• Heimwerker sind mein Job !
    Was meint ihr,was man(n) in nem Baumarkt so an Geschichten und Ideen hört :kichern:
    Ist manchmal besser,als jedes T.V. Programm.
    Arbeite übrigends inner Werkzeuch/Elektro + Sanitär Abteilung.

  • Zitat

    Original von Fanta
    wenigstens isses gelb, ich hab bei einzug mein zimmer blau gestrichen, das ist definitiv nich schön!


    Och naja, ein z.T. blau gestrichenes Schlafzimmer kann auch ganz nett sein - schön dunkel, da kann die Sonne ruhig scheinen und man kann trotzdem lange schlafen! ;)


    Zitat

    Original von Nils
    EDIT: Vielleicht ein bissel kahl die Wand. Wie wär's mit 'nem Bild oder 'nem Poster?


    Finde ich auch, aber muss nicht unbedingt! Hat schon was so ....

    Zitat

    Original von Nils
    EDIT2: Die Ziggis gehören in den Müll! ;)


    Och nöö, da sind doch noch welche drin! :rauchen:



    Schönes Pic auf jeden Fall! Wäre eigentlich auch ein nettes Thema finde ich, aber nur mit Bildern! ;)

  • hab ich mir auch gedacht. bleibt das so? kann gar nicht verstehen, wie man da den ganzen tag rumsurfen kann... ;)

  • Zitat

    Original von Vierzehner

    Sorry, aber ungemütlicher geht es gar nicht.


    Also ganz ehrlich, die gelbe Wand ist halt einfach nur gelb. Von deiner Wischtechnik sieht man nicht so viel :lookaround: . Und sonst hoffe ich auch, das du vieleicht noch das ein oder andere veränderst an dem Raum :p .


    Ich habe meiner Freundin übrigens gestern ein Tisch für ihren Drucker geheimwerkt ;):kopf: . Ist richtig gut geworden :victory: !


    Zitat

    Und die Moderatorin eine der geilsten Säue im deutschen Fernsehen


    :daumen:

  • hab doch geschrieben, dass der blitz das foto etwas verfälscht. der wischkam ist wahrlich wenig zu sehen.


    mir gefällt es. bringt mehr wärme in den raum.


    Zitat

    Und sonst hoffe ich auch, das du vieleicht noch das ein oder andere veränderst an dem Raum


    das ist eine ecke vom raum. das regal, sofa und nen bild sieht man auf dem bild gar nicht.

    Einmal editiert, zuletzt von Torinas ()

  • Und richtest du dir den Raum nun noch besser ein? Ist das "richtiger" Paketboden oder Laminat?

  • ist es eigentlich für einen handwerklich völlig unbegabten menschen (mit zwei linken händen) ein riesen problem, laminat zu verlegen?
    es gibt ja diese KLICK-variante ohne leimen und "schwimmend verlegt". also nur auslegen, leiste dran und fertig?
    auf was muss man achten?



    edit:
    und wenn ich schon nen anfall von aktivität habe: was taugen diese "streichkissensets" mit denen man angeblich ohne klekse streichen kann?

    Einmal editiert, zuletzt von Hylla ()

  • Also die groeßten Probleme hast Du bei den ersten Reihen, weil sich staendig alles verschiebt. Das kann einen fast in den Wahnsinn treiben. Aber wenn Du die gemeistert hast, ist es relativ simpel. Die letzte Reihe ist dann nochmal doof, weil man einfach sauviel saegen muss. Und Dinge wie Heizungen sind auch relativ nervig.

  • Ich fand diese Streichkissen nicht sehr überzeugend!


    Mit der normalen Rolle geht's einfach schneller. Folie auslegen und Kanten abkleben ist ja nun auch keine große Arbeit.

  • Ich kam mit den Streichkissen sehr gut zurecht. Sind aber nur für glatte Wände richtig gut geeignet, da geht es dann auch richtig schnell. Wenn man z.B. tiefe Rauhfaser überstreichen will, sollte man bei der guten alten Rolle bleiben, da man mit den Kissen ansonsten richtig stark aufdrücken muß und dann kann es vorkommen, daß die Farbe rausstropft.. Kam mir so vor, als würde man damit weniger Farbe verbrauchen.

