Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hannover 96 Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Registrierungsdatum: 7. November 2002

Verein: Hannover 96 und Chelsea FC

Wohnort: nun in Arnum

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 20. September 2004, 12:03

NP: Der rote Zuraw hofft auf Gnade

Der rote Zuraw hofft auf Gnade

Er fehlt mindestens einmal. Aber Mittwoch darf er im Pokal gegen Cottbus spielen.

Dariusz Zuraw hofft, dass er nach seiner roten Karte nur für ein Spiel gesperrt wird.
VON ANDREAS WILLEKE
BREMEN. Er kam spät aus der Umkleidekabine, und gelächelt hat er auch nicht. Dariusz Zuraw wusste also genau, dass er für die 96-Niederlage in Bremen veranwortlich ist.
Dennoch versuchte er sich herauszureden. „Ehrlich, ich habe Valdez nicht berührt, ich habe sogar die Hände hoch genommen. Das war kein Elfmeter.“
Die Fernsehbilder entlarvten diese Aussage zu dem Vorkommnis in der 19. Minute allerdings als Flunkerei. Zuraw zerrte erst deutlich an Nelson Valdez, beharkte den Stürmer auch mit den Füßen. Als Valdez fiel, riss Zuraw zwar die Hände hoch – aber diese Unschuldsgeste konnte Schiedsrichter Lutz Michael Fröhlich zu Recht nicht beeindrucken.
Streiten könnte man allenfalls über die strenge Regel, dass der 31-Jährige durch die rote Karte doppelt bestraft wurde (siehe Bericht unten).
„Das ist ungerecht“, findet Zuraw, „ich hoffe, dass ich nur ein Spiel Sperre bekomme.“
Bremens Verteidiger Valerien Ismael wurde nach einem ähnlichen Foul in Mailand am vergangenen Mittwoch auch für nur eine Partie in der Champions League gesperrt. Allerdings entschied dies der europäische Verband UEFA. Für Zuraw ist das DFB-Sportgericht zuständig.
Möglich, dass Zuraw von 96 noch zusätzlich eine Geldstrafe aufgebrummt bekommt. Auch wenn Lienen zurückhaltend meinte, das Foul sei „aus der Bewegung heraus“ passiert.
Am Mittwoch in Cottbus muss der Trainer seine Abwehr noch nicht umbauen. Im Pokal darf der Pole eingesetzt werden. Für den Sonnabend gegen Schalke wird Lienen dann erstmals seit der Übernahme des Jobs in Hannover seine Innenverteidigung verändern müssen. Die Alternativen heißen Thomas Schneider oder Vinicius. Schneider lief sich in Bremen schon mal 70 Minuten warm, ohne eingewechselt zu werden. Vinicius half bei den 96-Amateuren aus
96 alte Liebe - Rot steht dir sehr viel besser als Gelb-Blau !

Thema bewerten