Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hannover 96 Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Red

96er

Registrierungsdatum: 2. Oktober 2004

Verein: Hannover 96

Wohnort: Bothfeld

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 13. Dezember 2007, 09:22

LR: Gegen Hannover will Energie Aufwärtstrend fortsetzen

[URL=http://www.lr-online.de/sport/LR-Sport;art1075,1872101]LAUSITZER RUNDSCHAU[/URL]


Cottbuser hoffen auf positiven Halbserien-Abschluss / Angelov zurück

Gegen Hannover will Energie Aufwärtstrend fortsetzen

Zum letzten Spiel der 1. Halbserie in der Fußball-Bundesliga empfängt der FC Energie Cottbus morgen (Anstoß: 20.30 Uhr) das Team von Hannover 96. Der FCE will gegen die Niedersachsen den Aufwärtstrend der letzten Wochen fortsetzen. Immerhin holten die Cottbuser aus den letzten zwei Partien vier Punkte und liegen nur drei Zähler von einem Nichtabstiegsplatz entfernt.

Energie-Trainer Bojan Prasnikar ist als akribischer Arbeiter bekannt. So hat er sich selbstverständlich auch den 4:3-Heimerfolg des morgigen Kontrahenten gegen Werder Bremen komplett auf Video angesehen.
Was er dabei gesehen hat, mündet bei dem Slowenen nicht gerade in ausführliche Informationen an die Öffentlichkeit, sondern hier erinnert er mehr an den legendären Filmhelden Egon Olsen, der immer einen Plan im Kopf hatte, Probleme zu lösen.
Prasnikar sagt nämlich auf die Frage, wie Hannover beizukommen ist: «Ich hab' da eine Idee.»
Welche, lässt er offen. Er wünscht sich lediglich, dass seine Mannschaft so kompakt auftritt wie zuletzt – auch mit der nötigen Aggressivität in den Zweikämpfen. Nur eins sollen seine Spieler besser machen. «Wir müssen mehr für die Offensive tun als zuletzt gegen den HSV» , lautet die Forderung Prasnikars.
Die Vorzeichen hierfür sind auch gut, denn der zuletzt gesperrte Stanislav Angelov hat durchaus das Zeug dazu, hier einiges zu bewirken. So ist denn der Cottbuser Coach auch froh, dass er wieder auf den bulgarischen Nationalspieler zurückgreifen kann. «Angelov ist wieder dabei» , lautete seine lapidare Ansage. Dass dafür voraussichtlich Stiven Rivic (Prasnikar: «Das bedeutet nicht, dass er gegen den HSV schwach war. Ich war dort zufrieden mit ihm.» ) erst einmal wieder auf der Bank Platz nehmen muss, deutet Prasnikars Aussage an, dass er wohl mit der gleichen Anfangsformation wie beim 2:0-Heimerfolg gegen den KSC beginnen wird.
Bei den Cottbusern ist aus dem aktuellen Kader niemand verletzt, sodass der FCE-Trainer aus dem Vollen schöpfen kann. Dass der FCE die Chance hat, bei eigenem Sieg zumindest 24 Stunden auf einen Nichtabstiegsplatz zu rücken, gefällt Prasnikar. «Das wäre ein schöner Augenblick. Aber wichtig ist, wie es im Mai aussieht» , richtet er gleich wieder den Blick auf die Saisonzielstellung der Cottbuser Bundesliga-Kicker.
Doch nicht nur auf seine Spieler richtet der Energie-Trainer den Fokus, er hat auch einen Wunsch bezüglich des Freitag-Spiels: «Die Stimmung bei unseren Heimspielen ist gut. Trotzdem hoffe ich morgen auf mehr Fans als gegen den KSC. Nur zusammen sind wir stark und eine gute Kulisse ist immer in der Lage, den Gegner zu verunsichern.» Gegenwärtig hat der FCE 10 000 Karten im Vorverkauf für diese Partie abgesetzt.

http://www.lr-online.de/sport/LR-Sport;art1075,1872101
True Warriors are Humble Men

Thema bewerten