbek/Schleswig-Holstein

  • Private Nachricht senden

404

Freitag, 8. März 2019, 09:41

Hat eigentlich schon jemand die personalisierten Eintrittskarte für die JHV bekommen?

Hier ist das Schreiben mit der "Eintrittskarte" gestern angekommen. (Ein Din A4-Schreiben mit zwei QR-Codes)


Puh, ich hatte schon Angst, dass die Eintrittskarten bei Viagogo höchstbietend "verkauft" werden.
Je mehr Käse, desto mehr Löcher. Je mehr Löcher, desto weniger Käse. Also: Je mehr Käse, desto weniger Käse.


Diese Werbung wird nur unregistrierten Usern angezeigt. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Registrierungsdatum: 8. Februar 2002

Verein: Que?

Wohnort: Lüneburg

  • Private Nachricht senden

405

Freitag, 8. März 2019, 10:37

die nicht, aber die stimmkarten :rofl:
But is it art?

Registrierungsdatum: 14. März 2016

  • Private Nachricht senden

406

Freitag, 8. März 2019, 15:47

Der Vorstand spricht mal wieder Empfehlungen aus:

Zitat

Sehr geehrte Mitglieder, liebe 96er,

in Ergänzung zur Tagesordnung für die Mitgliederversammlung am 23. März möchten wir Sie über einen Satzungsänderungsantrag informieren. Diesen Antrag von unserem Mitglied Bernd F. Hettwer können Sie hier nachlesen.

Wir als Vorstand neigen – ohne eine inhaltliche Bewertung vornehmen zu wollen – zu der Empfehlung, diesen Antrag abzulehnen, und zwar aus folgenden redaktionellen und strategischen Gründen:

Soweit § 15 Ziffer 3 a betroffen ist, ist der Antrag an einigen Stellen nicht präzise genug formuliert („aktueller Rechtsstatus“ – „andere wesentliche Vermögenswerte“) und lässt insoweit zu großen Interpretationsspielraum.

Soweit § 15 Abs. 3 b betroffen ist, so setzt sich die beantragte Ergänzung in Widerspruch zu § 15 Ziffer 3 a.

Letztlich bedarf die Satzung ohnehin einer umfassenden Reform. Wir schlagen deshalb vor, dass die nach dem 23.03.2019 amtierende Vereinsführung eine Satzungskommission einberuft, die sich mit einer umfassenden Überarbeitung beschäftigt und den Antrag von Herrn Hettwer in diese Arbeit einbezieht.

Mit freundlichen Grüßen
Der Vorstand

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Zaunkönig« (8. März 2019, 15:49)


Registrierungsdatum: 10. Januar 2007

Wohnort: H-Town/South-Ciddy

  • Private Nachricht senden

407

Freitag, 8. März 2019, 15:51

Die sollen einfach die Klappe halten...
96-DER PRÄSIDENT! :doh:

408

Freitag, 8. März 2019, 15:57

Also ich hatte auch meine Probleme mit "aktueller Rechtsstatus" . Mein Problem ist aber ein anderes:

Was wäre denn wenn die Anteile (aufschiebend bedingt) schon verkauft wären? Dürfte man dann den Antrag bei der DFL nicht zurück nehmen? . .. Wahrscheinlich doch. Nur will ich mich darüber nicht streiten (müssen).
Blöd.

Registrierungsdatum: 22. Mai 2017

Verein: MDCCCXCVI

  • Private Nachricht senden

409

Freitag, 8. März 2019, 16:40

Das wirft ja schon die Frage auf, welche schadensbegrenzenden Maßnahmen ein neuer AR eigentlich noch vornehmen kann.

1. Neuen Vorstand einsetzen, der die Interessen des e.V. vertritt.
2. Antrag auf Ausnahmegenehmigung bei der DFL zurückziehen. Das sollte den Vertrag über den Verkauf der 51% an der Management-GmbH erstmal entschärfen.
3. Satzungsänderung bei der Management-GmbH veranlassen, damit der e.V. als alleiniger Gesellschafter die Geschäftsführung bestimmen an.
4. Einsetzen eines ARs bei der Management-GmbH, der seiner Kontrollfunktion nachkommt.
5. Umsetzen der angekündigten Maßnahmen im e.V., da die Aktiven den AR hieran messen werden.
6. Vertrag über den Verkauf der Management-GmbH-Anteile rückgängig machen.

410

Freitag, 8. März 2019, 16:50

Im ersten Moment, dachte ich auch: Schon aus Prinzip, wenn die empfehlen, dagegen zu stimmen, muss ich ja wohl dafür stimmen. Dann habe ich mir den Antrag durchgelesen und gedacht, na gut, ist halt etwas unbestimmt, was die Management GmbH angeht, aber gut, schadet das?
Aber jetzt bin ich überzeugt, Oststadt hat recht, das Risiko kann man vermeiden.

