Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hannover 96 Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Red

96er

Registrierungsdatum: 2. Oktober 2004

Verein: Hannover 96

Wohnort: Bothfeld

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 26. Januar 2006, 02:59

HAZ: Poker um Modell-Athleten

Poker um Modell-Athleten

Das Wechselspiel in der Bundesliga läuft auf Hochtouren. 96 ist mit dabei und bestätigt Interesse am dänischen Verteidiger Jonas Troest.

Hannover. In sechs Tagen kann viel passieren. Fußball-Bundesligist Hannover 96 könnte sich durch einen Sieg beim Rückrundenstart am Sonnabend in Berlin an die UEFA-Cup-Plätze heranpirschen, Nicolas Kiefer als Sieger der Australian Open nach Hannover zurückkehren – und 96-Manager Ilja Kaenzig doch noch neue Spieler präsentieren. Am nächsten Dienstag um Mitternacht endet der Winterschlussverkauf in der Bundesliga, und es sieht danach aus, als käme noch einmal Schwung in den Transferpoker. Mit am Tisch sitzen auch die „Roten“, die gestern ihr Interesse am dänischen Innenverteidiger Jonas Troest bestätigten. „Er gehört zu den Spielern, die wir in unsere Überlegungen mit einbezogen haben“, sagte Trainer Peter Neururer.
Der 20-Jährige vom dänischen Erstligisten Silkeborg (9. Platz) gilt als ein großes Nachwuchstalent in der Abwehr, auch Nationaltrainer Morten Olsen soll beeindruckt von seinen Fähigkeiten sein. „Olsen glaubt, dass ihm die Zukunft im Nationalteam gehört. Auch ich habe ihn schon zweimal gesehen“, erzählte Neururer.
Neben dem Schweden Christoffer Andersson hat 96 damit einen weiteren Verteidiger aus dem hohen Norden auf seinem Wunschzettel. Gestrichen werden können davon jedoch nach Aussage von Neururer Spielertypen wie Tomasz Waldoch, dessen Verpflichtung im Gespräch war, als 96 die Abwehrspieler auszugehen drohten. „Es wird kein Modell Waldoch geben, sondern nur ein Modell für die Zukunft, das uns auch schon jetzt weiterhilft“, meinte Neururer. Sowohl Andersson als auch Troest wären in diesem Sinne perfekte Modell-Athleten, der dänische Innenverteidiger zudem ein Ersatz für Per Mertesacker, sollte der Nationalspieler die „Roten“ nach der Weltmeisterschaft verlassen.
Ob ein Wechsel von einem oder sogar beiden Spielern realisiert werden kann, wird davon abhängen, wer in dem Pokerspiel der Klubs die besten Nerven hat. „Es kann sein, muss aber nicht sein, dass wir noch einen Spieler holen“, sagte Manager Kaenzig, der einen Transfer von Andersson nur dann kategorisch ausschließt, wenn Anderssons Verein Lilleström SK bei seinen finanziellen Forderungen bleiben sollte. Bis zum 31. Januar werde aber noch „taktiert und am Preisniveau gearbeitet“, sagte Neururer. Und wer bei diesem Pokerspiel die Karten zu früh auf den Tisch legt, der verliert. So ist das Geschäft.
Dass Manager Kaenzig bei solchen Verhandlungen ein unangenehmer Partner sein kann, hat auch schon Austria Wien erfahren. Im Juli 2004 beendete Kaenzig noch wochenlangem Hin und Her die Gespräche mit dem Klub aus Österreich um einen Transfer von Torwart Marc Ziegler. 96 war damals nicht bereit, die von Austria verlangte Ablösesumme für den ausgeliehenen Schlussmann zu bezahlen, die Wiener wollten von ihren Forderungen nicht abrücken. „Wir lassen nicht alles mit uns machen, es gibt einen Kurs, an den wir uns halten“, sagte Kaenzig damals. Einen Tag später präsentierte 96 Robert Enke als neuen Torwart.
Manchmal kann es also auch ganz schnell gehen. „Wir sind an mehreren Optionen dran“, sagte Kaenzig gestern: „Mit unseren Mitteln werden wir aber nicht mehr als einen Spieler holen können. Und bis Sonntag passiert garantiert gar nichts.“ Dann bleiben noch drei Tage, an denen eine Menge passieren kann.
True Warriors are Humble Men

Thema bewerten