Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hannover 96 Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2002

Verein: Nur der HSV !!!

Wohnort: Sehnde

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 20. Februar 2005, 17:53

BamS: 49 Treffer! Werder schon Tor-Meister

Hannover 96 – Werder 1:4
49 Treffer! Werder schon Tor-Meister


[IMG]http://bilder.bild.t-online.de/BTO/sport/aktuell/2005/02/20/buli__hannover/borowski__145,property=Bild.jpg[/IMG] Borowski, der das 2:0
für Bremen erzielte, setzt
sich gegen Hannovers
de Guzman durch



Werder wieder wunderbar. Das 4:1 bei Hannover 96 war schon der 4. Sieg in Serie. Bremen hat bereits 49 Tore gemacht – Liga-Spitze! Meister im Toreschießen sind sie schon...

Hannover dagegen hatte wohl schon vorher resigniert. Zu frustrierend die Vergangenheit. Seit dem 22. April 1972 schaffte „96“ zu Hause keinen Sieg mehr gegen Bremen.

Daß es diesmal nicht anders werden würde, ist bereits nach 7 Minuten klar. Magnin haut einen Freistoß aus spitzem Winkel direkt ins lange Eck – 0:1 (5.).

115 Sekunden später: Während Lienen noch Notizen in seinen Block kritzelt, knallt es erneut. Ernst flankt mit links. Borowski volley mit rechts – 0:2 (7.).

Da offenbarten sich tiefe Löcher in Hannovers neuer Dreier-Kette. Lienen hatte nach Mertesacker-Ausfall (Virus-Erkrankung) die Vierer-Kette um ein Glied reduziert. Mit mäßigem Erfolg.

Werder hätte sogar durch Borowski auf 3:0 erhöhen können (13.) – wenn Schiri Fandel (Kyllburg) mitgespielt hätte. Doch der sah Baby-Bomber Hunt im Abseits.

Bremen ja mit dem jüngsten Sturm der Vereinsgeschichte. Neben Hunt (18) wirbelte Valdez (21). Der Mann aus Paraguay verliert in der 38. Minute einen wichtigen Zweikampf im eigenen Strafraum. Zuraw köpft den Ball unter die Latte – 1:2.

Die Quittung für Werders Passivität. Hatte der Meister nur noch das Champions-League-Spiel Mittwoch gegen Lyon im
Kopf?

Hannover aber zu kopflos, zu ideenlos. Dafür beweist Bremens Ernst Kreativität. Er dreht sich schön um Zuraw, trifft aus 13 Metern zum 1:3 (63.). Es kommt noch schöner. Joker Zidan, gerade mal zwei Minuten im Spiel, macht das 1:4 (85.). Bremen meisterlich. Und mit grenzenlosem Selbstvertrauen. Valdez: „Wir holen wieder den Titel.“

Und Hannover? Die müssen sich langsam mal Gedanken machen, warum es in der AWD-Arena nicht klappt. Das 1:4 war schon die 4. Heim-Pleite in Folge.
Zitat Schmiedebach: „Die Aggressivität gehört zu meiner Spielweise. Aber Leon ist da noch schlimmer als ich. Der würde am liebsten mit Messer und Gabel auf den Platz kommen und die Spieler aufessen. Aber das gehört dazu. Man darf sich nicht den Schneid abkaufen lassen. Ich spiele auf der Sechs, da muss ich die Bälle erobern. Mache ich das nicht, sitze ich auf der Tribüne.“

Thema bewerten