Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hannover 96 Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Red

96er

Registrierungsdatum: 2. Oktober 2004

Verein: Hannover 96

Wohnort: Bothfeld

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 16. Mai 2008, 23:44

HAZ: Überraschendes von der Zugspitze

Überraschendes von der Zugspitze

Joachim Löw beruft neben Robert Enke auch Torwart Rene Adler sowie Zweitligaprofi Marko Marin ins EM-Aufgebot

Von Norbert Fettback

Hannover.
Dieser Beifall kam von Herzen, das war auch aus 50 Metern Entfernung zu spüren. Er galt Robert Enke, der am Freitag für den deutschen Kader für die Fußball-Europameisterschaft nominiert wurde und wenig später bei seinem Klub Hannover 96 dafür die gebührende Anerkennung erfuhr. Zu Trainingsbeginn gab es von den Mannschaftskollegen am Mittelkreis weithin vernehmbaren Applaus für den Torwart als Zeichen dafür, dass der 30-Jährige diese Auszeichnung verdient hat und sie stolz darauf sind, dass einer aus ihrer Mitte bei diesem großen Turnier dabei ist. „Ich merke, dass die Jungs sich freuen“, sagte Enke. „Das ist ein sehr schönes Gefühl.“
Ein „Roter“ zur EM: Das schien in den vergangenen Tagen gar nicht mehr so klar zu sein. Immer wieder hatte es neue Mutmaßungen gegeben, wer außer Jens Lehmann, der erklärten Nummer 1 von Bundestrainer Joachim Löw, die Reise nach Österreich und in die Schweiz antreten werde. Enkes vermeintlich sicherer Platz schien dabei ins Wanken geraten zu sein – bis Löw und Bundestorwarttrainer Andreas Köpke gestern in der „Panorama-Lounge“ auf der Zugspitze, Deutschlands höchstem Berg, bei der offiziellen Nominierung die Katze aus dem Sack ließen. Außer Lehmann werden Enke und der erst 23 Jahre alte Rene Adler das deutsche Torwart-Trio bilden – dafür wurde Timo Hildebrand nicht berücksichtigt. „Von dieser Konstellation sind wir absolut überzeugt“, sagte Köpke.
Enke, der gestern nach dem Training noch weit mehr Autogrammwünsche erfüllen musste als sonst, darf sich belohnt fühlen für konstante Leistungen nicht nur in dieser Saison und für die Konsequenz, mit der er dieses Ziel verfolgt hat. Und auch dafür, immer deutlich seine Meinung zu äußern, „ohne jemanden abzuqualifizieren“, wie er sagte. Sein Trainer Dieter Hecking freute sich über eine „tolle Geschichte für Robert“ und ein Beispiel dafür, dass auch jemand aus einem kleineren Bundesligaklub als Nationalspieler bei einer EM dabei sein kann.
Am Montag wird Enke mit der deutschen Auswahl ins Trainingslager nach Mallorca fliegen. Das vorläufige Aufgebot umfasst 26 Spieler; überraschend ist der Mönchengladbacher Marko Marin dabei. Mike Hanke, Enkes Klubkamerad von Hannover 96, schaffte hingegen den Sprung in den Kader nicht. Sein endgültiges 23-köpfigen EM-Team muss Löw am 28. Mai benennen. Enke muss sich in der Hinsicht keine Sorgen mehr machen: Als einer von drei Torhütern ist er auf der sicheren Seite. Das Erlebnis EM kann ihm keiner mehr nehmen.
True Warriors are Humble Men

Thema bewerten