    2 Mal editiert, zuletzt von MurphysDr ()

  • Zitat

    Original von Hylla
    ist es eigentlich für einen handwerklich völlig unbegabten menschen (mit zwei linken händen) ein riesen problem, laminat zu verlegen?
    es gibt ja diese KLICK-variante ohne leimen und "schwimmend verlegt". also nur auslegen, leiste dran und fertig?
    auf was muss man achten?


    Also ich habe bei mir die ganze Wohnung mit Klicklaminat verlegt.
    hatte es vorher auch noch nie gemacht.
    Ging ganz gut.
    Achte nur drauf das Du beim ersten Brett richtig anfängst.
    Man muß die zweite Reihe ja vorsichtig festklopfen daher so anfangen das man auf die Nut schlägt.
    Sonst geht Dir die Feder kaputt.
    An der Wand immer etwas Platz lassen am besten mit Keilen.
    Falls Du zwei Zimmer machst die nebeneinander liegen an der Tür eine Fuge lassen damit sich der Boden nicht verschiebt.

  • Zitat

    Original von 96 4 Life
    Ich fand diese Streichkissen nicht sehr überzeugend!


    Mit der normalen Rolle geht's einfach schneller. Folie auslegen und Kanten abkleben ist ja nun auch keine große Arbeit.


    Kann ich nur bestätigen, die Dinger waren ein echter Fehlkauf. Gehen vielleicht noch, wenn man nicht 100%ig deckend streichen muß, aber ansonsten ist man mit Rolle und Abdeckfolie wesentlich schneller.


  • aber grundsätzlich werden diese bretter nur verlegt und gut ist? keile an der seite raus und leiste dran, oder wie? oder braucht man diese zurr-gurte?
    muss man zwingend ein flies drunterlegen?
    geht das evtl. auch auf teppichboden?



    zum thema farbe:
    sind die qualitätsunterschiede zwischen den farben eigentlich sehr groß?

    Einmal editiert, zuletzt von Hylla ()

  • Grundsetzlich nur verlegen , ja.
    Die keie nimmst Du wenn Du fertig bist raus und dann haust Du die Leisten dran.
    Gurte brauch man nicht.
    Aber ich empfehle ein Verlegeset für klick Laminat.
    Da sind Keile bei und ein Eisen um die Bretter richtig festzuklopfen.
    Ich habe bei mir auch den Teppich liegen lassen .
    Der reicht für Schall und Wärmedämmung aus.


    Zu den Unterschieden bei der Farbe kann ich nichts sagen.

  • Zitat

    Original von Steini
    Ich habe bei mir auch den Teppich liegen lassen .
    Der reicht für Schall und Wärmedämmung aus.


    Ein alter Teppich ist definitiv ungeeignet, um eine erhöhte Wärmedämmung zu bewirken. Dazu bedarf es schon ein paar Zentimeter Polystyrol oder einer Lage Weichfaserplatten!


    Folien haben die Funktion einer Dampfsperre [Feuchteschutz], ein alter Teppich wirkt ähnlich schalldämmend wie Vlies [sofern wirklich schwimmend verlegt wurde].


    Die Click-Verlegung ist denkbar einfach, nur sollten die ersten drei Reihen mit viel Sorgfalt verlegt werden.

  • wo gibt es in hannover günstig sockelleisten in ahorn 60mm höhe?
    habe mal bei ebay geschaut, teilweise sehr günstig, allerdings gibt es zu den günstigen angeboten keine eckstücke als zubehör. oder sind diese zubehörteile genormt? ich denlke, dass jedes leisten-klick-system seine eigenen zubehörteile hat, oder?

  • und zwar möchte ich eine holzplatte mit diversen ausgeschnittenen motiven mit einer schönen 45°fase veredeln. wie stell ich das ausser mit ner feile geschickt an?
    haben diese oberflächenfräsen nen anschlag mit dem sowas möglich ist?

