Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hannover 96 Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Red

96er

Registrierungsdatum: 2. Oktober 2004

Verein: Hannover 96

Wohnort: Bothfeld

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 25. September 2006, 00:07

NP: In der richtigen Spur

Hier begleitet uns Ex-Nationalspieler Fredi Bobic, 34, einst Profi in Stuttgart, Dortmund, Hannover und Berlin, exklusiv durch die Bundesliga-Saison. Der Stürmer erzielte in 285 Bundesligaspielen 109 Tore – davon 14 in der Saison 2002/2003 für 96.

In der richtigen Spur

VON FREDI BOBIC

Es hätte 96 schon gut getan, wenn man die drei Punkte vom Sieg in Wolfsburg am Sonnabend mit drei weiteren vergoldet hätte. Aber Leverkusen ist ja keine Mannschaft, die man mal eben im Vorbeigehen weghaut. Das Unentschieden war also das Resultat harter Arbeit nach einer ganz schwachen ersten Halbzeit. Trainer handeln bei Spielerwechseln mal falsch und mal richtig. Diesmal war alles okay, mit den Umstellungen hat Dieter Hecking sein Team noch in die richtige Spur gehoben.
Mir ist schon klar, dass das zurzeit nicht möglich ist – aber wenn man der Mannschaft jetzt einen neuen Spieler spendieren könnte, würde ich einen Zehner wählen. Einen Spieler, der das Tempo im offensiven Mittelfeld extrem bestimmen kann und der darüber hinaus torgefährlich wird. Es fehlt eine größere Persönlichkeit.
Dass der Spielaufbau oft noch zu eindimensional über die Außenpositionen läuft, ist meist ein Zeichen fehlenden Selbstvertrauens bei Mannschaften, die unten stehen. Der Ball wird dann aus einem Sicherheitsdenken heraus nach vorne geschlagen. Mit der Zeit dürfte das aber besser werden, dann werden auch wieder mehr Doppelpässe zu sehen sein.
Denn 96 ist ja auf einem guten Weg, wenn man die Ergebnisse betrachtet. Das sieht mit dem neuen Trainer stabil aus, man quält sich allmählich aus dem Tabellensumpf heraus.
Allerdings sind die Resultate noch nicht sehr aussagekräftig. Es gibt viele Unentschieden oder knappe Siege. Fast scheint es, als könnte jeder jeden schlagen. Das Niveau der Liga ist noch zu schwach, bisher hat mich keine Mannschaft überzeugt. Auch die Bayern tun sich sehr schwer, das sieht nicht souverän aus. Gegen Aachen haben sie sich nur wegen der höheren Qualität der Einzelspieler noch durchgesetzt.
Beim 1:1 zwischen dem HSV und Bremen haben sich beide gut rausgewunden. Beide müssen jetzt aber punkten. In Hamburg sehe ich die größeren Probleme, weil man eine ganze Achse von Spielern verloren hat. Der HSV hatte zwei Jahre lang ein verschworenes Team, das muss sich nun erst wieder finden.
True Warriors are Humble Men

Thema bewerten