Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hannover 96 Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Registrierungsdatum: 22. April 2006

Wohnort: Schaumburger Land

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 22. Oktober 2006, 23:24

HAZ: Nachgefragt...bei Dieter Hecking

Nachgefragt …
…bei Dieter Hecking, Trainer von Hannover 96


„Nicht nur Teilzeitarbeit“

Herr Hecking, Sie haben in dieser Saison erst mit Alemannia Aachen und jetzt mit Hannover 96 gegen Schalke 04 verloren. Ist das 1:2 deshalb doppelt ärgerlich, zumal es Ihre erste Niederlage mit den „Roten“ war?

Es war ein unbefriedigender Nachmittag, weil es Dinge gab, die ich so nicht sehen will. Es zieht sich wie ein roter Faden durch die vergangenen Wochen, dass wir es einfach nicht schaffen, über die gesamte Spielzeit eine konzentrierte Leistung zu bieten. Die Mannschaft ist ja nicht leblos, sie hat Moral, andere kriegen nach dem 0:2-Rückstand noch ein drittes und viertes Gegentor. Aber wir schaffen es nicht, unser Potenzial über 90 Minuten abzurufen.

Diesmal war die 1. Halbzeit schlecht …

Da waren wir viel zu passiv, haben uns unsägliche Abspielfehler geleistet. Und bei den Toren machen wir es dem Gegner viel zu einfach.

Ihr Trainerkollege und Freund Mirko Slomka hat von Schalker Traumtoren gesprochen, dem 2:0 von Lewan Kobiaschwili ging beispielsweise ein zweifacher Hackentrick voraus.

Ich kann verstehen, dass sich der Mirko darüber freut. Aber zweimal Hacke – da sträuben sich bei mir die Haarspitzen, so etwas passiert sonst nur im Freundschaftsspiel. Wir sind nicht konzentriert und nicht aggressiv genug. Gleich mit der ersten gefährlichen Aktion ist der Ball bei uns drin.

Stimmt Sie die Leistungssteigerung in der 2. Halbzeit optimistisch?

Das sah optisch besser aus, war aber auch nicht richtig zwingend. Ich erwarte, dass wir auch mal auf Gedeih und Verderb den Weg in den Strafraum suchen. Es hat mir gefehlt, dass wir den Ausgleich wirklich wollen.

Muss man sich Sorgen um 96 machen?

Ich wiederhole mich da gerne: Es wird ein dorniger Weg. In dem Moment, wo einige glauben, dass sich 96 da unten locker rausspielt, werden wir unser blaues Wunder erleben. Die Mannschaft muss begreifen, dass man nicht nur Teilzeitarbeit leisten darf.

Werden die Spieler in dieser Woche mit den Spielen in Dortmund und Hamburg einen anderen Dieter Hecking erleben?

Nein, ich werde immer geradeaus bleiben und ansprechen, was ich gesehen habe. Wir müssen schon Dienstag in Dortmund ein anderes Bild abgeben.

Thema bewerten