  • Kleine Alltagsgeschichte zum Thema:


    Was für ein (Urlaubs-)Tag! Ich wollte meiner Freundin heute den Gefallen tun und eine Holz-Jalousie in der Küche anbringen, die wir vor mehreren Monaten gekauft haben. Warum das so lange auf sich warten ließ? Weil ich das verdammte Ding nicht haben wollte. Erstens verstehe ich den Sinn einer Jalousie in der Küchee unabhängig von ihrer Materialbeschaffenheit nicht und zweitens weigere ich mich aus gutem Grund beharrlich, in dieser Wohnung (Altbau) einen Bohrer in die Hand zu nehmen. Es ist nämlich so, entweder man bohrt gleich faustdick bis ins nächste Zimmer durch, obwohl man eigentlich nur ein 3 mm Loch benötigt, oder die Wände sind dermaßen massiv, dass selbst ein Presslufthammer keinen ernsten Schaden verursachen kann. Meistens sind die Löcher allerdings faustdick. Nun denn. Ich wollte heute also mal wieder netter Freund spielen und ging gleich nach dem Aufstehen frischen Mutes ans Werke. Ein eigenständig vollbrachtes Werk hat schließlich etwas selbstbestätigendes und gelobt wird man auch noch. Kurze Recherche im Internet, ob es Tricks gibt oder Dinge, auf die man bei der Montage achten muss. Bei Ikea-Produkten weiß man schließlich nie so genau. Aber nein, alles ganz einfach, eine Frau weiß zu berichten, ihr Mann hätte das im Handumdrehen erledigt und schön wäre es auch noch. Das will man hören. Also suche ich mein Werkzeug zusammen und lese mir noch mal aufmerksam die Anleitung durch. Als ich an die Arbeit gehen will, fällt mir ein, dass meine Freundin die Küche gerade erst intensivst geputzt hat. Also lege ich die Schränke mit Zeitung aus, schiebe Sachen bei Seite und vergesse den Schnickschnack auf der Fensterbank. Auf der Leiter stehend fallen mir Dinge wie ein Bleistift ein, die ich zunächst vergessen hatte. Runter von der Leiter, Bleistift geholt, rauf auf die Leiter. Wasserwaage wäre hilfreich. Okay, runter von der Leiter und so weiter und so fort. Alles scheint nun richtig eingezeichnet, es geht ans Bohren. Erstes Loch, es geht zu leicht. Zweites Loch, wieder zu leicht. Dübel und Schrauben werden nie so halten, dass sie tragen würden. Also Loch 3 und 4 gebohrt, obwohl dies angeblich gar nicht nötig ist. Okay, nun sitzt es. Nächste Halterung. Es geht noch leichter. Mist. Lieber erstmal die 2 verbleibenen Halterungen montieren, vielleicht klappt es da besser, ohne dass ich gleich die halbe Wand aufbohre. Leider habe ich mich in dem Wirrwarr der Anleitung verguckt und montiere das Ding falsch (war die Zeichnung für die Anbringung an er Decke, ohne dass das gekennzeichnet gewesen wäre). Raus mit dem Ding, ich muss zum Glück nur ein Loch mehr bohren und kann die anderen verwenden. Es geht natürlich zu leicht. Ich ahne böses. Im selben Moment verschwimmen Loch 1 und 2 zu einem großen Krater. Super. Gleicher Versuch, dieses Mal etwas versetzt. Es geht zu leicht, ich erspare mir Loch 3 und 4, die ohnehin zu einem geworden wären. Die Wand sieht nun so richtig scheiße aus. Fest sitzt da bis auf Aufhängung 1 überhaupt nichts mehr, aber die einzige Möglichkeit, die zerbohrte Wand zu verzieren ist das Anbringen der Jalousie. Notdürftig vollende ich inzwischen laut fluchend das Werk und beschließe, die Jalousie darf auf keinen Fall in Betrieb genommen werden, wenn sie uns nicht entgegen kommen soll. Soll sie doch zur Zierde da rumhängen, blödes Teil. Wollte es ohnehin nicht haben. Von Selbstzufriedenheit keine Spur. Dann erblicke ich die vergessenen Sachen in der Fensterbank und den sonstigen Dreck, den das Bohren eben so verursacht. Also reinige ich die Küche, wasche die vergessenen Sachen aus der Fensterbank ab, sammele das Werkzeug ein und beseitige den Rest meiner Spuren. Restlos bedient blicke ich auf die Uhr und stelle fest, dass das Umdrehen einer Hand bei mir 3 1/2 Stunden dauert. Ich schließe den Bohrer im Keller ein und schwöre ihn in dieser Wohnung nie wieder zu benutzen. Meine Freundin erklärt mir später, dass der Wille zählt und dass eine Jalousie, die nicht benutzt werden darf, keinen Sinn ergibt und außerdem nur unnötig verdreckt. Daran ändere auch eine durch unzählige Löcher verunzierte Wand nichts. Klasse Urlaubstag..... .