Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hannover 96 Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Registrierungsdatum: 7. November 2002

Verein: Hannover 96 und Chelsea FC

Wohnort: nun in Arnum

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 11. November 2004, 07:56

NP: Warum gab es 96 nicht live im TV ?

Warum gab es 96 nicht live im TV?“

Zu teuer, zu unattraktiv. Das kann sich aber ändern.

Bei der ARD und dem ZDF sitzen die 96-Fans nicht in der ersten Reihe – noch nicht.
VON FRANK WINTERNHEIMER
HANNOVER. Wer am Dienstagabend nicht live in der AWD-Arena dabei war, schaute in die Röhre. Im Fernsehen wurde kaum etwas über das Achtelfinalspiel in Hannover gezeigt. DFB-Pokal gibts beim Bezahl-Sender Premiere nicht, der Wettbewerb ist Sache von ARD und ZDF.

Dem Ersten ist 96 gegen Dortmund nur ein zehnminütiger Bericht aus der Konserve wert gewesen. Das ZDF zeigte gestern lieber Bayern gegen Stuttgart. Gut, auch interessant – aber warum gibts nicht noch ein zweites Spiel live, vielleicht sogar im NDR-Fernsehen? Die Hintergründe:

n Der Vertrag: ARD und ZDF dürfen laut Vereinbarung mit dem DFB im Wechsel ein Spiel pro Pokalrunde ausstrahlen. An mehr sei der DFB auch gar nicht interessiert, heißt es beim NDR in Hamburg. Das sei nicht der Sinn des Pokals, von dem kleine Klubs profitieren sollten. Mehr Spiele im TV macht weniger Fans im Stadion.

n Die Ausnahme: „Theoretisch besteht die Möglichkeit, dass wir ein Spiel dazukaufen“, erklärt Swantje Wittstock von der ARD-Programmgestaltung in München. So geschehen in der zweiten Pokalrunde (Osnabrück – Bayern, Bremen – Leverkusen). Oder auch 2002, als 96 gegen die kriselnden Bayern kurzfristig zusätzlich ins Programm gehoben wurde. Ein teures Vergnügen: „Da wir sparen müssen, geht das nur bei Spielen des Jahrhunderts“, meint Wittstock.

n Das Geld: Wollen die öffentlich-rechtlichen Sender ein Pokalspiel zusätzlich kaufen, wirds von Runde zu Runde teurer. Nach NP-Informationen liegt der Preis im Achtelfinale schon bei 600 000 Euro pro Team – 1,2 Millionen wollten sie dann doch nicht für das Spiel in Hannover ausgeben.

n Die Auswahl: ARD und ZDF müssen sich kurz nach der Pokal-Auslosung entscheiden, welches Spiel sie zeigen wollen. Als Thomas Brdaric Ende September das Achtelfinale zog, war 96 Vorletzter (Dortmund Siebter) – ein Quoten-Bringer sieht anders aus.

n Die Chancen: Stimmt der Gegner, haben die Siegertypen von 96 sehr gute Chancen, dass ihr Viertelfinale live im Fernsehen läuft, verrät der NDR. Und so hofft auch Manager Ilja Kaenzig, dass „wir das Geld langsam wert sind“.
96 alte Liebe - Rot steht dir sehr viel besser als Gelb-Blau !

Thema bewerten