Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hannover 96 Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Red

96er

Registrierungsdatum: 2. Oktober 2004

Verein: Hannover 96

Wohnort: Bothfeld

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 28. Juli 2007, 10:53

HAZ: Schulz bleibt in Bremen

Schulz bleibt in Bremen

Bremen/Velden. Im Werben um Defensivspieler Christian Schulz von Werder Bremen ist Hannover 96 in die Offensive gegangen, mit seinem Anliegen aber abgeblitzt. Bei einem Besuch an der Weser bekräftigten Klubchef Martin Kind und Sportdirektor Christian Hochstätter das große Interesse an einer Verpflichtung des 24-Jährigen. Klaus Allofs erteilte 96 jedoch eine Absage. „Wir wollen und können Schulz aufgrund der aktuellen Entwicklung nicht abgeben“, sagte der Werder-Manager. Damit spielte er auf die Verletzungsmisere der Norddeutschen an, die längere Zeit auf Pierre Wome und Patrick Owomoyela verzichten müssen – beide sind wie Schulz Linksverteidiger.
Für den 96-Klubchef kam diese Aussage nicht ganz unerwartet. „Die personelle Situation bei den Bremern ist durchaus angespannt“, sagte Kind. 96-Trainer Dieter Hecking erwartet allerdings, dass Werder am Transfermarkt noch einmal aktiv wird, und er hat Schulz deshalb noch nicht abgeschrieben.
Hecking lobte den dreimaligen Nationalspieler für seine Qualitäten als defensiver Mittelfeldspieler und die Flexibilität, auch links oder gar innen in der Viererkette spielen zu können. Schulz‘ Vertrag in Bremen läuft noch ein Jahr, doch 96 wäre bereit, eine Ablöse zu zahlen, die etwa bei 1,5 Millionen Euro liegen dürfte. „Im nächsten Jahr kann Schulz ablösefrei wechseln, und dann hat 96 keine Chance“, sagte Hecking. Schulz selbst hatte offenbar schon mit seinem sofortigen Wechsel nach Hannover gerechnet und eine Art Abschiedsinterview gegeben – da wusste er noch nichts von Womes Ausfall.

fe/wie
True Warriors are Humble Men

Thema bewerten