Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hannover 96 Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Red

96er

Registrierungsdatum: 2. Oktober 2004

Verein: Hannover 96

Wohnort: Bothfeld

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 21. Mai 2008, 22:09

NP: 96-Preise steigen, aber für Mitglieder wirds billiger

96-Preise steigen, aber für Mitglieder wirds billiger

HANNOVER. Endlich Post von 96 – gestern hatten Dauerkartenbesitzer einen Brief vom Klub im Kasten. Die 96-Fans haben nun die Chance, ihr Saisonticket zu verlängern. Anbei lag auch die neue Preisliste, mit der viele Fans erstmal rechnen werden. Denn für 96-Fördermitglieder – das kostet 60 Euro im Jahr – werden Dauerkarten billiger. 96 hat den Rabatt auf Saisontickets von fünf auf zehn Prozent erhöht. „Eine neue Mitgliederoffensive“, erklärt 96-Chef Martin Kind.
Beispiel Nordtribüne Oberrang: In der vergangenen Saison kostete die Dauerkarte für Normalzahler 330 Euro, jetzt steigt der Preis auf 345 Euro. 96-Mitglieder zahlen aber nur 310,50 Euro. Rechnet man die 60 Euro 96-Beitrag dazu, wäre man bei 370,50 Euro. Der Unterschied zum Normalticket (345 Euro) beträgt 25,50 Euro.
Da wird sich wohl mancher Fan entscheiden, dem Verein beizutreten – so ist das dann auch gedacht. Fraglich ist allerdings, was 96 letztlich finanziell davon übrigbleibt – oder ob so nur die Mitgliederzahl geschönt wird.
Die Teuerung begründet Klubchef Kind damit, dass „die Umsatzsteuererhöhung auf 19 Prozent vom Vorjahr nachgeholt wird“. Zudem muss der Klub „deutlich mehr an den Großraumverband zahlen“, damit die Eintrittskarte weiter als Fahrkarte gelten kann. Den kräftigsten Zuschlag gibts auf der Westtribüne im Unterrang (W 2 und 6) und Oberrang (W 12, 17). Dort verlangt 96 nun 25 Euro mehr für die Dauerkarte (415 statt 390). Mitglieder zahlen aber nur 373,50 Euro. Auch um 25 Euro teurer wird das Vater-Sohn-Ticket (375 statt 350 Euro), hier werden keine Rabatte eingeräumt.
Kind sagt: „Eigentlich hätten die Preise stärker angehoben werden müssen.“ Einen Extrastatus räumt 96 den Fans im Unterrang der Nordkurve ein – die Dauerkarte kostet nur fünf Euro mehr (165 statt 160). 96-Mitglieder sind für 148,50 Euro dabei.
96 hat in der vergangenen Saison 18 500 Dauerkarten verkauft. Offizielle 96-Linie laut Kind: „Ich hoffe, dass wir erstmalig über 20 000 kommen.“ Der 96-Chef wünscht sich „persönlich sogar mehr, 22 000 oder 23 000 wären gut“.
Verkaufsbeschränkungen plant Kind nicht. „Erst wenn wir 35 000 Dauerkarten verkaufen, könnte es kritisch werden.“ Davon ist 96 weit entfernt, auch wenn Kind sich „sehr zufrieden“ zeigt mit der Entwicklung. 40 000 kamen pro Partie im Schnitt. „Ziel muss es sein, dass jedes Heimspiel ausverkauft ist.“
Wer noch keine Dauerkarte hatte, muss bis zum 20. Juni mit der Bestellung warten.

aw
True Warriors are Humble Men

Thema bewerten