Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hannover 96 Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Tobias

Redakteur / Moderator

Registrierungsdatum: 16. Januar 2002

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 4. August 2005, 12:03

Bild: Tickets, Preise, Infos

Was Fans wissen müssen

Tickets, Preise, Infos



Die neue Saison - was müssen die Zuschauer beachten? Was ist neu? Was kosten die Karten und wo kann ich Tickets bestellen? BILD klärt auf:

Einzeltickets und Dauerkarten können im Internet (www.hannover96.de) oder an den Vorverkaufsstellen erworben werden. Die Preise liegen in dieser Saison zwischen 13 Euro (Dauerkarte 155) im Unterrang Nord und 41 Euro (550) im Oberrang Ost Mitte. Bei Heimspielen gelten Eintrittskarten gleichzeitig als Üstra-Fahrkarten.

Tickets für Auswärtsspiele können nicht über den Online-Shop bestellt, sondern nur im FIRST-Reisebüro in der Nordmannspassage (Tel.: i 0511-70 09 50) oder unter www.uestra-reisen.de erworben werden. Zum 1. Auswärtsspiel der Saison in Nürnberg (13. 8.) bietet das FIRST-Reisebüro eine ICE-Fahrt zum Preis von 45,50 Euro an. Fahrkarten für den Nordschlager in Hamburg (27. 8.) kosten 9,20 Euro.

Neu in der Arena: Die Blöcke W 10-19 sind ausschließlich über den West-Eingang zu erreichen. Dazu gibt es einen neuen Familien-Eingang Süd (Blöcke S 1-4). Zuschauer werden über große Hinweisschilder und auf den Eintrittskarten über ihren Eingang informiert.

Die Überwurfnetze hinter den Toren, die noch beim Confed-Cup da waren, werden zum Bundesliga-Start wieder entfernt.

Ab dieser Saison werden den (wie beim Confed-Cup) Volunteers rund um die AWD-Arena eingesetzt. Die helfen allen Fans bei Fragen in und außerhalb des Stadions.

Die Payment-Aufladungen (bargeldloses Bezahl-Verfahren) wurden aus den Kiosken herausgelöst. In Zukunft finden die Zuschauer Container als Aufladestellen in und außerhalb der Arena.
Hat sich einer der verrückten Motzeratoren nun dazu entschlossen, das Thema zu schließen, löscht er meist noch dazu, ganz in seinem Element, ein paar Benutzer.

Tobias

Redakteur / Moderator

Registrierungsdatum: 16. Januar 2002

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 4. August 2005, 12:03

Bild: Ich wette: Hashemian macht mehr Tore als Brdaric

Schatz

Die 96-Kolumne

So sehe ich es

Ich wette: Hashemian macht mehr Tore als Brdaric



Von DIETER SCHATZSCHNEIDER

Vor einer neuen Saison kribbelt's bei mir immer wie früher bei einer neuen Freundin (jetzt bin ich ja schon über 25 Jahre glücklich verheiratet). Ich reue mich riesig, daß es endlich mal mit einem Heimspiel losgeht für 96.

Gegen Hertha gibt's nur eins: Marcelinho ausschalten. Dann ist schon halb Berlin gestoppt. Ich denke, Hanno Balitsch ist der richtige Mann als Sonderbewacher für den bunten Brasilianer.

In diesem Spiel habe ich Verständnis, wenn Ewald Lienen dafür eine Offensivkraft opfert. Auch wenn es gegen Bayern geht. Aber - und da bin ich mir mit vielen Fans einig, mit denen ich spreche - gegen Klubs wie Duisburg oder Frankfurt wollen wir in der AWD-Arena Ewalds Defensiv-Krempel nicht mehr sehen.

Ich finde es richtig, daß Klubchef Martin Kind einen Tabellenplatz zwischen 5 und 10 als Saisonziel ausgegeben hat. Ziele erreicht nur, wer sie hat. Letzte Saison war die Mannschaft schon nach all den Siegen und dem Jubel der Vorrunde selbst zufrieden. Dann kam der Absturz.

