Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hannover 96 Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Registrierungsdatum: 8. Februar 2004

Wohnort: Düsseldorf

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 27. Januar 2005, 19:53

HAZ: Für Christiansen ist kein Platz

Nach zwei Niederlagen in Folge soll für Hannover 96 in Bielefeld morgen alles besser werden. Trainer Ewald Lienen geht auf Nummer sicher – und opfert einen Stürmer.

Wenn es noch eine letzte Unklarheit gegeben hätte, dann beseitigte sie diese Szene. Die Spieler von Hannover 96 waren gestern gerade auf dem Weg in die Kabinen der AWD-Arena, da zog Ewald Lienen Thomas Christiansen an die Seite. Trotz der Minusgrade wurde es ein längeres Gespräch zwischen Trainer und Stürmer. Über den Inhalt wollten sich beide nicht äußern. Und dennoch liegt es nahe, worum es ging: Christiansens Nichtberücksichtigung in der Startelf in der Partie morgen bei Arminia Bielefeld (Anpfiff ist um 15.30Uhr). Der 31-Jährige hatte monatelang zur Stammelf gehört, jetzt ist er wieder draußen.

Für Christiansen mag dieses Gespräch mit seinem Coach überraschend gekommen sein, seine Nichtberücksichtigung jedoch nicht. Die hatte sich nämlich schon im Training der vergangenen beiden Tage angedeutet. Lienen entschied sich für eine andere taktische Ausrichtung und ließ Christiansen deshalb zweimal nur in der B-Elf spielen.

Neu in der Mannschaft steht morgen dagegen der 18-jährige Sören Halfar als Linksverteidiger. „Er hat eine ordentliche Figur in der Vorbereitung abgegeben und auch gegen starke Gegner seinen Mann gestanden“, sagt Lienen. „Ich kann mir vorstellen, dass er dies in der Bundesliga bestätigt.“

Der Trainer reagierte mit der Umstellung damit zum einen auf den Auftritt seiner Mannschaft beim 0:3 gegen Bayer Leverkusen. Damit war er gar nicht zufrieden, Lienen vermisste vor allem die Kompaktheit und die Abstimmung. Zum anderen fürchtet er die gefährlichen Bielefelder Konter. Deshalb wird Lienen das Mittelfeld verstärken, statt drei wird er vier Spieler in die Zentrale beordern. Nutznießer dieser Ausrichtung ist Christoph Dabrowski, den viele nach seiner Leistung gegen Leverkusen bereits wieder auf der Ersatzbank gesehen haben. Den 26-Jährigen wird diese Berufung besonders freuen, schließlich war er zwei Jahre (2001 bis 2003) für die Bielefelder aktiv, bevor er es ihn zu den „Roten“ zog. Neben Dabrowski spielen morgen Altin Lala, Julian de Guzman und Nebojsa Krupnikovic im Mittelfeld. Den Zwei-Mann-Sturm bilden Daniel Stendel und Jiri Stajner, der gestern beim Trainingsspiel auf dem grünen Rasen der AWD-Arena einen starken Eindruck hinterließ. Er sprühte förmlich vor Spielfreude.

Für die morgige Aufstellung der 96er auf der Alm gibt es somit nur noch ein kleines Fragezeichen: Rechtsverteidiger Steve Cherundolo hatte sich am Mittwoch eine Kapselverletzung im Sprunggelenk zugezogen und wurde gestern geschont. Schon heute soll er aber wieder beim Training dabei sein. Gestern wurde Cherundolo von Danijel Stefulj vertreten.

Der Ausfall des Amerikaners für das Bielefeld-Spiel ist ziemlich unwahrscheinlich, würde für Trainer Lienen aber neue Sorgen bedeuten. Denn der 51-Jährige hat sich eine Sonderaufgabe für Cherundolo ausgedacht: Der 25-jährige Verteidiger soll Arminias Torjäger Nummer 1, Delron Buckley, stoppen. Zehn Saisontreffer hat der schnelle Südafrikaner bereits erzielt; es liegt hauptsächlich am nicht minder schnellen Cherundolo, dass Buckley diese Zahl nicht noch erhöhen kann. Gelingt ihm das, stehen die Chancen gut, dass 96 nach zwei Niederlagen in Folge wieder einmal jubeln darf.

Und ein Sieg der „Roten“ würde es Christiansen mit Sicherheit leichter machen, seine Degradierung zu verstehen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Piramidon« (27. Januar 2005, 19:53)


Thema bewerten