Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hannover 96 Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Nils

Administrator

Registrierungsdatum: 28. Juni 2001

Verein: Hannover 96

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

401

Donnerstag, 14. März 2013, 21:04

Machst Du das mit dem "dass" eigentlich mit Absicht? Ich kenne das ja, dass viele das "dass" zu selten benutzen. Dass es aber zu oft verwendet wird, ist mir bislang noch nie untergekommen. Das ist schon ziemlich ungewöhnlich.

402

Freitag, 15. März 2013, 15:07

Nein, ich mache das nicht mit Absicht, ich kann es vielleicht nicht besser!
Reisender zwischen zwei Welten.........

Registrierungsdatum: 15. Februar 2012

Verein: HSVau

Wohnort: Alfeld/Leine

  • Private Nachricht senden

403

Freitag, 15. März 2013, 15:09

Dass das so ist, das glaube ich Dir nicht!
Die Bandbreite steigt in Gasblasen aus der Sargassosee und wird von dort in Ethernetkabel gefüllt.
(Dirk Moebius in de.alt.ufo)

404

Freitag, 15. März 2013, 15:13

Schön, dann immer schön aufpassen, ok!
Reisender zwischen zwei Welten.........


Diese Werbung wird nur unregistrierten Usern angezeigt. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Registrierungsdatum: 15. Februar 2012

Verein: HSVau

Wohnort: Alfeld/Leine

  • Private Nachricht senden

405

Freitag, 15. März 2013, 15:22

:D
Die Bandbreite steigt in Gasblasen aus der Sargassosee und wird von dort in Ethernetkabel gefüllt.
(Dirk Moebius in de.alt.ufo)

Registrierungsdatum: 22. Januar 2013

  • Private Nachricht senden

406

Samstag, 13. April 2013, 15:00

Das muss doch einfach einmal gesagt werden

Was mich in den letzten Monaten hier im Fanmagazin bereits erstaunt hat, hat mich in den letzten Wochen, vor allem Tagen sogar teilweise fassungslos gemacht. Es scheint tatsächlich immer krasser zu werden, was hier abgeht und was hier geschrieben wird.

Ein Fanmagazin kann eine wunderbare Sache sein, aber Stand heute ist es leider nicht ansatzweise das, was es doch eigentlich sein könnte, ja sogar sollte.

Der Untertitel, bzw. Zusatz des Fanmagazins lautet bekanntermaßen "... die kritische Seite rund um die Roten". Kritik an sich ist eine Sache und auch absolut legitim. Aber bei vielen, die hier im Forum ihre Meinung kundtun, habe ich das untrügerische Gefühl, dass ihnen einfach nicht die Grenzen der Kritik bewusst sind.

Was man hier leider immer häufiger erleben muss, hat definitiv nicht mehr den ursprünglichen Charakter von Kritik. Ich denke, Kritik sollte objektiv und somit auch weitestgehend emotionsbefreit geäußert werden, sachlich vorgetragen und mit Argumenten belegt werden, die der Wahrheit entsprechen und im besten Fall auch mit entsprechenden Fakten bewiesen werden können. Was ich hier leider immer häufiger lesen muss, ist nicht nur fast immer sehr emotionsbelastet, sondern geht auch häufig an der Realität vorbei, da der "Kritiker", so wie er von den meisten hier offenbar verstanden wird, leicht und schnell zur teilweise maßlosen Übertreibung neigt.

Was ich jedoch besonders erschreckend finde, ist die offenkundige Unbelehrbarkeit vieler Fans. Man hätte doch wirklich meinen müssen, dass gerade wir 96`er in Sachen Umgang mit unseren Spielern sowie den Verantwortlichen von Hannover 96 deutlich sensibilisierter geworden sind.

Ich möchte mir gar nicht erst vorstellen müssen, was passiert, wenn ein Spieler von Hannover 96 einmal die Probleme eines Robert Enke haben sollte und liest, was hier so über ihn geschrieben wird. Was man im übrigen auf gar keinen Fall ausschließen darf, dass es wirklich den einen oder anderen Spieler gibt, der regelmäßig das Feedback der Fans verfolgt.

Nicht nur hier, sondern auch auf Seiten wie z.B. Facebook ist der Umgangston extrem schlimm geworden. Menschen werden quasi in der Luft zerrissen und nicht selten kann man ab einem gewissen Punkt nur noch von Mobbing und Internethetze sprechen. Das scheint weltweit erschreckenderweise immer mehr zu einem Trend zu geraten.

