Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hannover 96 Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Red

96er

Registrierungsdatum: 2. Oktober 2004

Verein: Hannover 96

Wohnort: Bothfeld

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 26. Februar 2007, 21:54

NP-Analyse: Das Personal - Die Taktik - Die Prognose

NP-Analyse

Das Personal

Neben Thomas Brdaric (Reha nach Knie-Operation) und Frank Juric (Aufbautraining) fehlt 96 auch Christoffer Andersson in Nürnberg. Er erlitt beim Spiel der Oberliga-Mannschaft in Cloppenburg eine Adduktoren-Verletzung. Nürnbergs Stürmer Markus Schroth zog sich in Mainz (beim 1:2) einen Nasenbeinbruch zu, er bekommt eine Nasenschiene zum Schutz. Sein Einsatz ist trotzdem gefährdet. Möglicherweise muss Trainer Hans Meyer auch noch auf Jawhar Mnari (Knieprobleme) verzichten.


Die Taktik

Nürnberg agiert derzeit in einem 4-1-2-3-System mit Galasek zentral vor der Abwehr sowie mit Mnari und Gresko im offensiven Mittelfeld. Vittek, Schroth und Sajenko sollen wie in Mainz stürmen. Nürnberg stellt die stärkste Abwehr der Bundesliga (mit nur 19 Gegentoren). Bei 96 gibt es weiter keinen Grund, die Grundordnung (4-2-3-1) zu ändern. Man stellt damit einen offensiven Spieler weniger als Nürnberg. 96 wird zunächst darauf bedacht sein, stabil zu stehen und im Mittelfeld ein Übergewicht herzustellen. Rosenthal und Huszti dürften erneut wiederholt die Flügel tauschen, mit dem Wechselspiel haben sie schon andere Gegner verwirrt. Nürnberg wird 96 seinerseits über die Außen attackieren. Möglich auch, dass Nürnberg sein System wie in Mainz (zur zweiten Halbzeit) umstellt und Polak neben Galasek ins defensive Mittelfeld sowie Schroth hinter die Spitzen beordert.


Die Prognose

Die Partie scheint offen, 96 und Nürnberg gehören zu den besten Mannschaften der Bundesliga-Rückrunde. Beide scheinen vor allem in der Defensive recht stabil. Nürnberg hat sehr robuste Spielertypen im Mittelfeld, trotzdem könnte sich 96 hier Vorteile erarbeiten. Arbeitet außerdem die Abwehr konzentriert gegen die beweglichen Stürmer, kann 96 den Sprung ins Halbfinale schaffen.
True Warriors are Humble Men

Thema bewerten