Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hannover 96 Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Registrierungsdatum: 24. Juli 2003

Verein: Ist die Frage ernstgemeint?

Wohnort: vom Deister

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 3. März 2005, 20:17

neuepresse.de: Vor Rostock-Spiel: 96 unter Druck

Vor Rostock-Spiel: 96 unter Druck


Die Fußball-Profis von Hannover 96 und Trainer Ewald Lienen stehen im Bundesliga-Heimspiel gegen Hansa Rostock am Samstag unter Druck. Nach fünf sieglosen Spielen in der AWD-Arena muss die Negativserie im eigenen Stadion gestoppt werden. „Wir wissen, dass alle einen Sieg gegen Rostock von uns erwarten. Erstens weil es gegen den Tabellenletzten geht und zweitens wegen der Misserfolge im heimischen Stadion“, sagte Lienen am Donnerstag.

Diese Situation sei aber nicht neu. „Die Mannschaft kennt es, mit dem Rücken zur Wand zu stehen und stark kritisiert zu werden“, erinnerte Lienen an die Situation vor dem Hinrundenspiel in Rostock, als 96 mit 3:1 gewann und der Trainer im Amt bleiben konnte.

Die beiden Auswärts-Niederlagen bei Schalke 04 innerhalb von drei Tagen sind von der Öffentlichkeit in Hannover scharf kritisiert worden. Lienen, dem unter anderem eine falsche Personalpolitik und das Festhalten an seinem Wunschspieler Veljko Paunovic vorgeworfen wird, sieht sein Team dagegen im Aufwärtstrend. „Ich bin sicher, dass die Mannschaft gestärkt aus diesen Spielen hervorgehen wird“, sagte der Coach.

Gegen Rostock muss der 96-Trainer allerdings die Abwehr umbauen. Der Ausfall von Steven Cherundolo (Gelbsperre) bereitet Lienen Kopfzerbrechen. Silvio Schröter steht als möglicher Ersatz wegen einer Grippe nicht zur Verfügung. Dafür feiert wahrscheinlich Michael Tarnat auf der linken Abwehrseite sein Rückrunden-Debüt. Der Ex- Nationalspieler hat seine Grippe überstanden und trainiert mit der Mannschaft.
Gott ist auch ein Roter

Thema bewerten