Davon sind nicht nur Stars und Persönlichkeiten betroffen, sondern auch immer häufiger ganz normale Menschen. In der jüngsten Vergangenheit hat man ja von mehreren Fällen gehört, wo junge Mädchen derart im Internet gemobbt worden, dass am Ende in ihren Augen der einzige Ausweg der Freitod war.

In was für einer Welt leben wir eigentlich und wie krank ist die Menschheit geworden?

Einigen würde es wirklich mal guttun, in sich zu gehen und darüber zu sinnieren, was sie da eigentlich machen, wie das bei den betroffenen Menschen ankommt, was in ihnen vorgeht und was es eventuell für Folgen haben kann.

Denkt bitte einmal darüber nach!


Um ehrlich zu sein wächst in mir immer mehr die Angst davor, dass es eines Tages mal eskaliert. Was mussten wir nicht bereits schon alles erleben? Spieler werden erschossen, weil sie ein Eigentor geschossen haben, bekommen Morddrohungen, ihnen wird aufgelauert und die Nase gebrochen oder man mobbt den Spieler so lange, bis er freiwillig den Verein verlässt.

Soll die Zukunft des Fussballs aussehen? Mobbt ihr durch einen "Shitstorm" Pander weg? Lauert ihr Schmiedebach auf und verprügelt ihn wegen eines schlechten Spiels? Schreibt ihr Diouf eine Morddrohung, wenn er nicht in jedem Spiel ein Tor erzielt?

Glaubt ihr eigentlich ernsthaft, dass es der Leistung dienlich ist, wenn man als Spieler von Hannover 96 solche Sachern über sich lesen muss wie in diesem Forum? Ich kann mich nur wiederholen: Kritik ist eine Sache, aber man muss die Grenzen kennen und diese nicht überschreiten.

Einigen möchte man am liebsten die Bezeichnung als "Fan" aberkennen. Ich bin immerhin schon seit Anfang der 90`er Fan der Roten. Ich habe somit eine Menge mitgemacht. Gutes wie Schlechtes. Ich war live im Stadion, als wir in die Regionalliga Nord abgestiegen sind und habe wie viele auch in der Fankurve Rotz und Wasser geheult. Das war für mich bisher der schlimmste Moment, aber selbst zu dieser Zeit haben alle 96-Fans, die ich damals persönlich kannte und ich nicht ansatzweise so über die Roten gedacht, wie es heutzutage fast jeder tut. Mit dem Unterschied, dass es damals sogar eine sportliche Katastrophe war und wir heute in der 1. Bundesliga im Mittelfeld stehen. Ich hätte mich damals für mich selbst geschämt, wenn ich so gedacht und gehandelt hätte wie einige von euch.

Ich komme auch nicht umhin zu denken, dass da einige Erfolgsfans dabei sind und andere, ehemals treue 96-Fans, möglicherweise ohne es selbst zu erkennen, mittlerweile auch zu einem Erfolgsfan mutiert sind.

Traurig, aber wahr!

An dieser Stelle möchte ich auch einmal darauf hinweisen, dass eine Seite wie das Fanmagazin eventuell auch zu einem Entscheidungskriterium geraten könnte in Sachen potentielle Neuverpflichtungen. Wenn ich ein Spieler wäre, würde ich mich vor einer Entscheidung über den Verein, aber auch über seine Fans informieren, auch und vor allem auf Seiten wie diesen. Mich würden die unzähligen negativen Posts in den letzten Monaten definitv abschrecken und somit verhindern, dass ich bei diesem Verein einen Vertrag unterzeichne. Da gibt es Vereine, wo es in Sachen Fans wesentlich besser um sie bestellt ist und wo ich mit Freuden spielen würde, selbst wenn man dort vielleicht weniger Geld bekommt.

Tobias

Redakteur / Moderator

Registrierungsdatum: 16. Januar 2002

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

407

Samstag, 13. April 2013, 15:15


Was man hier leider immer häufiger erleben muss, hat definitiv nicht mehr den ursprünglichen Charakter von Kritik. Ich denke, Kritik sollte objektiv und somit auch weitestgehend emotionsbefreit geäußert werden, sachlich vorgetragen und mit Argumenten belegt werden, die der Wahrheit entsprechen und im besten Fall auch mit entsprechenden Fakten bewiesen werden können. Was ich hier leider immer häufiger lesen muss, ist nicht nur fast immer sehr emotionsbelastet, sondern geht auch häufig an der Realität vorbei, da der "Kritiker", so wie er von den meisten hier offenbar verstanden wird, leicht und schnell zur teilweise maßlosen Übertreibung neigt.

