Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hannover 96 Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

SnoopDogg96

--- GESPERRT ---

  • »SnoopDogg96« wurde gesperrt

Registrierungsdatum: 2. Januar 2005

Verein: Hannover 96

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 10. Juli 2006, 21:53

Haz: Der nächste Schritt

Einwurf

Der nächste Schritt

Die Fußball-Weltmeisterschaft ist gerade erst vorbei, und schon hat Hannover seinen WM-Kater. Ausgelöst hat ihn mit Per Mertesacker ausgerechnet der junge Mann, auf den die ganze Region nach diesem Turnier so verdammt stolz sein kann und auch ist. Ein Satz hat genügt, um Hannover aus den schönen WM-Träumen aufzuwecken: „Ich will zu Werder Bremen, und zwar sofort.“
Mertesacker will also vom August an nicht mehr für Hannover 96 verteidigen, sondern für den Bundesliga-Konkurrenten Werder Bremen. Wer in den Wochen vor der WM auf die Zwischentöne geachtet hat, den werden Mertesackers Wechselabsichten nicht überraschen. An der Absicht, zum Nordrivalen zu gehen, gab es ohnehin keine Zweifel. Und im Grunde auch nicht über den Zeitpunkt. Der 21-Jährige war nur klug genug, vor der WM nicht für Unruhe zu sorgen.
Obwohl – verständlicherweise – viele Fans und natürlich seine Mitspieler bei den „Roten“ enttäuscht sein werden, sollte niemand Mertesacker Treulosigkeit vorwerfen. Im Gegenteil: Die Fans in der Region sollten stolz sein, dass demnächst vermutlich einer aus Pattensen in der Champions League spielt.
Mertesacker braucht den sofortigen Wechsel, um sich sportlich weiterzuentwickeln. Er hat eine überragende WM gespielt, er benötigt nun auch im Klub die internationale Bühne, um den nächsten großen Schritt machen zu können. Genau das aber kann ihm Hannover 96 nicht bieten, nicht jetzt und voraussichtlich auch nicht in den nächsten Jahren.
Natürlich wäre Mertesackers sofortiger Weggang sportlich eine enorme Schwächung für Hannover 96. Und natürlich würde mit ihm einer der wenigen Publikumslieblinge gehen. Aber auch der Klub ist gut beraten, wenn er mit Vernunft und nicht mit Emotionen reagiert. Jetzt bekommt der Verein für den Verteidiger fünf bis sechs Millionen Euro, nächstes Jahr würde es nur noch gut eine Million sein. Finanziell ist der Klub nicht in der Situation, dass ihm die Differenz egal sein kann.
Fünf bis sechs Millionen Euro sind auch eine Chance. Ein cleverer Manager mit Fachkompetenz und Kontakten bekommt für einen Mertesacker vielleicht drei Profis mit Qualität. Das klingt vielleicht sehr geschäftsmäßig, aber in solchen Fällen ist Fußball nichts für Romantiker. Es wäre auch für Ilja Kaenzig die Gelegenheit, das Bild von seiner bisher nicht überzeugenden Transferpolitik zu korrigieren.
Heiko Rehberg
VollKontaCt :bier: 8)

Thema bewerten