Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hannover 96 Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Red

96er

Registrierungsdatum: 2. Oktober 2004

Verein: Hannover 96

Wohnort: Bothfeld

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 2. Februar 2008, 07:14

Bild HH: Schluss mit dem Grusel-Kick gegen Horror 96

Seit über 5 Jahren kein Heimsieg gegen den Angstgegner

Schluss mit dem Grusel-Kick gegen Horror 96

Vom HSV berichtet BABAK MILANI

Zitter, Schlotter, Bibber... Frankenstein lässt grüßen.

Wenn Hannover 96 nach Hamburg kommt, geht beim HSV die Angst um.
Seit fünfeinhalb Jahren geht für Hamburg zu Hause gegen den Nordrivalen so gut wie gar nichts.

Der Angst-Gegner!

[IMG]http://www.bild.de/BILD/sport/fussball/bundesliga/vereine/hsv/2008/02/02/grusel-kick/mfb-8453520-freddy-vs-jason-van-der-vaart-quer,templateId=renderScaled,property=Bild,height=225.jpg[/IMG] Wer hat Angst vorm 96-Mann?
Seit 2002 sind die Heimspiele des HSV gegen Hannover nichts für schwache Nerven.


Zwei üble Pleiten (0:3, 0:2) sowie zwei dünne Remis (1:1, 0:0). Schrecklich, grausam, furchterregend...

Nun soll heute (15.30 Uhr) die schwarzen Serie ein Ende haben.

Schluss mit dem Grusel-Kick gegen „Horror 96“.

„Wir wollen gegen Hannover die drei Punkte bei uns behalten. Der letzte Sieg ist wirklich zu lange her“, ärgert sich Kapitän Rafael van der Vaart.

Am 11. August 2002 gelang in der Schlussphase ein glückliches 2:1 gegen den damaligen Aufsteiger.

„Ich bin guter Dinge, dass wir gegen mein Ex-Team erfolgreich sein werden“, sagt Verteidiger Bastian Reinhardt. „Wir werden vorsichtig rangehen, vielleicht müssen wir mal dreckig gewinnen.“

Trainer Huub Stevens warnt vor dem Nordrivalen: „Wir werden alles tun, um die Punkte in Hamburg zu behalten. 96 wird uns alles abverlangen, sie sind auswärtsstark, spielen gefährliche Konter.“

Der Angst-Gegner! Trotz des 1:0-Erfolges im Hinspiel (erster Auswärts-Dreier bei Hannover nach über 18 Jahren) bleibt der Coach vorsichtig: „Alles nur Schnee von gestern. Das einzige, was zählt, ist heute und morgen.“ Hannover freut sich auf die Partie.

Mittelfeldmann Altin Lala: „Mein Lieblings-Auswärtsspiel. Das 3:0 vor Jahren war die beste Partie, an die ich mich erinnere.“ 96-Trainer Dieter Hecking: „Beim HSV ist was machbar.“

Und genau davor hat Hamburg Angst. Vorm Grusel-Kick gegen Horror-96...


http://www.bild.de/BILD/sport/fussball/b…eo=3657558.html
True Warriors are Humble Men

Thema bewerten