Wer hier kurz nach Spielende durchgehend emotionsbefreite Beurteilungen der Lage sucht, der wird stets enttäuscht. Das war noch nie anders, das ändert sich i.d.R. aber im Laufe der Woche.


Ich möchte mir gar nicht erst vorstellen müssen, was passiert, wenn ein Spieler von Hannover 96 einmal die Probleme eines Robert Enke haben sollte und liest, was hier so über ihn geschrieben wird. Was man im übrigen auf gar keinen Fall ausschließen darf, dass es wirklich den einen oder anderen Spieler gibt, der regelmäßig das Feedback der Fans verfolgt.

:|


Nicht nur hier, sondern auch auf Seiten wie z.B. Facebook ist der Umgangston extrem schlimm geworden. Menschen werden quasi in der Luft zerrissen und nicht selten kann man ab einem gewissen Punkt nur noch von Mobbing und Internethetze sprechen. Das scheint weltweit erschreckenderweise immer mehr zu einem Trend zu geraten.

Davon sind nicht nur Stars und Persönlichkeiten betroffen, sondern auch immer häufiger ganz normale Menschen. In der jüngsten Vergangenheit hat man ja von mehreren Fällen gehört, wo junge Mädchen derart im Internet gemobbt worden, dass am Ende in ihren Augen der einzige Ausweg der Freitod war.

In was für einer Welt leben wir eigentlich und wie krank ist die Menschheit geworden?

Einigen würde es wirklich mal guttun, in sich zu gehen und darüber zu sinnieren, was sie da eigentlich machen, wie das bei den betroffenen Menschen ankommt, was in ihnen vorgeht und was es eventuell für Folgen haben kann.

Denkt bitte einmal darüber nach!

Ja. Und was genau soll uns das hier sagen? Eine solche Generalanklage, wie schlecht die Welt doch sei, bringt hier mal rein gar nichts. Sie lässt mich eher an der tatsächlichen Ernsthaftigkeit der zuvor geäußerten Kritik zweifeln, da die dort kritisierten Punkte wohl nur die letzte Tropfen für einen Rundumschlag waren, den es auch auf einer beliebigen anderen Plattform hätte geben können.


Um ehrlich zu sein wächst in mir immer mehr die Angst davor, dass es eines Tages mal eskaliert. Was mussten wir nicht bereits schon alles erleben? Spieler werden erschossen, weil sie ein Eigentor geschossen haben, bekommen Morddrohungen, ihnen wird aufgelauert und die Nase gebrochen oder man mobbt den Spieler so lange, bis er freiwillig den Verein verlässt.

Wobei das glücklicherweise "nur" Einzelfälle waren. Der Mord an Andrés Escobar gehört aber nicht einmal im Ansatz in diese Aufzählung.


Soll die Zukunft des Fussballs aussehen? Mobbt ihr durch einen "Shitstorm" Pander weg? Lauert ihr Schmiedebach auf und verprügelt ihn wegen eines schlechten Spiels? Schreibt ihr Diouf eine Morddrohung, wenn er nicht in jedem Spiel ein Tor erzielt?

:|


Glaubt ihr eigentlich ernsthaft, dass es der Leistung dienlich ist, wenn man als Spieler von Hannover 96 solche Sachern über sich lesen muss wie in diesem Forum? Ich kann mich nur wiederholen: Kritik ist eine Sache, aber man muss die Grenzen kennen und diese nicht überschreiten.

Wieso bist du so der Überzeugung, dass die Spieler hier mitlesen? Wieso sollten sie das überhaupt ernst nehmen? Wie soll Kritik denn dann aussehen? Ich kann auch sachlich und faktenorientiert einen Spieler vernichtend kritisieren. Dies wäre dem Maßstab den du forderst hingegen nicht gestattet.