Denn, anders als Team Kind, die Kinds Antrag auf Ausnahme (und damit Privatübernahme durch ihn für lau, also für schlappe knapp 13.000 Euro) ja laufen lassen wollen, stehen die anderen Kandidaten, die Pro Verein 1896 empfohlen hat, ja dafür, den Ausnahmeantrag - für den Verein (einer von 3 Antragstellern) - zurückzunehmen.
Das sollte man nicht gefährden.

Und in einem Punkt hat der Vorstand ja recht: Diese Satzung muss dringend reformiert werden.
Schon allein, damit nie wieder jemand eine Vorstandsdiktatur gegen die Mitglieder aus der Satzung rechtfertigen kann.
Dafür sollte es m. E. aber eine Satzungskommission geben, die das gründlich, transparent und mit allen Beteiligten diskutiert und dann der Mitgliederversammlung vorlegt. Das braucht Zeit, um es gut zu machen und sollte eine der ersten Aufgaben sein, die die neuen Gremien in Angriff nehmen.
"Wir könnten viel, wenn wir zusammenstünden!"


(sagt Werner Stauffacher zum Tell, in Friedrich Schillers "Wilhelm Tell", 1. Akt, 3. Szene)

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2003

Verein: Hannover 96 (ohne KGaA)

Wohnort: Elze

  • Private Nachricht senden

411

Freitag, 8. März 2019, 17:25

Da würde ich ja gerne mitmachen, wenn es sich dann noch lohnt und der GröPaZ den Bums nicht vollständig übernommen hat.
stscherer = Landei seit 1896

412

Freitag, 8. März 2019, 18:43

Warum aber ist die Rücknahme des Antrags und die Vereitelung des Eintritts einer aufschiebende Bedingung ohne die Änderung rechtssicherer als mit?

Edit: unter der Prämisse, dass das nicht erst nächstes Jahr gemacht werden kann.
NIEMALS ALLEIN - Das gilt auch für die Macht im Verein!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »theMenace« (8. März 2019, 18:45)


Registrierungsdatum: 2. August 2004

Verein: HANNOVER 96

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

413

Freitag, 8. März 2019, 18:55

Als wenn auch nur 1,896% diesen Kram verstehen.

414

Freitag, 8. März 2019, 19:15

Warum aber ist die Rücknahme des Antrags und die Vereitelung des Eintritts einer aufschiebende Bedingung ohne die Änderung rechtssicherer als mit?

Edit: unter der Prämisse, dass das nicht erst nächstes Jahr gemacht werden kann.
Was alles unter aktuellen Rechtsstatus zu subsumieren ist, weiß doch heute kein Mensch
Blöd.

Registrierungsdatum: 25. November 2014

  • Private Nachricht senden

415

Freitag, 8. März 2019, 19:22

Vielleicht kann Winsley den Antrag erläutern.

416

Freitag, 8. März 2019, 19:40

Gericht verhängt Zwangsgeld gegen Martin Kind.


https://twitter.com/RAJuergenScholz/stat…7134431233?s=19
Blöd.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Oststadt« (8. März 2019, 19:43)


N-1

96er

Registrierungsdatum: 18. Juli 2018

  • Private Nachricht senden

417

Freitag, 8. März 2019, 19:47

25 Tage Zwangshaft wären mir deutlich lieber

Die 25.000 Euro werden den allheiligen wohl leider kaum
treffen

Registrierungsdatum: 10. Januar 2007

Wohnort: H-Town/South-Ciddy

  • Private Nachricht senden

418

Freitag, 8. März 2019, 19:50

Gericht verhängt Zwangsgeld gegen Martin Kind.


https://twitter.com/RAJuergenScholz/stat…7134431233?s=19


Hoffentlich zahlt er nicht und wird dann gleich bei der JHV in Handschellen rausgeführt..
Das würde doch mal für Schlagzeilen sorgen..

Meine Fresse, diese Arroganz...
"Der Rechtsstaat gilt für uns nicht"
96-DER PRÄSIDENT! :doh:

Stephan535

Moderator

Registrierungsdatum: 28. Juni 2001

Wohnort: Drochtersen

  • Private Nachricht senden

419

Freitag, 8. März 2019, 19:52

25 Tage Zwangshaft wären mir deutlich lieber

Die 25.000 Euro werden den allheiligen wohl leider kaum
treffen

Na ja. Ist ein Zwangsgeld. Er kann auch einfach die Liste rausgeben. DAS wäre mir am liebsten.
OpSR: 99,5
Uncool since 1970

Registrierungsdatum: 2. Oktober 2012

  • Private Nachricht senden

420

Freitag, 8. März 2019, 19:56

Ob sich wohl die HAZ dieser Sache annehmen wird? Das wäre doch mal eine Schlagzeile. Oder doch noch besser auf Bildzeitungsniveau: "Kind droht Knast" :)
VIANOGO