Politischer Zoff-Thread oder so

  • Ja, aber da gewesen ist das doch immer schon irgendwie. Halt weniger an der Oberfläche, aber immer mindestens knapp darunter.

    Und ohne es auch nur im Ansatz zu verstehen, scheint immer, und in jeder Gesellschaft, ein nicht unerheblicher Anteil der Menschen komplett Scheiße zu sein. Egal ob Skandinavien, Schweiz, Afrika, Südamerika, egal wo, ein gutteil der Bevölkerung hasst, mobbt, tötet, vergewaltigt, geht in den Puff, fühlt sich schwach und ruft nach dem starken Mann.

    Irgendwie ist der Wurm in dieser Menschheit.

  • Putins Propagandasender mit manipulierten Videoberichten. "Freie Journalisten" sind bei RT Today nun gerade nicht zu finden.

    Ich finde es immer gut, sich von mehreren Seiten zu informieren.

    Deshalb tue ich mir immer noch den Spiegel und ARD und ZDF an.


    Zu Russland und Putin habe ich ein besonderes Verhältnis.

    Vor 50 Jahren schon hat mir meine Oma von den Kriegsverbrechen der deutschen Wehrmacht erzählt.

    Ihre 4 Brüder und Ihr Ehemann waren allesamt in Russland und ich werde das Gefühl nicht los, wir Deutsche

    haben da noch was gut zu machen. Das Abbrennen russischer Dörfer durch die deutsche Wehrmacht

    und viele andere Verbrechen bleiben im Gedächtnis. Ich bin Putin dankbar, dass er es so gut mit uns

    meint (siehe Bundestagsrede von Putin am Anfang seiner Präsidentschaften). Sein älterer Bruder ist

    während der deutschen Belagerung seiner Geburtsstadt Leningrad gestorben.

  • Und das rechtfertigt 74 Jahre später offensichtliche Desinformationskampagnen in anderen Ländern? Und in welchem Zusammenhang steht das mit (auch aus meiner Sicht) unzureichender Wiedergutmachung?


    Sorry, aber wenn in einer bestimmten Frequenz Dinge in eine bestimmte Richtung gebogen werden, indem man Fakten großflächig weglässt, ohne Kontext berichtet oder sich für die gewollte Aussage Kontexte irgendwie sucht bzw. auf Basis von Suggestion (aber ohne Belege) arbeitet, dann ist ein Medium für mich nicht mehr glaubwürdig. Und RT ist sehr gut darin. Die "bild" übrigens auch, oder die "Junge Freiheit". Darum kommen die für mich auch nicht als Informationsquellen in Frage, sondern höchstens als Quelle für die Frage, wie dort Manipulationen oder Meinungsmache ablaufen.


    ARD, ZDF, Spiegel, (Zeit, Tagesspiegel, FAZ, SZ usw.) machen zwar Fehler, teilweise sogar grobe -- vor allem im Rennen um "Exklusiv"-Meldungen oder die erste Schlagzeile, von zu wenig Personal für gründliche Recherche mal abgesehen. Aber ich sehe nicht, dass sie Nachrichten gezielt manipulieren oder Kritik überhaupt nicht ernstnehmen. So viel Unterschied sollte man dann schon machen.


    Wenn RT Deutsch die Lage in Deutschland so darstellt, dass man sich wegen gewalttätiger Flüchtlinge eigentlich nirgends mehr auf die Straße trauen darf, dann ist das was? Richtig, gelogen. Wenn ich mich richtig erinnere, hat RT Deutsch auch behauptet, dass Antifa-Aktivisten quasi für Demonstrationen eingekauft würden. Und das ist was? Richtig, gelogen. Und die Liste kann man sehr lang fortsetzen.

  • Mr. Mo

    zum einen habe ich erklärt, warum ich vieles aus russischer Sicht sehe und da oft in der Minderheit bin.

    Zum anderen ist es einfach so, dass Spiegel, ZDF und ARD manche Fragen überhaupt nicht stellen.

    Das sollte doch einer der Aufgaben der Journalisten sein, Fragen zu stellen, die zum Thema gehören.

  • Ja, aber da gewesen ist das doch immer schon irgendwie. Halt weniger an der Oberfläche, aber immer mindestens knapp darunter.

    Und ohne es auch nur im Ansatz zu verstehen, scheint immer, und in jeder Gesellschaft, ein nicht unerheblicher Anteil der Menschen komplett Scheiße zu sein. Egal ob Skandinavien, Schweiz, Afrika, Südamerika, egal wo, ein gutteil der Bevölkerung hasst, mobbt, tötet, vergewaltigt, geht in den Puff, fühlt sich schwach und ruft nach dem starken Mann.

    Irgendwie ist der Wurm in dieser Menschheit.

    Mag sein. Ein Kumpel meinte zu mir neulich, die AfD/der zunehmende Rechtspopulismus sei nur eine Fleischwerdung von etwas, das immer da war. Die 15-25% habe es immer gegeben. Das mag sein, aber ich hatte gehofft, wir wären darüber hinaus.

  • Die Arschmaden haben ja tatsächlich Ursula Haverbeck als Spitzenkandidatin,


    2 Fragen dazu: 1. Ist das nicht auch schon strafbar, als implizite Holocaust-Leugnung? und 2. Reicht ein Feuerzeug, um Plakate abzufackeln?

    Das frug ich kürzlich hier auch, aber niemand antwortete. Ich finde das ebenfalls unerhört und fände es richtig, wenn man nicht vorbestraft sein darf um ein politisches Amt auszuüben.

  • Mir geht es gar nicht darum, dass jemand generell nicht vorbestraft sein darf. Aber das Plakat selber ist für mich schon eine implizite Holocaust-Leugnung und sollte damit nicht nur aus moralischen Gründen und Gründen des gesunden Menschenverstands niemals irgendwo existieren dürfen, sondern auch aus strafrechtlichen. Ich bin allerdings nur Laie.

  • Na, da ensteht in Bremen bei der Wahl wohl eine rot/rot/grüne Regierung.

    Kommt darauf an wie die SPD abschneidt, dann könnte es einen Watschn´für Frau Nahles geben, oder auch nicht.


    Ich bin aber auch gespannt wie hoch die Wahlbeteiligung bei der Europawahl ist..schätze 45%.

  • Das ist reine Homophobie


    Herzlichen Glückwunsch Grundgesetz!

    Vergessen wir doch die EU-Rechtssprechung mal eben so kurz vor der Wahl.


    Zitat

    Bezweifelt wird nicht länger nur die Homosexualität der Kläger; bezweifelt wird die Gefahr, der Homosexuelle in Ländern wie Ägypten und Pakistan ausgesetzt sind.

    konkreter

    Zitat

    Ali Tutar, Rat-&-Tat-Zentrum


    „Das Urteil ist Bullshit: Das ist reine Homophobie: ‚Halt einfach mal die Fresse, Schwuchtel, dann passiert dir nichts‘“