Martin Kind

  • anbei noch einmal ein Auszug aus dem 96-Newsletter ( von dem damaligen Präsidenten Martin Kind bwz. von seinem Schreiberling Heiko Rehberg) vom 08.11.2018


    " ....Im Faktencheck beruft sich IG Pro Verein zudem auf die Umfrage eines Sport-Internetportals, der zufolge rund 80 Prozent der Umfrageteilnehmer nicht möchten, dass „werthaltige Spieler verkauft werden und somit den geplanten Weg von Martin Kind nicht mitgehen wollen“. Dazu sei klargestellt: Ein Weg, wie ihn Pro Verein unterstellt, gibt es nicht und ist auch nicht geplant. Profifußball ist kein Wunschkonzert, und ein Verein wie Hannover 96 wird wie andere direkte Konkurrenten immer auch auf Transfereinnahmen angewiesen sein. Trotzdem noch einmal in aller Deutlichkeit: Hannover 96 plant keinen Ausverkauf und hat dies durch seine Transferpolitik im Sommer deutlich bewiesen. Wer Anderes behauptet, schürt bei Fans ohne Grundlage Ängste. Dafür haben wir kein Verständnis. "

    Einmal editiert, zuletzt von N12 ()

  • Und auch heute morgen wieder ein herzliches Willkommen in der Bullshitbingo-Achterbahn des NOpaZ:


    Gestern musste noch 50 +1 fallen, damit endlich die Millionen sprudeln und Hannover 96 die Spieler kaufen kann, die unbedingt zum Konstrukt wollen und weiterhelfen.


    Und heute will Opa Maddin keine Spieler mehr kaufen, die so teuer sind wie Jonathas.


    Böse Zungen behaupten, dass man solche täglichen Kehrtwendungen nur vollbringen kann, wenn man ganz viel Lack gesoffen hat.


    Aber unser greiser Anführer trinkt sicher nur Mineralwasser.


    Ob Herr Beiersdorfer weiß, dass 3 Millionen in Hannover nicht die Gehaltsuntergrenze eines Spielers, sondern die Transferobergrenze ist? Vielleicht sollte ihm noch jemand das Spiel mit dem Igel in der Tasche erklären.

  • Martin Kind regiert das Konstrukt ohne nennenswerten Gegenwind seit mehr als 20 Jahren. Der einzige, der ihn davon abgehalten hat in dieser Zeit zukunftsorientierte Strukturen zu schaffen, ist er selbst.


    :victory:

  • Ich sehe keine Kehrtwendung sondern ein aus seiner Sicht logischen Zusammenhang. Kein Fall von 50+1, also keine hohen Ablösesummen.

  • Und heute will Opa Maddin keine Spieler mehr kaufen, die so teuer sind wie Jonathas.

    Wer war es nochmal, der ihn nicht nur leihen sondern, wenn schon dann gleich kaufen wollte? :-D (Antwort: die anderen natürlich)

  • Ich hoffe, Ihr hört spätestens dann auf zu frotzeln, wenn uns der Opa Profichef höchstpersönlich in die Beletage des deutschen Fußballs zurückgeschossen haben wird! :besserwisser:



    By the way, Edith fragt, ob´s im Fußball überhaupt ein Futur II gibt, einen Konjunktiv gäbe es schließlich auch nicht ... :grübel:

  • ...vollumfänglich natürlich.


    Übrigens, wenn man einmal damit angefangen hat, sich auf die ersten vier Buchstaben der Analyse zu konzentrieren, bekommt man im Hinblick auf das Konstrukt die Bilder nicht mehr aus dem Kopf.

  • By the way, Edith fragt, ob´s im Fußball überhaupt ein Futur II gibt, einen Konjunktiv gäbe es schließlich auch nicht ... :grübel:

    Auf jeden Fall gibt es den Konjunktiv Plusquamperfekt, dargestellt durch das Wörtchen "hätte".

    Heute sagt man ja "hätte, hätte, Pilspalette" oder so, früher sagte man "hätte der Hund nicht geschissen, hätte er den Hasen gefangen".

  • ...vollumfänglich natürlich.


    Übrigens, wenn man einmal damit angefangen hat, sich auf die ersten vier Buchstaben der Analyse zu konzentrieren, bekommt man im Hinblick auf das Konstrukt die Bilder nicht mehr aus dem Kopf.

    TieteDirk und Willeke im direkten Kopf-an-Kopf Duell mit Lars Beike um den besten Platz im Warmen, sachste?


    :sex:

  • Das gilt aber noch nicht endgültig, wenn ich es richtig verstehe. Er bekommt nur keine vom Schiedsgericht, weil das Verfahren ruht. Nach dem 28. Juni soll es dann aber eine Entscheidung geben.

  • Das gilt aber noch nicht endgültig, wenn ich es richtig verstehe. Er bekommt nur keine vom Schiedsgericht, weil das Verfahren ruht. Nach dem 28. Juni soll es dann aber eine Entscheidung geben.

    er hat das ergänzt:


    Formell läuft das Verfahren bis zum 28. Juni. Und wenn ich davon spreche, dass das Verfahren "tot" sei, meine ich das im Sinne des Antragsstellers. Und das sind vor allem Martin Kind und die KGaA. Und das soll keine Kaffeesatzleserei oder kein Glas in die Kugel sein, sondern ist das Ergebnis von Recherche. Sorry, dass das zunächst nicht eindeutig rüberkam.

  • Trotzdem geht es ja offensichtlich nur um die Entscheidung des Schiedsgerichts. Denn er schreibt ja weiterhin:


    Zitat

    Dann wird es eine Entscheidung geben, ob Martin Kind eine Ausnahmegenehmigung zur Erlangung der alleinigen Macht bei Hannover 96 erhält.