Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hannover 96 Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Red

96er

Registrierungsdatum: 2. Oktober 2004

Verein: Hannover 96

Wohnort: Bothfeld

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 1. September 2005, 02:44

NP: 96 testet noch: Droht das nächste Arena-Chaos?

96 testet noch: Droht das nächste Arena-Chaos?

Schnitzmeier plant schon mit Bargeld

Droht beim 96-Heimspiel gegen Frankfurt (10. September) das nächste Arena-Chaos? Noch läuft das bargeldlose Zahlsystem nicht einwandfrei.

VON MARKUS HAUKE

HANNOVER. Die Erinnerung an das Heimspiel gegen Hertha Anfang August (2:2) ist noch frisch. Weniger wegen des Spiels als auf Grund des Chaos in der AWD-Arena: Zweimal (vor Spielbeginn und nach Spielschluss) brach das computergesteuerte Karten-System in der Arena zusammen. Statt Bier und Bratwurst gabs Frust bei den Fans und Pöbeleien gegen Mitarbeiter in den Kiosken.
Das darf sich gegen Frankfurt in gut einer Woche nicht wiederholen. Aber sicher ist bisher gar nichts: „Wir haben seit Wochen intensivst gearbeitet“, sagt Stadionchef Ralf Schnitzmeier lediglich. Mitarbeiter von Technikanbieter T-Com, die mitten im Chaos noch empfahlen, „den Stecker zu ziehen“, bemühten sich diesmal nach Kräften – eine Garantie können sie bislang aber nicht geben. Immerhin: Fehler seien „in Hard- und Software gefunden und lokalisiert worden“ (Schnitzmeier), jetzt gilt es, diese endgültig abzustellen. „Wenn das gelingt, gehe ich davon aus, dass die Stabilität des Systems sich herstellt“, hofft Ex-Klubchef Martin Kind, der schwer genervt war nach dem Hertha-Chaos.
Es wurden auch schon ein Testlauf gestartet und angeblich enorme Belastungen (bis zu 600 000 Zugriffe auf den Server pro Stunde) via Computer simuliert. Wie das System allerdings reagiert, wenn von vielen durstigen Menschen auf einmal in der Halbzeit mehrere tausend Liter Bier geordert werden, weiß keiner.
Deshalb hält man sich eine Hintertür offen: „Als Deadline haben wir uns Montag gesetzt“, gibt Schnitzmeier vor. Klappt das bargeldlose Bezahlen mit den Arena-Cards dann noch immer nicht, will Schnitzmeier „zumindest im nächsten Heimspiel“ auf das bewährte Bargeld umstellen.
True Warriors are Humble Men

Thema bewerten