Nein zum Modernen Fußball!!!!

  • Auch mal wieder gemerkt, wie komplett raus ich bin bei allen Fußballthemen, die nicht irgendwie mit 96 zu tun haben. Bis auf die Namen aus der Bundesliga, habe ich von diesen ganzen 30, 40, 50 und 60 Mio Leuten noch nie gehört.


    https://www.transfermarkt.de/u…/altersklasse/alle/plus/1

    Da kann ich mich komplett anschließen. Und wenn ich sehe, dass da Eggestein für 30 Mio. gehandelt wird, werden die von uns erzielten Transfersummen noch absurder.

  • Ich kenne auch fast keinen. Weiß aber nicht, ob das ausgerechnet mit mir und der U21 jemals anders war.


    Die Asiaten machen bei der Südamerikameisterschaft mit, weil das Turnier nicht mit zehn Teilnehmern stattfinden soll (eben bei kicker.de gelesen). :schraube: Soll seit zwanzig Jahren so laufen. Hab ich auch nie mitgekriegt.

  • Alternativ könnte man ja auch das Finalturnier mit 8 Teilnehmern spielen, nach einer Qualifikation. Oder man lässt halt wirklich alle südamerikanischen Länder mitmachen (Guyana...)

  • Südamerika ist nicht gleich Südamerika. Guyana, Surinam oder Französisch-Guyana spielen in Mittel- und Nordamerika beim CONCACAF mit.

  • Die Copa America interessiert nur recht wenige. Dass zwei Mannschaften eingeladen werden, ist schon lange so. An Katar stört man sich auch nicht, das Land ist der nächste WM-Gastgeber, insofern ist das okay.

    Die Eintrittskarten sind zu teuer. 30 kostet die billigste, 280 Euro ist etwa der Mindestlohn in Brasilien.

    Außerdem hat Südamerika die WM-Qualifikation, die wie eine kontinentale Liga funktioniert und wirklich spannend ist.

  • Könnte man sagen, dass Thorsten Legat in vielerei Hinsicht das "Nein" im modernen Fussball repräsentiert bzw. verkörpert?

    Ein Mann von gestern mit Visionen, irgendwie. Jedenfalls ist Legat jetzt Trainer, hier der Link

    Ich finds lustig, kann mir auch nicht helfen.

  • Klar lohnt es sich. Die Story um die Story ist spannend, der John ist ein Irrer, aber bei den Zahlen wird mir zumindest schlecht. Diese Gier, diese Abgewichstheit und das Selbstverständnis dieser Typen...

  • Krass ist auch irgendwie, dass diese Umstände und Enthüllungen eigentlich niemanden jucken.

    Die breite Masse nimmt das anscheinend als systemimmanent hin und hat trotzdem weiterhin seinen Spaß am Fußball.

  • Wer begehrt sich denn wirklich dagegen auf? Niemand. Weil alle von diesem Sumpf profitieren. Hat jemand mal eine andere Idee, wird diese(r) nicht wirklich ernst genommen. Zu sehr haben die Vereine mit dem meisten Geld das sagen und wer sägt schon in den Stuhl, auf dem er sitzt?!

  • Das die Profiteure nichts am Sumpf ändern wollen ist logisch.

    Warum auch, wenn es keinen Reformdruck gibt? Und das liegt an der Gleichgültigkeit der Konsumenten.

  • Das ist doch an John gut zu sehen.

    Er weiß aus erster Hand, was für ein Schwein Christiano ist und trotzdem feiert er ihn.

    Da ist John genauso bescheuert wie ich.

    Ich weiß um Kind und trotzdem gehe ich zu 96.