Schon in der Winterpause habe ich die Verpflichtung von Hashemian gefordert. Von ihm erwarte ich ganz viel. Er ist kopfballstark, charakterstark. Ich wette: Er schießt mehr Tore als Brdaric.

Mit Yankov hat sich 96 einen Riesen-Jungen geholt. Balitsch schlägt ein, wenn er nicht den Spielmacher mimt, sondern sich auf seine Stärken besinnt: laufen, kämpfen, aus der 2. Reihe schießen.

Und dann freu' ich mich auf die - leider letzte - Saison unseres Abwehr-Riesen bei 96. Mein Rat an Mertesacker: Für seine persönliche Entwicklung muß er offensiv mutiger werden. Nicht nur bei Ecken und Freistößen vorne sein, sondern auch mal Dampf machen wie ein Lucio. Paßt zwar nicht in Lienens System. Aber da muß sich der Trainer halt eine Sicherung einfallen lassen.
Hat sich einer der verrückten Motzeratoren nun dazu entschlossen, das Thema zu schließen, löscht er meist noch dazu, ganz in seinem Element, ein paar Benutzer.

Tobias

Redakteur / Moderator

Registrierungsdatum: 16. Januar 2002

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 4. August 2005, 12:03

Bild: Trap war mein bester Trainer

Er geht in seine Abschiedssaison – Erinnerungen an eine große Karriere

Tarnat

Trap war mein bester Trainer



Eine große Karriere geht zu Ende. Für Michael Tarnat (35) wird die neue Saison eine Abschieds-Tournee durch die WM-Arenen. „Ich freue mich riesig auf die neuen Stadien. Meine letzte Saison will ich richtig genießen", erzählt „Tanne".

Vor seinem letzten Bundesliga-Jahr blickt Hannovers „linke Klebe" für BILD zurück auf eine tolle Karriere. Tarnats „Best of":

Mein bester Klub

„Eindeutig der FC Bayern. Hier hatte ich meine schönste Zeit, meine größten Erfolge. Der Verein ist für mich wie eine große Familie geworden. Deshalb werde ich auch dorthin zurückkehren."

Mein größter Erfolg

„Die erste Deutsche Meisterschaft 1998/99 mit Bayern. Ich habe schon als kleiner Junge davon geträumt. Es ist eine Riesen-Genugtuung, dieses Ziel erreicht zu haben. Das werde ich nie vergessen."

Mein schönstes Tor

„Gleichzeitig mein 1. Profi-Tor. Es war 1990/91 mit dem MSV Duisburg gegen Schweinfurt. In meinem ersten Profi-Spiel von Anfang an zog ich von außen ab in die kurze Ecke - ein Riesen-Gefühl."

Mein wichtigstes Tor

„In der Champions-League standen wir mit Bayern kurz vor dem Aus in der Gruppenphase. Bei den Glasgow Rangers machte ich mit dem Schlußpfiff das 2:2 - wir kamen weiter."

Mein bester Mitspieler

„Zwei bleiben mir besonders in Erinnerung. Einmal Icke Häßler - ein Weltklasse-Spieler. Seine Art Fußball zu spielen war unvergleichlich. Und als Persönlichkeit Stefan Effenberg. Auch wenn er schlecht gespielt hat, konnte man sich immer an ihm orientieren, von seiner Körpersprache her. Er ist immer vorneweg gegangen."

Mein bester Gegenspieler

„Ryan Giggs machte im Champions-League-Endspiel eine Riesen-Partie, das war schon Extra-Klasse. Und in England haben mich zwei Leute beeindruckt. Bei Christiano Ronaldo merktst du sofort, das wird einer. Und Wayne Rooney ist für sein Alter schon unglaublich abgezockt."

