Schiedsrichterleistung (bei 96-Spiel)

  • Dann hast du definitiv im falschen Thema gepostet, da du mit keinem Wort etwas die Leistung des Schiedsrichters geschrieben hast.

  • Ich bin auch der Meinung, das die Schirileistung im Rahmen war. Sicher kann man über einiges diskutieren, aber verloren hat das Spiel die Mannschaft durch die indiskutable Leistung in den ersten 20 min. (Wobei man natürlich auch nochmal Stephans Oma in den Fokus der Kritik nehmen sollte. Aber das wäre dann in einem anderen Faden zu besprechen.)

  • Gibt es eigentlich eine Statistik wieviele unserer gelben Karten wir uns für Fouls abholen und wieviele für meckern, Zeitspiel, Schwalben oder Torjubel?

  • Mehrfaches Foulspiel 6
    Taktisches Foul 4
    Grobes Foul ( oder was Gagamann dafür hält ) 3
    Sachfremdes Einsetzen de Ellenbogen 2
    Verbale Meinungsverschiedenheiten 3
    Unsportliche Täuschungsversuche 1
    Unangemessenes Zurschaustellen von größeren Hautpartien 1

  • Heute ja eher zu unserem Vorteil. Zumindest am Ende.
    Es ist erschreckend, was für völlig schwache und überforderte Schiedsrichter im UEFA-Cup pfeifen dürfen...

  • Das war mal wieder großer Sport.


    Wo fangen die solche Gespanne eigentlich ein?


    Dieses Drama rund um den Elfer, wunderbar.

  • muss man auch mal sagen: starke leistung von brych heute. ein einziger fehler: kein gelb für harnik nach foul an haggui in den ersten zehn minuten. sogar glück für uns, dass huszti nicht gelb-rot sieht.

  • Was ich nicht verstanden habe: Warum wurde die Grätsche von Diouf gegen Ullreich im Stuttgarter Strafraum abgepfiffen? Ich denke mal, das lag allein daran, daß es der Torwart war und er mit seinem Oberkörper zum Ball runterging - aber warum sollte das einen Unterschied machen? M.M.n. ist es Ullreichs Problem, wenn er da nach dem Ball taucht - warum sollte sich Diouf unterschiedlich verhalten, je nachdem, ob da die Beine eines Feldspieler oder die Arme eines Torwarts 10cm über dem Rasen angeflogen kommen?

  • Zitat

    muss man auch mal sagen: starke leistung von brych heute. ein einziger fehler: kein gelb für harnik nach foul an haggui in den ersten zehn minuten.


    Ich finde es eigentlich gut, wenn Schiedsrichter solche Stürmerfouls zu Beginn eines Spiels nicht gleich mit Gelb ahnden. Diouf ist ja auch so ein Kandidat durch seine Spielweise, der oft schon früh gelb sieht und sich dann sehr zurücknehmen muss. Finde ich dann immer sehr ärgerlich und schade.

  • Was ich nicht verstanden habe: Warum wurde die Grätsche von Diouf gegen Ullreich im Stuttgarter Strafraum abgepfiffen? Ich denke mal, das lag allein daran, daß es der Torwart war und er mit seinem Oberkörper zum Ball runterging - aber warum sollte das einen Unterschied machen? M.M.n. ist es Ullreichs Problem, wenn er da nach dem Ball taucht - warum sollte sich Diouf unterschiedlich verhalten, je nachdem, ob da die Beine eines Feldspieler oder die Arme eines Torwarts 10cm über dem Rasen angeflogen kommen?

    Ich habe es so gesehen, dass Ullreich schon die Hand auf dem Ball hatte und Diouf einen Moment zu spät war, von daher eine korrekte Entscheidung, auch wenn ich das erst anders gesehen habe.

  • Hand auf dem Ball bedeutet aber nichts, soweit ich weiß - nach gängiger Auslegung muß der Keeper den Ball an den Körper drücken, um vor Angriffen geschützt zu sein, oder nicht?

  • Zitat


    Ohne in die Regeln geguckt zu haben und nur mit Laienwissen: Hand auf den Ball reicht.


    Genauso ist es.


    Richtig. :daumen:


    :besserwisser:
    Aus den Regeln (S. 85 zu Regel 12)
    (http://www.dfb.de/fileadmin/us…sballregeln_2012_2013.pdf)
    "Der Torhüter hält den Ball in den Händen, wenn er
    - den Ball mit beiden Händen festhält oder ihn mit einer Hand gegen eine Oberfläche hält (z. B. am Boden, gegen den eigenen Körper)".


    In der "Schiedsrichter-Zeitung (1/2011)
    (http://www.dfb.de/uploads/media/SRZ01_2011.pdf - passender Weise ziert Dr. Felix Brych den Titel)
    wird der neueste "Lehrbrief" zitiert, der sich mit dem Torwartspiel befasst und in den "Lerneinheiten" werden zur "Lernkontrolle" Situationen vorgestellt.
    So u. A.
    "Situation 1
    Im Fallen gelingt es dem Torwart, den Ball mit der Hand zu greifen. Ein Angreifer versucht, mit ausgestrecktem Bein an den Ball zu kommen. Er trifft ihn, als der Torwart die Hand auf dem Ball hat." (S. 5)
    Die "regelkonforme Auflösung" (S. 6) lautet dann:
    "Situation 1
    Indirekter Freistoß für den Torwart. Wenn der Torwart die Hand am Ball hat, ist kein Angriff auf das Spielgerät mehr möglich."
    ((Hervorhebungen von mir))

    Einmal editiert, zuletzt von 94-95-96 ()

  • Ich fand die Leistung von Brych auch sehr gut. Viele Schiris hätten Huszti nach dem Elfmeter-Foul Gelb gegeben, was nicht richtig gewesen wäre, und wegen der vorhergehenden Gelben ein Weiterspielen in Unterzahl bedeutet hätte. Eigentlich schlimm für den deutschen Fußball, dass man einen Schiedsrichter für eine Nichtfehlentscheidung loben muss. Aber auch sonst war das von ihm eine souveräne Lei(s)tung.

  • Wir haben gewonnen, der Schiri war gut =)


    Es gab wenig strittiges, zumindest für uns. Denke alle 3 Elfer muss man geben.
    Bei der einen oder anderen gelben für uns hätte er bestimmt verzichten können.
    Aber es muss ja noch etwas geben, worüber ich meckern kann.