Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hannover 96 Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Registrierungsdatum: 7. November 2002

Verein: Hannover 96 und Chelsea FC

Wohnort: nun in Arnum

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 26. September 2005, 13:27

NP: Gänsehaut bei Hahne, Hashemian respektiert Lienen

Gänsehaut bei Hahne, Hashemian respektiert Lienen

GELSENKIRCHEN. Als Vahid Hashemian nach dem Abpfiff zu den Reportern kam, offenbarte er gleich seine Befindlichkeit. „Bin ich wieder schuld?“ Der von den Bayern gewechselte Stürmer fühlt sich zu Unrecht als Sündenbock abgestempelt für die zuletzt enttäuschenden Leistungen der Mannschaft. 96-Trainer Ewald Lienen strich den 29-Jährigen auf Schalke auch erstmals aus der Startaufstellung. „Der Trainer entscheidet, ich habe Respekt davor“, meinte Hashemian. Lienen begründete die Umstellung so: „Vahid ist ja stark in die Kritik geraten.“

Für Hashemian bekam Hendrik Hahne seine erste Chance von Beginn an. „Das Stadion war schon genial, aber was danach kam, nicht so toll“, berichtete der 19-Jährige. Immerhin fing es gut an. „Da kriegt man schon Gänsehaut, wenn man mit den Kleinen an der Hand vor 60 000 ins Stadion läuft.“

Hahne hatte sich das Gefühlserlebnis durch starke Joker-Leistungen in den Partien zuvor verdient. Doch diesmal schien das Talent überfordert. „Da darf man keine Wunderdinge erwarten, zumal in so einem großen Stadion“, meint Lienen.

Vor allem, wenn Hahne dann auch noch meist mit hohen Bällen angespielt wird. „Mit meiner Größe kann ich da nicht so viel machen“, sagte das 1,73 Meter „halbe Hähnchen“. Er erkannte: „Nach vorne haben wir nicht besonders gespielt.“ Hahnes Erklärung: „Wir haben zu viele Bälle verloren, so kann man keine Torchance herausarbeiten.“ Daran war Hahne aber meist nicht schuld. aw
96 alte Liebe - Rot steht dir sehr viel besser als Gelb-Blau !

Thema bewerten