Mein bestes Spiel

„Da gibt es so viele ... Im Ernst: Mit dem MSV haben wir mal gegen Uerdingen im Pokal-Viertelfinale 4:0 gewonnen. Ich machte ein Tor gegen meinen besten Kumpel Bernd Dreher und eine starke Partie. Ewald Lienen hat damals übrigens zwei Buden gemacht."

Mein schlechtestes Spiel

„Das erste Spiel unter Ottmar Hitzfeld. Ich war nicht wirklich fit, wollte aber unbedingt spielen. In Wolfsburg wurde ich nach einer katastrophalen 1. Halbzeit ausgewechselt."

Mein bester Trainer

„Ganz klar Giovanni Trapattoni. Unter ihm zu spielen war etwas ganz Besonderes. Zu ihm hat jeder aufgeschaut, trotzdem war er eine echte Vaterfigur. Was er uns taktisch beigebracht hat, war unglaublich. Er hat uns manchmal 2 Stunden im Training an die Hand genommen und nur hin und her geschoben."

Mein tollstes Erlebnis

„Die Athmosphäre in Englands Stadien ist der Wahnsinn. Die Fans dort verzeihen einem alles, wenn man kämpft. Mit Manchester City haben wir mal 23 Spiele in Folge nicht gewonnen und wurden trotzdem gefeiert. Das werde ich nie vergessen."
Hat sich einer der verrückten Motzeratoren nun dazu entschlossen, das Thema zu schließen, löscht er meist noch dazu, ganz in seinem Element, ein paar Benutzer.

Tobias

Redakteur / Moderator

Registrierungsdatum: 16. Januar 2002

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 4. August 2005, 12:04

Bild: Ist da ein neuer Mertesacker bei?

Ist da ein neuer Mertesacker bei?


Die rote Talent-Schmiede. Im letzten Jahr wurde Per Mertesacker (20) bei 96 vom Oberliga- zum Nationalspieler. Auch Sören Halfar (18) packte den Sprung in die Bundesliga. In dieser Saison holt Trainer Ewald Lienen gleich fünf Nachwuchs-Hoffnungen in den Profi-Kader. Wer hat das Zeug, sich in der Bundesliga durchzusetzen? Vor dem Start gegen Hertha macht BILD den Talente-TÜV.


Johannes Dietwald (20)

Einer der Gewinner der Vorbereitung. Ist sowohl rechts in der Viererkette, wie auch im defensiven Mittelfeld einsetzbar. Gute Technik, starkes Paßspiel. Hat Chancen, bald seinen Bundesliga-Debüt zu geben, da Cherundolo und Schröter verletzt sind.

Einsatz-Chance: 70 Prozent


Jan Rosenthal (19)

Nach seinem Kreuzband-Riß noch im Aufbau-Training. Galt bis zur Verletzung als größtes Talent. Rackert mit Fitmacher Eddy Kowalczuk unermüdlich für sein Comeback. Wenn er dann wieder zu alter Form findet, ist er eine Alternative im Mittelfeld.

Einsatz-Chance: 20 Prozent


Moritz Marheineke (20)

Kam in der Vorbereitung auf viele Einsätze, weil in der Verteidigung ständig Spieler fehlten. Machte seine Sache ordentlich. Stark am. Mann, aber noch Probleme beim Stellungsspiel . Kann bei Personal-Not in der Abwehr seine Chance bekommen.

Einsatz Chance: 20 Prozent


Morten Jensen (17)

Der dritte Keeper wird erstmal bei den Oberliga-Amateuren Spielpraxis sammeln. Gute Reflexe, starkes Stellungsspiel. Hat das Zeug für die Bundesliga. Aber: seine Zeit kommt erst noch.

Einsatz-Chance: 0 Prozent


Hendrik Hahne (19)

Auch er spielte sich auf den Dörfern in den Vordergrund, wurde von Lienen mehrmals gelobt. Sauschnell, tolles
Spielverständnis - und er hat einen eingebauten Torriecher. Körperlich muß das „Hühnchen" (1,73m, 65 kg) noch zulegen. Sein Problem: Im Sturm ist 96 stark besetzt.

