Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hannover 96 Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

SnoopDogg96

--- GESPERRT ---

  • »SnoopDogg96« wurde gesperrt

Registrierungsdatum: 2. Januar 2005

Verein: Hannover 96

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 9. Juli 2006, 22:05

Haz: Mysteriöse Verletzungsmeldung

Mysteriöse Verletzungsmeldung
Angeblicher Beinbruch von Neuzugang Gunnar Eidar Thorvaldsson sorgt für einigen Wirbel bei den „Roten“

Bad Pyrmont. Entwarnung, zumindest fürs Erste, gab es auf die bestmögliche Art. Beim Training von Hannover 96 legte Gunnar Eidar Thorvaldsson gestern los, als wollte er es allen zeigen, die sich da schon etwas zusammengereimt hatten. Von den fünf Toren, die beim Übungsspiel fielen, schoss er drei selbst, ein weiteres bereitete er vor. Vom Trainer der „Roten“, Peter Neururer, gab es ein Lob für diesen Auftritt, aber noch keine allgemeine Bewertung. Denn das Stirnrunzeln, verursacht durch eine mysteriöse Verletzungsmeldung aus Thorvaldssons Krankengeschichte, ist immer noch allgegenwärtig.
Hatte der Isländer im November 2005 nun einen Beinbruch oder nicht? Er hatte dies zu Beginn des Trainingslagers selbst erwähnt; weil Neururer dies aber völlig unbekannt war, schickte er seinen sprachlich versierten Kotrainer Michael Schjönberg los, um in diesem Fall für Klarheit zu sorgen. In einem von 96 schriftlich vorgelegten ärztlichen Bulletin – ein Novum für ein Trainingslager des Klubs – war nahezu zeitgleich von einer „Knöchelverletzung im November 2005“ die Rede gewesen. Allein die Tatsache, wie dies vom Klub kommuniziert wurde, lässt darauf schließen, dass es wegen der Sache hinter den Kulissen einigen Wirbel gegeben haben muss.
Schjönberg, das wiederum berichtete nun Neururer, kam mit der Nachricht zurück, „dass sich Thorvaldsson möglicherweise das Bein gebrochen hatte“. Der Cheftrainer selbst sagte: „,Broken leg’ kann auch ich genau übersetzen: Das ist ein gebrochenes Bein.“ Wenn das in der Tat im November bei Thorvaldssons damaligem schwedischen Klub Halmstads BK passiert ist, musste das auch nicht groß auffallen: Bei den Skandinaviern ist das Spieljahr dann zu Ende und damit die Zeit vorhanden, um die Verletzung zu kurieren. Im Frühjahr spielte er auch wieder.
Nun ist Bad Pyrmont zwar Kurort, aber im Fall von Hannover 96 nicht vorrangig dazu auserkoren, dass Spieler hier frühere Wehwehchen behandeln lassen und deshalb auf dem Trainingsplatz fehlen. Wie Thorvaldsson, der an zwei Tagen wegen muskulärer Beschwerden sein Pensum reduzieren musste.
Zum Buhmann ist er deshalb aber nicht geworden, Trainer Neururer hat da seine Prinzipien. „Mich interessiert nur, dass er wieder auf dem Trainingsplatz gestanden hat“, sagte der 51-Jährige. Wenn das nicht so gewesen wäre und Thorvaldsson auch in den nächsten Tagen gefehlt hätte, dann hätte „ richtig Ärger“ gedroht.
Und der steht auch für den Fall ins Haus, dass der Isländer zum Bundesligastart nicht in Form sein sollte und dafür „irgendwelche Verletzungen, von denen ich nichts weiß, die Ursache sind“, wie Neururer sagte.
VollKontaCt :bier: 8)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SnoopDogg96« (9. Juli 2006, 22:05)


Thema bewerten