Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hannover 96 Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Registrierungsdatum: 24. Juli 2003

Verein: Ist die Frage ernstgemeint?

Wohnort: vom Deister

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 31. Mai 2005, 22:28

NP: Darum dauert es mit Brdaric bis Freitag

Darum dauert es mit Brdaric bis Freitag

WOLFSBURG/HANNOVER. Thomas Brdaric ist nach seinem Trip nach New York wieder in Hannover gelandet. In seiner Wohnung in Waldheim stellte der 96-Wunschstürmer sein neuestes Sangesprojekt vor, Näheres finden Sie im Lokalteil auf Seite 17.

In dem beinahe perfekten Brdaric-Transfer vom VfL Wolfsburg zurück zu 96 ist allerdings gerade weniger Musike drin. Als hätte jemand auf die Repeat-Taste gedrückt, hieß es auch gestern von allen Beteiligten: „Es kommt so, offiziell ist aber noch nichts.“ Am Freitag jedoch, so der interne 96-Arbeitsplan, sollen alle Unterschriften geleistet sein. Klubchef Martin Kind: „Eigentlich sind die Parteien einig.“ Brdaric wird rund 1,5 Millionen Euro pro Saison bekommen.

Es liegt allein am unübersichtlich taktierenden Wolfsburger Manager Thomas Strunz, der angeblich mit den Zahlungsmodalitäten nicht glücklich ist. 96 will einen Teil der gut zwei Millionen Euro Ablöse später überweisen, zusätzlich vereinbart ist ein Bonus von 300 000 Euro, falls 96 den UEFA-Cup erreicht. Strunz will das Geld sofort. Und er muss offenbar öfter seinen Aufsichtsrat befragen als ihm lieb ist.

Und nun droht Strunz und seinen Aufsehern weitere Verwirrung. VfL-Stürmer Martin Petrow steht überraschend vor einem Wechsel zu Atletico Madrid. Die Zeitung „Marca“ berichtet, dass sich der Verein und der bulgarische Nationalspieler einig seien. Für sieben Millionen Euro kann Petrow aus seinem bis 2007 laufenden Vertrag aussteigen.

Damit stünde Wolfsburg nicht nur ohne Trainer da, sondern auch ohne zwei seiner gefährlichsten Angreifer. Gut möglich, dass Strunz deshalb zaudert und im Fall Brdaric auf Zeit spielt.

96 behält jedoch die Ruhe. Klubchef Kind ist sicher, dass „wir das am Wochenende klar haben. So oder so.“ olt
Gott ist auch ein Roter

Thema bewerten