Einsatz-Chance: 40 Prozent
Hat sich einer der verrückten Motzeratoren nun dazu entschlossen, das Thema zu schließen, löscht er meist noch dazu, ganz in seinem Element, ein paar Benutzer.


Diese Werbung wird nur unregistrierten Usern angezeigt. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Tobias

Redakteur / Moderator

Registrierungsdatum: 16. Januar 2002

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 4. August 2005, 12:04

Bild: Hoffentlich ist Matthäus ein guter Prophet

Hier spricht der Kapitän

Lala

Hoffentlich ist Matthäus ein guter Prophet



Keiner ist so lange im Profi-Kader wie er: Altin Lala (29). Der albanische Nationalspieler kam 1998 von Borussia Fulda. Ist einer der besten defensiven Mittelfeldspieler der Bundesliga.

Hier spricht der Kapitän!

BILD: Herr Lala, Lothar Matthäus traut 96 einen UEFA-Cup-Platz zu ...

Lala: „Hoffentlich ist Matthäus ein guter Prophet und hat recht."

BILD: Was ist diese Saison drin für die Roten?

Lala: „Wir müssen sehen, wie wir die Abgänge von Krupnikovic und de Guzman wegstecken. Das Mittelfeld war in den letzten Jahren eingespielt."

BILD: Aber es wurden fast 5 Millionen Euro für Neue investiert!

Lala: „Ich bin mir auch sicher, daß wir uns in der Breite verbessert haben."

BILD: Vor allem im 'Sturm. Sehen die Fans endlich Offensiv-Fußball?

Lala: „Dafür haben wir ja die Stürmer geholt. Wir haben jetzt jede Menge schnelle Spitzen wie Brdaric, Delura und auch Hashemian. Damit können wir die Gegner überraschen."

BILD: 96 geht in die 4. Saison nach dem Aufstieg ...

Lala: „... und damit haben wir uns in der Bundesliga etabliert. Es ist schon unglaublich: Als ich 1998 meinen Vertrag bei den Roten unterschrieben habe, kickte 96 noch in der 3. Liga. Jetzt gehören wir fest zur Bundesliga."

BILD: Wie war diese tolle Entwicklung möglich?

Lala: „Ist vor allem Boss Martin Kind zu verdanken. Es ist schon stark, was der in den letzten Jahren geleistet hat. Die Trainings-Bedingungen, das neue Stadion, das Umfeld - alles erstklassig."

BILD: Und die Fans?

Lala: „Absolut erstklassig! Und ich bin sicher, daß die Begeisterung in ganz Deutschland ein Jahr vor der WM noch größer wird. Schon beim Confed-Cup war eine Super-Stimmung. Das habe ich beim Finale in Frankfurt zwischen Brasilien und Argentinien gesehen. Man spürt: Das Land ist im Fußball-Fieber. Und Hannover auch."

BILD: Bleibt nach dem 1. Spiel gegen Hertha so, oder?

Lala: „Da bin ich mir sicher. Aber wir müssen aufpassen: Hertha ist auswärts stark. Wenn die in Führung gehen, wird's schwer für uns."

BILD: Bitte noch etwas genauer: Wo landen die Roten in der neuen Saison?

Lala: „Auf einem einstelligen Tabellenplatz. Und am Ende sehen wir, ob Lothar Matthäus recht hatte."
Hat sich einer der verrückten Motzeratoren nun dazu entschlossen, das Thema zu schließen, löscht er meist noch dazu, ganz in seinem Element, ein paar Benutzer.

Tobias

Redakteur / Moderator

Registrierungsdatum: 16. Januar 2002

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 4. August 2005, 12:04

Bild: Der letzte Heimsieg war in der 2. Liga

Das Start-Spiel

Der letzte Heimsieg war in der 2. Liga



Der letzte Heimsieg war in der 2. Liga

Ganz Hannover freut sich auf den Heim-Auftakt gegen Hertha. Mit den neuen Stars wollen die Roten den Hauptstadt-Klub wegputzen - aber die Statistik spricht gegen 96.