Einigen möchte man am liebsten die Bezeichnung als "Fan" aberkennen. Ich bin immerhin schon seit Anfang der 90`er Fan der Roten. Ich habe somit eine Menge mitgemacht. Gutes wie Schlechtes. Ich war live im Stadion, als wir in die Regionalliga Nord abgestiegen sind und habe wie viele auch in der Fankurve Rotz und Wasser geheult. Das war für mich bisher der schlimmste Moment, aber selbst zu dieser Zeit haben alle 96-Fans, die ich damals persönlich kannte und ich nicht ansatzweise so über die Roten gedacht, wie es heutzutage fast jeder tut. Mit dem Unterschied, dass es damals sogar eine sportliche Katastrophe war und wir heute in der 1. Bundesliga im Mittelfeld stehen. Ich hätte mich damals für mich selbst geschämt, wenn ich so gedacht und gehandelt hätte wie einige von euch.

Ich komme auch nicht umhin zu denken, dass da einige Erfolgsfans dabei sind und andere, ehemals treue 96-Fans, möglicherweise ohne es selbst zu erkennen, mittlerweile auch zu einem Erfolgsfan mutiert sind.

Danke für die Information. Da du scheinbar ein besserer Fan bist als die meisten anderen hier sollte es tatsächlich dir und niemanden anderen zustehen zu entscheiden wer "Fan", wer "Erfolgsfan" und wer nichts von beiden ist.
Da spare ich mir auch lieber mal darzulegen, dass es den wenigsten um die aktuelle Position in der Tabelle geht bei ihrer Kritik, das hättest du ansonsten schon selber gelesen und wohl auch verstanden, wenn du das wirklich gewollt hättest.


Traurig, aber wahr!

Nö.


An dieser Stelle möchte ich auch einmal darauf hinweisen, dass eine Seite wie das Fanmagazin eventuell auch zu einem Entscheidungskriterium geraten könnte in Sachen potentielle Neuverpflichtungen. Wenn ich ein Spieler wäre, würde ich mich vor einer Entscheidung über den Verein, aber auch über seine Fans informieren, auch und vor allem auf Seiten wie diesen. Mich würden die unzähligen negativen Posts in den letzten Monaten definitv abschrecken und somit verhindern, dass ich bei diesem Verein einen Vertrag unterzeichne. Da gibt es Vereine, wo es in Sachen Fans wesentlich besser um sie bestellt ist und wo ich mit Freuden spielen würde, selbst wenn man dort vielleicht weniger Geld bekommt.

:|
Hat sich einer der verrückten Motzeratoren nun dazu entschlossen, das Thema zu schließen, löscht er meist noch dazu, ganz in seinem Element, ein paar Benutzer.

Registrierungsdatum: 29. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

408

Samstag, 13. April 2013, 16:05

Ich bin verwirrt...soll ich jetzt Schmiedebach verhauen oder nicht? :grübel:

Registrierungsdatum: 17. Mai 2011

Verein: Hannover 96

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

409

Samstag, 13. April 2013, 16:38


An dieser Stelle möchte ich auch einmal darauf hinweisen, dass eine Seite wie das Fanmagazin eventuell auch zu einem Entscheidungskriterium geraten könnte in Sachen potentielle Neuverpflichtungen. Wenn ich ein Spieler wäre, würde ich mich vor einer Entscheidung über den Verein, aber auch über seine Fans informieren, auch und vor allem auf Seiten wie diesen. Mich würden die unzähligen negativen Posts in den letzten Monaten definitv abschrecken und somit verhindern, dass ich bei diesem Verein einen Vertrag unterzeichne. Da gibt es Vereine, wo es in Sachen Fans wesentlich besser um sie bestellt ist und wo ich mit Freuden spielen würde, selbst wenn man dort vielleicht weniger Geld bekommt.


:kichern: "Wieso sind sie zu Hannover 96 gewechselt? Die Postings im Fanmagazin haben mich überzeugt und letztendlich den Ausschlag gegeben."
Lasst das Licht des Friedens scheinen,
Dass nie eine Mutter mehr
|: Ihren Sohn beweint. :|

"Und wir singen im Atomschutzbunker:
Hurra, diese Welt geht unter!"

Registrierungsdatum: 11. November 2002

Verein: Hannover96

Wohnort: Lehrte

  • Private Nachricht senden

410

Samstag, 13. April 2013, 18:22

Sicherlich sind die mahnenden Worte von Caleb96 nicht ganz unangebracht, dennoch finde ich sie übertrieben. Hänseleien und üble Nachrede hat es auch vor Facebook schon gegeben. Und es gab auch immer schon sensible Leute, die das sehr persönlich getroffen hat, so wie es auch ....öhm...einfachere Gemüter gibt, die das völlig kalt lässt und nur mit den Schultern zucken können. Dass man sich heutzutage prima anonym hinter den modernen Medien verstecken kann, enthemmt natürlich einige Leute.
diese Scheibe müsst ihr koofen...

