Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hannover 96 Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Registrierungsdatum: 24. Juli 2001

Verein: Hannover 96

Wohnort: Köln

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 10. Oktober 2005, 12:32

Kicker: Dabrowski sieht wieder eine Zukunft in Hannover

Hannover: Was wird aus Schröter, Christiansen und Stendel?
10.10.2005 12:23

Mitte Juli schienen Neuzugang Hanno Balitsch und Kapitän Altin Lala im defensiven Mittelfeld der Hannoveraner gesetzt zu sein. Weil sich Steven Cherundolo dann aber verletzte, rückte Balitsch rechts in die Vierer-Abwehrkette.

Christoph Dabrowski nahm die freie Mittelfeld-Position neben Lala ein - und hat bislang keine einzige Pflichtspielsekunde verpasst. "Ich habe das Quäntchen Glück gehabt", sagt Dabrowski. "Vor der Saison war eigentlich jedem klar, dass ich hinten dran stehe."

Es kam anders. Vor allem in den ersten Partien überzeugte der 27-Jährige, zuletzt schwankte er allerdings in seinen Leistungen - wie die gesamte Mannschaft. Trotzdem, Dabrowski ist bislang ein Gewinner bei 96. Interessant dürfte es werden, wenn Trainer Ewald Lienen Steven Cherundolo und Hanno Balitsch gemeinsam wieder zur Verfügung hat. Bleibt Dabrowski auch dann im Team?

Dabrowski selber verschwendet keinen Gedanken daran und blickt bisher auf eine "sehr positive" Saison zurück. Und Leistung wird honoriert. Der Mittelfeldspieler hat mit Wohlwollen Signale vernommen, wonach der Verein über die Verlängerung seines 2006 endenden Vertrags nachdenkt. "Ja, ich habe von meinem Berater gehört, dass es bald Gespräche geben könnte".

Auch Silvio Schröter soll eine Zukunft über 2006 hinaus in Hannover haben, obwohl der 26-Jährige wegen seines Ermüdungsbruches im Wadenbein noch keine Sekunde spielte. Aber ein Comeback ist in Aussicht. "Die Tendenz geht in die richtige Richtung", wie Dr. Wego Kregehr erklärt. Gleiches gilt laut dem Mannschaftsarzt auch für Thomas Christiansen (Ermüdungsbruch im Schienbein), der auf ein Comeback in der Hinrunde hofft. Auch Christiansens Vertrag endet im Sommer. Doch während sich der 32-Jährige im Laufe der Saison noch für eine Verlängerung empfehlen kann, bleibt die Zukunft Daniel Stendels (nach Meniskus-OP), dem dritten Langzeitverletzten, offen. Ein Comebacktermin ist nicht in Sicht.

Die kölschen Roten - 96koelsch.de !

Thema bewerten