Nach dem Aufstieg 2002 gab's in sechs Spielen nur 4 Punkte. In vier dieser sechs Partien schoßen die Roten nichtmal ein Tor! Der letzte Heimsieg liegt schon fast zehn Jahre zurück: In der 2. Liga siegte 96 im September 1995 mit 1:0. Die letzten vier Heimspiele verlor 96 allesamt.

Aber es gibt auch Dinge, die Hoffnung machen: Den letzten Bundesliga-Heimsieg gegen Berlin feierten die Roten nämlich am 30. März 1974 (3:1). In der Saison vor der WM in Deutschland - genau wie jetzt...

Und der Hoffnungsträger für Samstag heißt Jiri Stajner: Der Tscheche traf in den letzten drei Jahren seit dem Aufstieg jeweils beim 1. Heimspiel der Saison (gegen 1860, Bayern und Freiburg). Mach's wieder, Stajni!
Hat sich einer der verrückten Motzeratoren nun dazu entschlossen, das Thema zu schließen, löscht er meist noch dazu, ganz in seinem Element, ein paar Benutzer.

Tobias

Redakteur / Moderator

Registrierungsdatum: 16. Januar 2002

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 4. August 2005, 12:05

Bild: Extra-Schichten für Klinsi

Mertesacker

Extra-Schichten für Klinsi



Kurze Vorbereitung, große Ziele.

Per Mertesacker (20) - der Aufsteiger der letzten Saison. In einem halben Jahr von der 4. Liga zu Klinsi. Und längst Stammspieler in der Nationalmannschaft.

Wegen der Mini-WM stieß Merte später zum Kader. Hatte nur drei Wochen Vorbereitung. Macht nix. Der Abwehrchef schmunzelnd: „Da mußte ich mich wenigstens nicht so lange quälen..."

Fit ist er sowieso. Dafür sorgt schon Konditions-Trainer Eddy Kowalczuk, mit dem Merte zwei Mal in der Woche Extra-Einheiten macht. Alles für die WM 2006...

„Ich stehe vor meiner wichtigsten Saison", sagt Merte. In den nächsten 10 Monaten muß er unbedingt seinen Stammplatz bei Klinsi verteidigen.

Zweifel hat er nicht, daß er das schafft. „Natürlich liegt die Meßlatte jetzt höher. Aber Druck verspüre ich nicht. Ich fühle mich gut. Bin total gelassen."

Ein gutes Zeichen. Mit dieser Haltung hat es Merte zum Nationalspieler gebracht ...
Hat sich einer der verrückten Motzeratoren nun dazu entschlossen, das Thema zu schließen, löscht er meist noch dazu, ganz in seinem Element, ein paar Benutzer.

Tobias

Redakteur / Moderator

Registrierungsdatum: 16. Januar 2002

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 4. August 2005, 12:05

Bild: Das Schalke-Talent

Delura

Das Schalke-Talent



Michael Delura (20, offensives Mittelfeld, für 200000 zwei Jahre von Schalke ausgeliehen). Auf Schalke stand er im Schatten der Stars - bei 96 könnte er selbst einer werden. „Hier paßt alles - der Verein, das Umfeld, die Stadt", sagt Delura. Vom ersten Tag an fühlt sich der U20-Nationalstürmer in Hannover zu Hause.

Stammplatz-Faktor: 60 %

Ein Gewinner der Vorbereitung. Ballerte sich in den Tests schon für die Bundesliga warm. Aber die Plätze in der Offensiv-Abteilung sind dieses Jahr hart umkämpft. Vorteil: Ist vorne nahezu auf allen' Positionen einsetzbar. Pech: Delura fehlt die ersten Wochen verletzt

Star-Faktor: 60 %

Mit seiner süßen Anita macht Delura schon jetzt Jiri Stajner und seiner sexy Lenka Konkurrenz als das neue Traumpaar der Roten. Die Mädels fliegen auf den Youngster. Und auch an Selbstbewußtsein mangelt es ihm nicht: „Wir werden in dieser Saison für einige Überraschungen sorgen."