411

Samstag, 13. April 2013, 19:11

Bevor ich jetzt "Slomka Raus" schreibe, muss ich mich erst vollständig über seine Krankenakte und mögliche psychologischen Folgen informieren?

Zitat

..., bei dem zeitweilig sogar der Eindruck entstand, man sei Gast in Hannover, denn den PlayOff-Schalter für Party-Stimmung, den hatten heute wohl nur die Anhänger der niedersächsischen Kufenflitzer gefunden und umgelegt. Sie unterstützen ihre Jungs 60 Minuten und bewiesen sich als starker 7. Mann, ...

Registrierungsdatum: 14. Juni 2011

Verein: Fußball

Wohnort: Neuerdings: Süddeutschland

  • Private Nachricht senden

412

Samstag, 13. April 2013, 21:17

Nein, einfach nur Stil zeigen und eine Begründung liefern.

413

Samstag, 13. April 2013, 21:38

Powerpoint?

Zitat

..., bei dem zeitweilig sogar der Eindruck entstand, man sei Gast in Hannover, denn den PlayOff-Schalter für Party-Stimmung, den hatten heute wohl nur die Anhänger der niedersächsischen Kufenflitzer gefunden und umgelegt. Sie unterstützen ihre Jungs 60 Minuten und bewiesen sich als starker 7. Mann, ...

Stephan535

Moderator

Registrierungsdatum: 28. Juni 2001

Wohnort: Stade

  • Private Nachricht senden

414

Samstag, 13. April 2013, 22:31

Caleb96 hat ja in manchem durchaus recht. In manchem aber natürlich auch nicht :)
Ich habe es an anderer Stelle schon mehrfach gesagt: Aus meiner Sicht ist das Fanmagazin so etwas wie ein virtueller Stammtisch. Und an Stammtischen gibt es eben (auch) Stammtisch"gelaber". Die größten Unterschiede zu einem echtem Stammtisch sind eben nur: a) Es kann jeder "zuhören", nicht nun die ganze Kneipe, sondern die ganze Welt (und das auch noch "für immer") und b) es sitzen auch Leute an diesem Stammtisch, die sich nie an einen Stammtisch setzen würden :)

Will sagen: Ich finde auch vieles unangenehm, was hier gepostet wird. Bei manchen Texten fass ich mir an den Kopp und frage mich, was der Schreiber wohl in selbigem haben mag...
Dennoch glaube ich nicht, dass wir uns hier auch nur annähernd auf dem von Dir gezeichneten Weg in Richtung "Morddrohungen", "Verprügeln" oder sonstiges befinden. Wenn man ab und zu in andere Foren schaut, dann hat man (ich) den Eindruck, als sei das hier noch der Garten Eden :)
Klar: "Woanders ist viel schlimmer" bedeutet nicht, dass es hier gut ist.
Ist es in Summe aber - meiner Meinung nach.
Das einzige was ich mir wirklich wünschen würde ist, dass sich manche User lieber gegenseitig ignorierten, statt sich zu beharken...
OpSR: 104,0
Uncool since 1970

415

Sonntag, 14. April 2013, 18:04

Nein, einfach nur Stil zeigen und eine Begründung liefern.

Das macht Slomka schon selber.

Registrierungsdatum: 22. Januar 2013

  • Private Nachricht senden

416

Samstag, 20. April 2013, 21:21

Es ist in höchstem Maße beschämend zu erleben, dass man heutzutage offenbar nicht einfach mehr "nur" ein 96-Fan sein kann, sondern ein Großteil in "gute" Fans und "schlechte" Fans, bzw. in "Pro" Kind oder "Contra" Kind unterscheidet.

Ein komplett gespaltenes Fanlager mit größtenteils fest eingefahrenen Meinungen, die unterschiedlicher wohl kaum sein könnten. Die meisten scheinen die 96-Weisheit mit goldenen Löffeln "gefressen" zu haben und wo man hinschaut herrscht leider fast immer Sturheit in seiner reinsten Form vor.

