Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hannover 96 Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Tobias

Redakteur / Moderator

Registrierungsdatum: 16. Januar 2002

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 10. November 2005, 21:28

NP: Neues Leben mit Neururer

Spaßtraining vor 400 Fans. So will der Neue 96 nach oben bringen.

Macht ihr ’nen Golfkurs, oder spielt ihr jetzt hier Fußball?

Kann das sein, dass ich ’nen Sprachfehler hab’, ihr Muscheltaucher?

Altin, du Nase! Hau doch den Ball vors Tor!

Das ist hier Fußball und kein Trickspiel, ihr Vollfriseure!

Neues Leben mit Neururer

Er findet seine Spieler zu ruhig und will noch einen Kotrainer. Kaenzig lehnt ab.


Peter Neururer gab an seinem ersten Arbeitstag bei 96 den Spaßmacher – und entdeckte einige Schwächen in der Mannschaft.

VON GUNTHER NEUHAUS UND MARKUS HAUKE

HANNOVER. Die Stimmung bei der ersten Begegnung der 96-Profis mit ihrem neuen Chef scheint gestern Früh nicht eben euphorisch gewesen zu sein – auch wenn Robert Enke sie als „locker und unverkrampft“ beschrieb. Peter Neururer aber beobachtete, dass „die Köpfe erst mal runter gingen“.

Er hält die „Berührungsängste“ für „normal: Man erwartet keine Lobeshymnen, wenn ein beliebter Trainer gegangen ist“. Der Neue muss sich die Wertschätzung der Spieler erst erarbeiten, bei der Trainingseinheit am Vormittag vor 400 Fans bemühte er sich mit lockeren Sprüchen um ein entspanntes Arbeitsklima.

Sein erster Eindruck vom Team war „sehr positiv“, Neururer lobte die „hervorragende Arbeit“ seines Vorgängers Ewald Lienen. „Die Spieler sind in einem körperlich tadellosen Zustand“, stellte Neururer fest. „Sie zeigen ein gutes soziales Verhalten, das sind tolle Charaktere“ – mit einem Makel: „Die Mannschaft ist doch sehr ruhig. So ruhig, wie ich mir das bei einem Profi-Team nicht vorstellen kann“, kritisierte Neururer. „Aber da kriegen wir noch Leben rein.“

Einen weiteren Mangel glaubt er bei Standardsituationen erkannt zu haben. „Ich habe mich doch sehr gewundert, dass ich einem gestandenen Spieler sagen muss, wo er den Ball hinschießen muss“, beklagte der frühere Bochumer Trainer, von dem erwartet wird, dass er in Hannover eine neue Fußballbegeisterung weckt. Er sieht „Potenzial in der Mannschaft. Da steckt mehr drin, als der Tabellenstand im Moment aussagt“, glaubt Neururer, er will hoch hinaus. „Der Klassenerhalt darf für 96 keine Frage sein.“

Beim Spiel in Stuttgart in neun Tagen kann Neururer mit 96 den ersten Schritt in eine bessere Zukunft machen. Bis dahin will er im Trainerteam mit seinem neuen Assistenten Michael Schönberg „einiges bewirken“. Den kannte er bisher „nur als Fußballer“.

Neururer wünscht sich „auf Dauer“ noch einen zweiten Kotrainer (Bochums Frank Heinemann), „darüber müssen wir noch einmal reden“. Ilja Kaenzig wird ihm den Wunsch aber verwehren: „Wir haben die Saison mit einem Kotrainer begonnen und werden sie mit einem beenden. Mehr gibt die Budgetplanung nicht her“, sagte der 96-Manager. Die Lösung mit dem Pokalhelden Schönberg sei bewusst gewählt. Die Zeiten, in denen 96-Trainer ihre Kumpels als Kotrainer installieren dürfen, sind vorbei.


Die ersten 80 Minuten


So lief das erste Training mit Neururer:
n Fünf Minuten aufwärmen
n 16 Minuten Gammeleck
n 14 Minuten Passspiel-Übungen
n 19 Minuten Spiel aufs halbe Feld, zwei Mannschaften, drei Tore
n 21 Minuten Spiel aufs Kleinfeld, diesmal mit zwei Toren, dazwischen eingestreut Freistoßvarianten
n Fünf Minuten auslaufen, dehnen
Hat sich einer der verrückten Motzeratoren nun dazu entschlossen, das Thema zu schließen, löscht er meist noch dazu, ganz in seinem Element, ein paar Benutzer.

Thema bewerten