Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hannover 96 Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Tobias

Redakteur / Moderator

Registrierungsdatum: 16. Januar 2002

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 28. Januar 2005, 12:53

Bild: Kaenzig stoppt Lienen!

Der Trainer kriegt Wunschstürmer Paunovic nicht

Kaenzig stoppt Lienen!



Von BERND STUBMANN und GREGOR RUHMÖLLER

Er lobt ihn, sagte intern: „So einen Spieler hat Hannover 96 lange nicht gehabt." Trainer Ewald Lienen über seinen Wunschstürmer Veljko Paunovic.

Aber: Der Transfer des 27jährigen Serben (bei Atletico Madrid ausgemustert) ist geplatzt! Manager Ilja Kaenzig stoppt Lienen. Sagt: „Ich halte mich an die Vorgaben des Präsidenten. Ohne Not werden wir in der Winterpause
(Wechselfrist endet am 31. Januar, d. Red.) keinen neuen Spieler verpflichten."

Unterstützung erhält der 31jährige von Vereins-Boß Martin Kind: „Ich habe immer gesagt, Transfers sind Sache der sportlichen Leitung. Wenn die sich einig ist, kann man über alles reden."

Was Kind in Sachen Paunovic stutzig machte: „Schon vor Saisonbeginn stand der Name des Spielers bei uns auf dem Zettel. Warum haben wir ihn damals nicht geholt?"

Kind betonte: „Ohne die Zustimmung unseres Managers geht nichts. Dafür haben wir ihn schließlich geholt."

In den vergangenen Tagen hatte Lienen versucht, den Transfer bei Kind durchzusetzen - gegen die Vorbehalte von Kaenzig. Der hatte Gründe für seine Haltung: „Wir haben in der Vorrunde immerhin dank der guten Leistungen von Trainer und Mannschaft Platz 7 erreicht. Wir sollten uns auf die Planungen für die neue Saison konzentrieren. Außerdem bin ich dagegen, durch einen neuen Spieler Unruhe in die Mannschaft zu bringen. Wir haben eine Truppe, die pflegeleicht ist."

Das Verhältnis zwischen Kaenzig und Lienen war von Anfang an nicht unbedingt harmonisch. Doch Kind sagt: „Manager und Trainer müssen sich nicht lieben. Aber Fakt ist: Herr Kaenzig ist nun mal Vorgesetzter des Trainers. Sie sollten öfter miteinander reden."

Ein guter Vorschlag: Dann gehen die Transfers für die neue i Saison ohne Wirbel über die Bühne...
Hat sich einer der verrückten Motzeratoren nun dazu entschlossen, das Thema zu schließen, löscht er meist noch dazu, ganz in seinem Element, ein paar Benutzer.

Thema bewerten