Solche Umstände wie die heutigen habe ich in meiner langjährigen Zeit als Fan von Hannover 96 zum Glück noch nie zuvor erleben müssen. Selbst in der Saison als 96 in die Regionalliga Nord abgestiegen ist, war die Fangemeinde vereinter, als man es heute im Blick auf die Zukunft unseres Vereins überhaupt nur für möglich halten dürfte.

Klar wird es immer Fangruppen und Blöcke geben, die unsere Jungs mehr oder weniger unterstützen, aber das Ganze artet mittlerweile sowohl im Stadion als auch hier im Forum zu einem "Fan-Krieg" aus.

Wem nutzt das? Das kann doch nur zu negativen Ergebnissen in jederlei Hinsicht führen. Auch an der Mannschaft wird es wohl kaum spurlos vorbei gehen, wenn die eigenen Fans sich plötzlich bekriegen und somit auch Support wie Stimmung darunter leiden.

Fast jeder scheint seinen persönlichen Schuldigen gefunden zu haben. Ich denke, dass in Wahrheit eher alle Schuld haben. Der eine mehr, der andere weniger. Egal, ob Schmadtke, Slomka, Kind, Ultras oder "Eventfans".

Ich befürchte nur, dass die Situation bereits derart verfahren ist, dass es zu keiner vernünftigen Verständigung mehr kommen kann und wird. Was unweigerlich zur Folge haben dürfte, dass viele bisher treue Fans vom Stadionbesuch Abstand nehmen, die Erfolgsfans Stand heute logischerweise immer weniger werden, die Zuschauerzahlen rapide absinken, unsere Heimstärke keine wirkliche mehr sein wird und sich Hannover 96 Schritt für Schritt in Richtung Liga 2 bewegt.

Man sollte die Hoffnung zwar nie aufgeben, aber was lässt einen denn momentan wirklich noch auf Besserung hoffen?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Caleb96« (20. April 2013, 21:23)


417

Samstag, 20. April 2013, 22:13

Ich sach dir mal was.

Evtl. muss der Karren ordentlich vor der Wand landen. Anders geht es vllt. nicht mehr. Dann hat man wieder die Fans im Stadion, Die, denen es nicht um viel Wirbel, Spiele gegen die Bayern und ... geht.

Zitat

..., bei dem zeitweilig sogar der Eindruck entstand, man sei Gast in Hannover, denn den PlayOff-Schalter für Party-Stimmung, den hatten heute wohl nur die Anhänger der niedersächsischen Kufenflitzer gefunden und umgelegt. Sie unterstützen ihre Jungs 60 Minuten und bewiesen sich als starker 7. Mann, ...

Registrierungsdatum: 22. Januar 2013

  • Private Nachricht senden

418

Samstag, 20. April 2013, 22:18

Natürlich würde dann erst einmal der Selbstreinigungsprozess vollzogen werden und die ganzen Erfolgsfans oder die altgedienten Fans, die dazu mutiert sind, verschwinden erst einmal aus dem Stadion.

Aber soll das wirklich die Lösung sein? Ab in die Niederungen Fussball-Deutschlands?

Hannover 96 gehört in meinen Augen in die Bundesliga. Es hat lange gedauert, sich wieder nach oben zu kämpfen. Wer weiß, ob es uns noch ein zweites Mal gelingen würde, es von Liga 3 zurück in Liga 1 zu schaffen?

Die beiden Jahre in der RL Nord hatten definitiv ihren Charme und mir zu Hause wie auswärts viel Freude bereitet. Aber für das aktuelle Fan-Problem sollte es doch bitte eine bessere Lösung geben!

Übrigens wäre auch das keine Dauerlösung, denn kommt der Erfolg zurück, erscheinen auch wieder die leidigen Erfolgsfans im Stadion.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Caleb96« (20. April 2013, 22:20)


419

Samstag, 20. April 2013, 23:09

@ Caleb96:

Redest du vom Klima im Forum, also wie es der Threadtitel ausdrückt ?

Oder redest vom allgemeinen Klima zwischen den Fans/Zuschauern/Anhängern/Stadionbesuchern außerhalb des Forums ?

Registrierungsdatum: 22. Januar 2013

  • Private Nachricht senden

420

Sonntag, 21. April 2013, 10:08

@ Caleb96:

Redest du vom Klima im Forum, also wie es der Threadtitel ausdrückt ?

Oder redest vom allgemeinen Klima zwischen den Fans/Zuschauern/Anhängern/Stadionbesuchern außerhalb des Forums ?

Das nimmt sich ja beides nichts.