Flirt-Faktor: 10 %

Seit vier Monaten ist Delura verknallt in Anita - seinen schönsten Neuzugang. Die Sozialpädagogik-Studentin (will aber Model werden) verspricht: „Ich will bei allen Heimspielen da sein." Da hat Delura sicher nur Augen für seinen Schatz...
Hat sich einer der verrückten Motzeratoren nun dazu entschlossen, das Thema zu schließen, löscht er meist noch dazu, ganz in seinem Element, ein paar Benutzer.

Tobias

Redakteur / Moderator

Registrierungsdatum: 16. Januar 2002

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 4. August 2005, 12:05

Bild: Der Single-Torjäger

Hashemian

Der Single-Torjäger



Vahid Hashemian (28, Sturm, 1,5 Mio. von Bayern). Auf ihm ruhen die größten Hoffnungen der Fans, schließlich kommt Hashemian von Double-Sieger Bayern. Und der Iraner macht selbst Druck: „Ich will in den Uefa-Cup." Bringt er das Sieger-Gen aus München mit zu den Roten?

Stammplatz-Faktor: 80 %

Hashemian im Angriff eigentlich gesetzt - allein schon aufgrund der Ablöse. Doch der „Hubschrauber" braucht für sein Spiel vor allem eins: Flanken. Die Frage nur: Wer soll die bringen..? Trotzdem ist die wahrscheinlichste Variante, daß Hashemian mit Brdaric stürmt.

Star-Faktor: 60 %

Bei den Fans ist Hashemian bisher der meist gefeierte Spieler. Wenn der Nationalstürmer wie in Bochum seine Buden macht, hat er das Zeug zum Publikumsliebling. Wenn nicht, könnte er aber auch ganz schnell zum Top-Flop werden ...

Flirt-Faktor: 90 %

Der schüchterne Iraner ist als einziger Neuzugang noch Single. Sagt selbst: „Vielleicht finde ich ja in Hannover die Frau fürs Leben." Da könnte was gehen, Mädels ...
Hat sich einer der verrückten Motzeratoren nun dazu entschlossen, das Thema zu schließen, löscht er meist noch dazu, ganz in seinem Element, ein paar Benutzer.

Tobias

Redakteur / Moderator

Registrierungsdatum: 16. Januar 2002

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 4. August 2005, 12:05

Bild: Der Rückkehrer

Brdaric

Der Rückkehrer



Thomas Brdaric (30, Sturm/1,85 Mio. aus Wolfsburg). Nach einem Jahr voller Zoff und Intrigen beim VfL Wolfsburg ist Brdaric zurück in Hannover. Und will sich über die Roten zur WM ballern: „Das ist mein Ziel. Und das erreiche ich nur mit Toren für 96."

Stammplatz-Faktor: 95 %

Brdaric paßt als Konterstürmer perfekt ins „Lienen-System". Auch wenn der Nationalstürmer erst später in die Vorbereitung einstieg, führt kein Weg an Brdaric vorbei. Ob als Stoß-Stürmer oder über außen liegt daran, ob Lienen mit zwei oder drei Spitzen plant.

Star-Faktor: 80 %

Thommy ist in Hannovers Szene bekannt wie ein bunter Hund, fehlt auf keinem Event. Außerdem sucht er immer Kontakt zu den Fans. Aber: Bei denen muß er sich nach seinem kurzen Gastspiel beim Lokal-Rivalen in Wolfsburg erst Kredit zurückholen.

