Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hannover 96 Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Red

96er

Registrierungsdatum: 2. Oktober 2004

Verein: Hannover 96

Wohnort: Bothfeld

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 9. Februar 2006, 22:57

NP: Die Nächsten, bitte: Dabrowski und Zuraw vor Verlängerung

Die Nächsten, bitte: Dabrowski und Zuraw vor Verlängerung

VON ANDREAS WILLEKE

HANNOVER. Zwei Spieler haben ihre 96-Verträge bereits verlängert, jetzt arbeitet Ilja Kaenzig weitere Kandidaten ab. Jiri Stajner und Frank Juric entschieden sich in der letzten Woche, bis 2008 in Hannover zu bleiben. Die Nächsten sollen Christoph Dabrowski, Dariusz Zuraw und Chavdar Yankov sein.
„Zuraw kennt unsere Vorstellungen“, sagt der 96-Manager. „Er will das sacken lassen und überlegen.“ Der Pole oder einer seiner Berater „will sich dann melden“, Probleme seien nicht zu erwarten.
Zuraw hat laut Kaenzig schon „seinen Willen bekundet“ zu verlängern. 96 bietet dem 33-Jährigen einen Zweijahresvertrag – das dürfte der letzte Profivertrag des Polen werden. Zurzeit spielt Zuraw so gut wie nie.
Das gilt auch für Dabrowski. Mit ihm hatte Kaenzig im Trainingslager „sehr lange und ausführlich geredet“. Man sei sich „einig, dass er seine Karriere bei 96 fortsetzen will“. Dies war jedoch nur „ein sportliches Gespräch“, sagt Dabrowski.
Der Mittelfeldmann weiß: „Die Saison ist mir bisher ganz gut gelungen“. In den Jahren zuvor war er nicht die unumstrittene Stammkraft, die er jetzt ist. „Manchmal braucht man auch ein Quäntchen Glück, um die Wende zu schaffen.“
Neururer sieht in Dabrowski mittlerweile einen Führungsspieler. Klar – das soll sich auch auszahlen für Dabrowski: „Ich will mich finanziell nicht unter Wert verkaufen.“
Dabei vertraut er seinem Berater Jörg Neubauer. „Ich will mich jetzt gar nicht groß damit beschäftigen.“ Der Berater hat mit Stefan Beinlich und Sergej Barbarez auch zwei HSV-Spieler unter Vertrag. Beide Profis lehnten die ersten Angebote des HSV ab. „Da ist er zurzeit gut beschäftigt“, sagt Kaenzig. Wenn Neubauer Luft habe, soll er „den Termin koordinieren für ein Gespräch in den nächsten Tagen“. Der Manager vermutet, dass dann „nicht mehr als eine Sitzung nötig sein wird“.
„Man hat ja bei Jiri Stajner und Frank Juric gesehen, dass es dann ganz schnell gehen kann“, stellt Dabrowski seine baldige Unterschrift in Aussicht.
Im Fall Yankov verhandelt 96 mit Slavia Sofia. Die unrealistische Kaufoption (zwei Millionen Euro) soll nicht gezogen werden. Der Bulgare soll vielmehr für eine weitere Saison ausgeliehen werden.
Zur Prüfung in der 96-Anwaltsabteilung liegen bereits die neuen Mitarbeiter-Verträge von Zweitmanager Carsten Linke, Torwarttrainer Jörg Sievers und Mannschaftsbetreuer Thomas Westphal. Die Unterschrift aller ist in den nächsten Tagen zu erwarten.
True Warriors are Humble Men

Thema bewerten