Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hannover 96 Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Red

96er

Registrierungsdatum: 2. Oktober 2004

Verein: Hannover 96

Wohnort: Bothfeld

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 13. Dezember 2007, 01:07

NP: Das ist die 96-Formel für Madrid

Das ist die 96-Formel für Madrid

Hecking will zu den Champions

Hinrundenfinale in Cottbus – mit einem Sieg überwintert 96 als Fünfter.
Ist dann sogar die Champions League drin?


VON FLORIAN KREBS

HANNOVER. Die 96-Formel vor dem Cottbus-Spiel ist simpel: Sieg = 30 Punkte = 96-Bundesligahinrundenrekord = Platz fünf. „Das würde sich gut machen, wenn ich im Urlaub auf die Tabelle gucke“, sagt Dieter Hecking.
Und insgeheim denkt der 96-Trainer sogar schon ein bisschen weiter: „30 Punkte sind eine gute Ausgangsposition für den schweren Rückrundenstart – der dann vielleicht auch gar nicht mehr so schwer ist. Und vielleicht können wir dann noch weiter nach vorn stoßen.“
Hoppla, jetzt träumt auch Hecking von der Champions League. Nach dem 4:3 gegen Werder hatte schon 96-Boss Martin Kind in der NP gesagt: „Ich will auch mal in Mailand oder Madrid spielen.“
Total verrückt? Mitnichten. Das ist schließlich auch eine Frage der Mathematik. Kann 96 die gute Hinrunde bestätigen und holt noch einmal 30 Punkte, wären das am Ende 60 Zähler. Seit Einführung der Drei-Punkte-Regel vor zwölf Jahren hätte das sechsmal für Platz drei gereicht. Zuletzt schaffte Werder 2004/2005 mit 59 Punkten den Sprung in die Champions-League-Qualifikation. 1997/98 (Leverkusen) reichten sogar 55 Punkte. 2005/ 2006 (HSV, 68 Punkte) und 2006/2007 (Werder, 66) brauchte man mehr.
Sergio Pinto hat bei der Weihnachtsfeier mit den Fans „eine große Euphorie“ gespürt. Das 4:3 gegen Werder sei „wichtig für den Kopf“ gewesen, das 30-Punkte-Ziel zur Winterpause „kräftetreibend“: „Wir wollen diesen 96-Rekord brechen – und dann noch viele Rekorde mehr.“
True Warriors are Humble Men

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Red« (13. Dezember 2007, 01:08)


Thema bewerten