Flirt-Faktor: 5 %

Brdaric ist verheiratet mit Antje. Die beiden haben zwei Kinder. Antje ist nicht nur Ehefrau, sondern auch Thommys Managerin. Sie fädelte den Transfer zu 96 mit ein. Da müssen die Mädels noch ein paar Jahre warten, bis der kleine Tim (5) bei den Profis kickt ...
Hat sich einer der verrückten Motzeratoren nun dazu entschlossen, das Thema zu schließen, löscht er meist noch dazu, ganz in seinem Element, ein paar Benutzer.

Tobias

Redakteur / Moderator

Registrierungsdatum: 16. Januar 2002

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 4. August 2005, 12:06

Bild: Der Balkan-Zauberer

Yankov

Der Balkan-Zauberer



Chavdar Yankov (21, Mittelfeld/ für 400000 Euro für 1 Jahr von Slavia Sofia ausgeliehen). Eines hat er den anderen Neuen schon voraus: Chavdar hat einen Spitznamen („Chak") und einen „Bodyguard". Ex-Nationalspieler Petar Alexandrov kümmert sich um Yankov, bis der sich richtig eingelebt hat.

Stammplatz-Faktor: 100 %

Trainer Ewald Lienen schwärmt schon vom Bulgaren: „Er bringt alles mit." Der Balkan-Zauberer soll in der Ballack-Rolle als verkappter Spielmacher für mehr Torgefahr aus dem Mittelfeld sorgen.

Star-Faktor: 75 %

Sein Deutsch wird jeden Tag besser. Auf dem Platz gibt Yankov teilweise sogar schon Anweisungen. Von seiner Spielweise erinnert der Nationalspieler ein wenig an )an Simak. Schnell, wendig, strammer Schuß. Er könnte die große Überraschung der neuen Saison werden.

Flirt-Faktor: 20 %

Chak wohnt noch in einer Männer-WG mit Alexandrov. Der paßt auf, daß sich sein Zögling nur auf Fußball konzentriert. Und wenn Alexandrov geht, soll Freundin Manuela (studiert noch in Bulgarien) einziehen. Baggern verboten!
Hat sich einer der verrückten Motzeratoren nun dazu entschlossen, das Thema zu schließen, löscht er meist noch dazu, ganz in seinem Element, ein paar Benutzer.

Tobias

Redakteur / Moderator

Registrierungsdatum: 16. Januar 2002

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 4. August 2005, 12:06

Bild: Der Einmal-Nationalspieler

Balitsch

Der Einmal-Nationalspieler



Hanno Balitsch (24, Mittelfeld, kam für 1 Mio. aus Mainz). Die letzten Jahre waren verschenkt. In Leverkusen konnte sich Balitsch nicht durchsetzen, in Mainz hatte er Probleme mit Trainer Klopp. Bei 96 will der gebürtige Hesse einen Neuanfang starten: „Man hat mich als Führungsspieler geholt. Diese Erwartungen will ich erfüllen."

Stammplatz-Faktor: 90 %

Balitsch im defensiven Mittelfeld schon jetzt gesetzt. Mit Altin Lala soll er als „Staubsauger" agieren. Und als guter Techniker mehr Druck noch vorne machen.

Star-Faktor: 30 %

Balitsch ist nicht der große Lautsprecher, hält sich öffentlich eher zurück. Der Ex-Nationalspieler (1 Einsatz) will erst mal wieder mit Leistung überzeugen. Nur wenn er die konstant bringt, hat er das Zeug zum Publikums-Liebling

Flirt-Faktor:. 20 %

Der tätowierte Balitsch (hat seinen Namen in chinesisch auf der Wade) bei den weiblichen Fans schon ganz vorne - aber vergeben. Weil Ex-Klub Mainz seiner Maren einen Refendarsplatz verschaffte, entschied er sich vor dem Wechsel zu 96 für den Karnevals-Klub und gegen Nürnberg. Da geht nix, Mädels…
Hat sich einer der verrückten Motzeratoren nun dazu entschlossen, das Thema zu schließen, löscht er meist noch dazu, ganz in seinem Element, ein paar Benutzer.

