• Steckt der eine Verfehlung, oder gar mehr dahinter, was "Arschloch" irgendwie rechtfertigt, oder bist du im reinen Sympathiemodus?

  • Die Verfehlung war der Umgang mit Troest. Werde ich ihm nie verzeihen. Erst recht nicht, weil er auch gerne die Klappe gegenüber anderen aufreisst.

  • Er hat Troest auf der falschen Position eingesetzt und dafür nachher öffentlich Troest verantwortlich gemacht. Ihn dabei medial der Lüge bezichtigt. Das offenbarte für mich zum einen die fachliche Inkompetenz von Neururer und zum anderen seine soziale Inkompetenz. Die Karriere von Troest bei 96 war nach dem Spiel jedenfalls vorbei.

  • Ich kann den auch nicht leiden, einfach nur so. Ein fürchterlicher Faselkopf, der sich kaum verständlich ausdrücken kann, da er wohl ewig eine heiße Kartoffel im Maul hat.

  • Ich hab die Biographie von ihm mal geschenkt bekommen und sogar gelesen - von Selbstkritik oder -reflektion ist darin generell nichts zu erkennen. Er ist immer völlig ungerechtfertigt entlassen worden. Ich bin da eher #teamsasa.

  • Tja, wer hat schon einmal von sich erklärt, völlig zu recht entlassen oder schlecht beurteilt worden zu sein?

    Und wer hat das dann auch noch breit publiziert, damit alle wissen, dass man eine Pfeife ist?


    Am ehesten noch Thomas Doll, als er seine fehlenden Argumente ansprach.

  • Das der nicht ganz dicht (anders) ist, wird wohl keiner bestreiten können. ;)


    Mir war nur keine Verfehlung klar, halt nur ein selbstverliebter kleiner Spinner.

  • Sorry, is hier die Rede von "Peter dem Großen", dem eloquenten Fachmann/Experten, der überall/aller Orten für seine ausführlichen und hochintellektuellen Expertisen geschätzt wird.???


    Der Mann, der seine Ausführungen auch noch plakativ mit Punkt, Komma, Gänsefüßchen und Klammer auf, Klammer zu untermalt.???


    Der Mann is doch ne Granate, ok, als Trainer unterer Durchschnitt, aber sonst, Bombe.

  • Tja, wer hat schon einmal von sich erklärt, völlig zu recht entlassen oder schlecht beurteilt worden zu sein?

    Und wer hat das dann auch noch breit publiziert, damit alle wissen, dass man eine Pfeife ist?


    Am ehesten noch Thomas Doll, als er seine fehlenden Argumente ansprach.

    Sich selber als Vollfriseur darstellen verlange ich ja gar nicht. Aber etwas mehr Reflektion als "ich bin halt Neururer, da weiß jeder, was er bekommt" wäre einen Hauch glaubwürdiger.

  • Ich verstehe nicht, warum ständig man Neururer auf seine Sprüche reduziert. Genau als wenn man ständig Lienen "Zettel Ewald" nennt. Ich habe Neururer immer als absoluten Profi gesehen. Professionelle Arbeit, professionell bis ins kleinste Detail. Das Interview für das Rote Kurve Magazin konnte ich z.B. 1:1 abtippen, das habe ich sonst bei keinem anderen Menschen erlebt.

  • Die Verfehlung war der Umgang mit Troest. Werde ich ihm nie verzeihen. Erst recht nicht, weil er auch gerne die Klappe gegenüber anderen aufreisst.

    Ich musste gerade kurz recherchieren, wen du meintest. Das ist so einer von den 96-Spielern, die man schon lange vergessen hat und wenn man sich dann erinnert so von wegen: "Achja, der war ja auch mal bei uns."

  • Karaman war ja hier auch den meisten zu schlecht für die Roten. Hat alles richtig gemacht der Junge. Gönne ich Ihm.