Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hannover 96 Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Registrierungsdatum: 4. Januar 2002

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 10. Juli 2006, 14:19

FTD: Mertesacker macht Hannover 96 Dampf

Mertesacker macht Hannover 96 Dampf
Fußball-Nationalspieler Per Mertesacker hat seinen Verein Hannover 96 mit einem öffentlichen Bekenntnis zu Werder Bremen unter Druck gesetzt. Er will so schnell wie möglich in die Hansestadt wechseln und international spielen.

Per Mertesacker will lieber heute als morgen nach Bremen"Ich würde gerne sofort zu Werder Bremen wechseln", sagte der 21 Jahre alte Innenverteidiger dem Fachmagazin "Kicker". Nach den im März geplatzten Verhandlungen ist damit die zweite Pokerrunde um den Shooting-Star der vergangenen beiden Jahre eröffnet.

Mertesacker hat mit seinem Vorstoß bis zum Ende der Weltmeisterschaft gewartet, obwohl seine Absichten inoffiziell kein Geheimnis waren. "Ich habe Hannover schon vor der WM informiert, dass ich gerne nach Bremen wechseln will - und zwar schon jetzt, in diesem Sommer", sagte der Abwehrspieler, der sich monatelang nicht zu dem Thema geäußert hatte. Werder-Manager Klaus Allofs sagte der "Kreiszeitung Syke": "Alles andere als diese Aussage von Per hätte mich auch überrascht."

Ausstiegsklausel für 2007

Klaus Allofs drängt auf eine Einigung mit HannoverDer Wechsel ist nur ein Frage des Zeitpunktes. Mertesacker hat bei Hannover 96 einen Vertrag bis 2008, besitzt allerdings eine Ausstiegsklausel. Danach kann er 2007 für weniger als 1,5 Mio. Euro den Verein wechseln.

Bereits Anfang März hatte Werder bei Hannover 96 offiziell angefragt, allerdings wegen einer zu gering dotierten Offerte eine klare Absage erhalten. "Unsere Wertschätzung für Per spiegelt sich nicht in den Vorstellungen von Werder wider", hieß es damals bei 96. Bremen soll rund 3 Mio. Euro geboten, Hannover 5 Mio. Euro verlangt haben. Hannovers Versuch, Mertesacker mit einem höher dotierten Kontrakt längerfristig zu binden, war gescheitert.

Für seinen jetzigen Klub stellt sich angesichts der Ausstiegsklausel nur die Frage, wie teuer ein weiteres Jahr mit Mertesacker wird. Bis zum Montagmorgen gab es nach Angaben von 96-Manager Ilja Kaenzig noch kein neues Angebot von Werder. "Es wird wohl nicht sofort kommen, aber es würde mich sehr wundern, wenn es in den nächsten Tagen nicht kommt."

Anfragen anderer Vereine gebe es für den 21 Jahre alten Verteidiger trotz seiner überzeugenden WM-Auftritte nicht, sagte Kaenzig. "Der Wunsch des Spielers, zu Werder Bremen zu wechseln, ist ja schon länger bekannt. Andere Klubs sind über so etwas gut informiert." Mertesacker schloss einen Wechsel zu einem anderen Verein ebenfalls aus und antwortete auf eine entsprechenden Frage: "Nein. Ich habe mich für Werder entschieden."

Die Motivation zum schnellen Wechsel liegt für Mertesacker auf der Hand: "Bremen ist genau das, was ich jetzt brauche. Der richtige Klub, um mich auf internationaler Ebene weiterzuentwickeln." Bremen hat sich als Spitzenverein in Europa etabliert und spielt nun zum dritten Mal in Folge in der Champions League. Hannover 96 ist hingegen trotz großer Ansprüche im Mittelfeld stecken geblieben.

Thema bewerten