Tobias

Redakteur / Moderator

Registrierungsdatum: 16. Januar 2002

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 4. August 2005, 12:06

Bild: Die neuen Stars

Die neuen Stars


Fast fünf Millionen Euro hat 96 in neue Stars investiert. BILD stellt sie vor. Welche Chancen haben sie bei Ewald Liehen? Welche Chancen haben sie bei den Fans? Und da Fußball längst nicht mehr nur Männersache ist, hat BILD auch den Flirt-Faktor der neuen 96-Stars „ermittelt".
Hat sich einer der verrückten Motzeratoren nun dazu entschlossen, das Thema zu schließen, löscht er meist noch dazu, ganz in seinem Element, ein paar Benutzer.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tobias« (4. August 2005, 23:13)


Tobias

Redakteur / Moderator

Registrierungsdatum: 16. Januar 2002

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 4. August 2005, 12:08

Bild: Ewald, laß es krachen!

Millionen-Einkäufe!

Neuer Sturm für die WM-Saison

Ewald, laß es krachen!

Brdaric will sich zur WM ballern



Diese Fragen sind ein Härt-Test für 96-Fans: Was war die bisher beste. Platzierung der Roten in der Bundesliga? Und in welcher Saison wurde sie erreicht?

Hier schon mal: die erste Antwort (für die zweite müssen Sie noch etwas weiter lesen): 96 war am Ende der bisher erfolgreichsten Bundesliga-Saison Fünfter! Jetzt der neue Angriff noch oben mit Millionen-Einkäufen für den Sturm. Ewald, laß es krachen!

96-Chef Martin Kind macht die Fans ganz heiß auf die Saison 2005/2006: „Eine Platzierung zwischen dem zehnten und fünften Rang ist ein mit Vernunft und Realismus ausgegebenes Ziel." Und: „Schließlich ist es unser Ziel, die Mannschaft kontinuierlich weiterzuentwickeln."

2002 der Aufstieg. Dann zwei Jahre Abstiegskampf. Letzte Saison schon die tolle Vorrunde (fünf Siege in Serie). Jetzt kommt die erste komplette Saison im neuen Fußball-Tempel AWD-Arena mit „Event-Charakter" (Kind). Und hoffentlich mehr Toren.

Für 4,75 Millionen Eure Ablöse haben sich die Roten verstärkt Vor allem in der Offensive: De freche Schalker Delura, der aber leider beim Start mit eine Bänderverletzung fehlt. Und zwei „Kracher": Brdaric aus Wolfsburg zurück, Hashemia kam von Bayern.

Da wünschen sich die Fans: Ewald, laß es krachen!
Letzte Saison nur 34 Tore. Mit Defensiv-Fußball wollen wir uns die WM-Vorfreude nicht vermiesen lassen. Hannover sieht 200fünf WM-Spiele. Abwehrchef Per Mertesacker ist bei würgen Klinsmann gesetzt. Und Thomas Brdaric will sich seinen Platz im WM-Kader mit vielen Bundesliga-Toren sichern. Tore für des Präsidenten Traumziel.

Platz 5 durfte 96 übrigens in der Saison 1964/65 feiern. Da war ein Jahr nach dem erster Aufstieg. Bayern war da noch gar nicht in der Bundesliga Und den fünften Platz macht die Elf um Torwart Horst Podlasly, Rekordspieler Eddy Bandur. (298 Bundesligaeinsätze für 96) und Torjäger Walter Rodekamp am letzten Spieltag mit eine 3:1-Heimsieg gegen Hertha perfekt. Genau die Spielpaarung, mit der die neue Saison beginnt. Wenn das kein gutes Omen ist…
Hat sich einer der verrückten Motzeratoren nun dazu entschlossen, das Thema zu schließen, löscht er meist noch dazu, ganz in seinem Element, ein paar Benutzer.

Thema bewerten