Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hannover 96 Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Tobias

Redakteur / Moderator

Registrierungsdatum: 16. Januar 2002

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 10. November 2004, 16:21

Bild: Jubel um Schröter!

Jubel um Schröter!

Dann irrer Elfer-Krimi



Vom Pokal-Knaller berichten LARS BEIKE und GREGOR RUHMÖLLER

Die Fans aus dem Häuschen, die AWD-Arena ein brodelnder Jubel-Kessel: Jaaaa!

Es ist geschafft. Die Roten Riesen jetzt auf dem Weg, große Pokal-Helden zu werden. Gestern abend gegen die ehemals große Borussia aus Dortmund (inzwischen nur noch Buh-russia Doofmund) das 1:0. Und damit fehlen nur noch zwei Siege bis zum großen Pokalfinale am 28. Mai 2005 in Berlin.

38764 Zuschauer (Saisonrekord!) bei typisch englischem Pokalwetter. Verstopfte Straßen am Stadion, Schlangen vor den Kassen. Schiedsrichter Dr. Franz-Xaver Wack pfiff das Spiel 18 Minuten später an.

96 mit der gleichen Startelf wie beim 3:0 gegen Bochum und auch wie beim 0:3 in München.

Die große Frage: Wie haben die Jungs dieses 0:3 verkraftet?

Gut!

Schon nach 27 Minuten 7:1 (!) Ecken für den Tabellensechsten. Noch mehr Fragen zur Überlegenheit? Aber so richtig dicke Chancen gab's zunächst nicht. Im Gegenteil. Dortmund mit gefährlichen Kontern. Doch von Minute zu Minute trafen sich die Borussen immer öfter zur Vollversammlung in der eigenen Hälfte.

Verdammt, irgendwann muß es doch klingeln!?

Hat sich auch Silvio Schröter (in dieser Form aus der Elf nicht mehr wegzudenken) gedacht.

Die 59. Minute. Der Augenblick, als der Jubel bis in die Innenstadt zu hören war. Schröters Hammer zum 1:0 rückte Hannover und Berlin näher zueinander.

Dortmunds Trainer van Marwijk ganz nervös. Weil er reklamiert, muß er auf die Tribüne (72.).

Dann wird "s erst richtig dramatisch. Dieser Elfer-Krimi (beide Strafstöße unberechtigt, beide verschossen!) war
nichts für Menschen, die ihre Alterserwartung eigentlich ziemlich hoch angesetzt haben...

Der Sieg, der Jubel - es gibt keine bessere Medizin! Jetzt fehlt nur ein gutes Los (Heimspiel!) bei der Auslosung am Sonntag.
Hat sich einer der verrückten Motzeratoren nun dazu entschlossen, das Thema zu schließen, löscht er meist noch dazu, ganz in seinem Element, ein paar Benutzer.

Thema bewerten