Bild: Macht euch bloß nicht lächerlich!

  • Profis morgen in Neumünster (4. Liga)


    Macht euch bloß nicht lächerlich!



    Die „Roten" im Pokal. Eine riesige Sensation mit dem 4:3-Elfer-Sieg im Endspiel gegen Gladbach 1992. Und viele, viele Blamagen...


    Bei zwölf Anläufen danach ging's nur zwei Mal bis ins Achtelfinale (1992/'93 und 2000/'01). Aber auch zwei Mal schon das Aus in Runde 1 (1995/'96 und 1998/'99).


    Die , absolute „Höchststrafe" vor einem Jahr in Runde de 2. Da versagten die Bundesliga-Profis total, ließen sich von Erzfeind Braunschweig (3. Liga) rauswerfen. Oberpeinliche 0:2-Schande.


    Morgen ist wieder Pokal. 1. Runde in Neumünster beim Regionalliga-Absteiger aus der 4. Liga.


    Also: Macht Euch bloß nicht lächerlich!


    Trainer Ewald Lienen hat alles getan, um eine Blamage zu verhindern. Schickte Assi Michael Frontzeck sogar zur Beobachtung nach Neumünster. Erkenntnis: Ein Spaziergang wird's nicht.


    Lienen: „Die gehen rustikal zu Werke. Wir müssen uns auf Aggressivität einstellen." Der Trainer fordert: „Wir müssen sofort das Kommando übernehmen."


    Und am besten ein schnelles Tor machen. Dann kann es ein entspannter Pokal-Nachmittag werden.


    Aber wenn nicht..?


    „Dann kann es auch ganz schwer werden", befürchtet Per Mertesacker.


    Aber daran denken sie bei 96 nicht. Lienen: „Auch für uns ist jedes Pokal-Spiel ein Spiel des Jahres'. Mit ein bisschen Los-Glück kann man weit kommen."


    Mit fünf Siegen bis ins Finale. Nr. 1 morgen in Neumünster? lb./ruh.