Schlagzeilen aus der Region


  • http://www.spiegel.de/unispieg…ium/0,1518,334581,00.html

  • In der huetigen "Hallo Sonntag" steht was von einer kleinen Boxeinlage mit 150(!) Beteiligten in und vor dem "Rainbow", am Smastag gegen 5 Uhr.
    Endete wohl mit Messerstichen und Schädelbruchen; und die Cops haben 25 Fahrbesatzungen gebraucht um der Situation Herr zu werden.
    Was da wohl wieder für Gruppen aneinander geraten sind...?!? :lookaround:

  • Das im Rainbow waren glaube ich Türken gegen Albaner, zwei schon seit langem befreindete Gruppen hab ich so gehört ...

    Einmal editiert, zuletzt von Jannes ()

  • Nix neues im Rainbow gibt es jedes WE stress.
    Kumpel is da dauergast und er meint ne kleine schlägerei ist da standard ,da greifen die Türsteher garnicht mehr ein wenn sich 2 vor der Tür schlagen.

  • Könnte man die Gäste da nciht mit automatischen Waffen ausstatten, die ihnen beim Ausgang wieder abgenommen werden, so könnten sie sich in der Disco alle erschiessen!

  • Was haltet ihr davon - wie von CDU - Bürgermeisterkandidat Topfer vorgeschlagen - den Straßenstrich aus der Odeonstrasse und Umgebung in Richtung Ricklingen zu verlegen ...

    Einmal editiert, zuletzt von siena ()

  • Super, muss ich aus Wettbergen nicht mehr soweit fahren!


    Ne, ist eigentlich gar nicht mal so ne dumme Idee, im Schlorumpfweg störts wohl wirklich keinen.

  • Könnte aber auch Konflikte mit den Verantwortlichen der FKK-Villa geben!
    Ich weiß ja nicht, wie man im Milieu darauf reagiert, wenn man die Konkurrenz direkt vor die Tür stellt...


    Ich benutze den Weg, wie viele andere auch, ziemlich oft als Schleichweg; deswegen ist es sehr freundlich, daß es in Zukunft was fürs vorbeifahrende Auge gibt! :kichern:

  • Zitat

    Original von siena
    Was haltet ihr davon - wie von CDU - Bürgermeisterkandidat Topfer vorgeschlagen - den Straßenstrich aus der Odeonstrasse und Umgebung in Richtung Ricklingen zu verlegen ...


    Typisch CDU. Typisch Law and Order. Stört doch überhaupt keinen. Dort sind eh nur Büros und ein paar Kneipen. Wen sollte es also stören?

  • Zitat

    Original von Lokutus


    Typisch CDU. Typisch Law and Order. Stört doch überhaupt keinen. Dort sind eh nur Büros und ein paar Kneipen. Wen sollte es also stören?


    Naja, interessant, dass die Anwohner schon seit Jahren dagegen protestieren, wenn es sie doch gar nicht gibt! ;)


    96 4 Life
    Nutz ihn auch immer als Schleichweg, könnte dann aber passieren, dass er genau das im wahresten Sinne des Wortes wird.
    Schliesslich rasen die Freier da ja nicht gerade durch.


    Die FKK-Villa hat ja doch eine ein bisschen andere Kundschaft, vielleicht würden die das sogar begrüssen,
    könnten dadurch schliesslich viell. auch "Neukunden" gewinnen.

    Einmal editiert, zuletzt von Lebowski ()

  • Wenn man als Frau die Strassen benutzt oder ins Irish Pub o.ä. will, ist das ganze schon ziemlich unsicher ...


    Die Frage ist doch auch, ob sich die 'Szene' so einfach verdrängen läßt ...

  • Zitat

    Original von Lebowski


    Naja, interessant, dass die Anwohner schon seit Jahren dagegen protestieren, wenn es sie doch gar nicht gibt! ;)


    öhm also einer meiner besten kumpels lebt in der odeonstrasse mit seiner frau, und für die isses schon hart zum kotzorn wenn die morgens zur arbeit gehen und erstmal auf volle kondome in der einfahrt latschen. auch für seine frau isses teilweise gut eklig wenn die da abends langläuft und sone ekeltypen da dann inner einfahrt stehen...


    und anwohner gibbet da jede menge (das sind hochhäuser, da wohnt nicht in jedem eingang eine person sondern 20)

  • Zitat

    Original von siena
    Die Frage ist doch auch, ob sich die 'Szene' so einfach verdrängen läßt ...


    natürlich, das halt einfach verbieten da und nen paar mal streife fahrn und weg sind se ;)

  • Sorry. Hatte wirklich gedacht, da sind nur Büros und ein paar Kneipen. Falsch gedacht. Ergo kann ich mir auch kein Urteil erlauben, ohne dort zu leben.