Eintracht Frankfurt

  • wie geht denn sowas? köln, gladbach...jetzt auch frankfurt! wo nehmen sie solche beträge her?
    das liegt 10 mio über unserem für nächste saison..und das als aufsteiger.


    hertha plant auch mit ca. 65mio. trotz weit über 30 mio. verbindlichkeiten...


    quelle leider nur TM.de

  • Kommt halt immer darauf an, was man unter "Etat" versteht, das ist ja kein fest definierter Rechtsbegriff.

  • „Machen ruinösen Wettbewerb nicht mit“


    Die Eintracht hat auch nicht so viel Geld. Der Vorstandsvorsitzende Heribert Bruchhagen beklagt "das viel zu hohe Gehaltsniveau der Liga" und "erkennt Risikopotenzial für die kommende Runde vor allem beim Bezahl-Fernsehen."


    http://www.main-spitze.de/regi…t.php3?artikel_id=2401886


    Lässt sich auch auf die Situation von Hannover 96 übertragen.

  • Zitat

    Original von Red


    Lässt sich auch auf die Situation von Hannover 96 übertragen.


    Leider nicht ganz, denn 96 muß im Gegensatz zu Eintracht Frankfurt noch das Stadion abbezahlen.

  • Habe mir den von Michi verlinkten Thread gerade mal teilweise durchgelesen, und ich finde, dass das ziemlich nachdenklich macht. Auch im Hinblick darauf, was vielen Spielern wohl zu Unrecht alles unterstellt wird. Es lohnt sich auf jeden Fall, mal zehn Minuten darauf zu verwenden; insbesondere auf die Postings von Jermaine Jones selber. Diese kommentierenden Worte des Mods trafen es mMn sehr gut (eigentlich könnte man jeden Satz daraus fett markieren und "Eintracht" auch durch "Hannover 96" ersetzen):



    Möglicherweise sollte das auch hier mal dem Einen oder Anderen zu denken geben, bevor man Charakterurteile über Spieler abgibt, die man nur oberflächlich durch Medienberichte kennt.

  • Naja, Jones hätte wirklich einen anderen Weg finden können, um sich zu den Vorwürfen zu äußern. Somit begab er sich nur auf das Niveau der Diskutierenden herab. Von Selbstzensur beim Posten halte ich nichts, das regeln die User wie im FFM-Forum schon untereinander. Auch hier gibt es genügend Beispiele dafür.

  • Es ging mir auch eher um den Nachdenk-Effekt. Das heißt ja nicht, dass man sich nicht über schwache Leistungen aufregen oder diese kritisieren darf, im Gegenteil. Auch über arrogante Äußerungen etc. soll man sich auf jeden Fall aufregen dürfen -- ich tue das ja auch. Aber vielleicht sollte man sich überlegen, ob man Spieler vorschnell in eine Schublade ("Abzocker", "Söldner" etc.) packt.


    Ich hätte sicher auch die Finger still gehalten an seiner Stelle und mir ein Ei darauf gepellt, auch angesichts des Niveaus speziell in dem betroffenen Thread. Aber wenn einige Leute jetzt mal länger nachdenken, bevor sie etwas über ihre i.d.R. durch die Medienberichterstattung gebildete Meinung zum Charakter eines Spielers posten, hat das schon ein bisschen was gebracht. Schließlich bleiben die Spieler trotz ihres Status in der Öffentlichkeit immer noch Menschen.

    Einmal editiert, zuletzt von Mr. Mo ()

  • so darf sich aber kein spieler in einem forum äußern. tut mir leid, aber das war der falsche weg, auch wenn er es gut gemeint zu haben scheint.

    Einmal editiert, zuletzt von tluebke ()

  • Zitat

    Original von tluebke
    so darf sich aber kein spieler in einem forum äußern. tut mir leid, aber das war der falsche weg, auch wenn er es gut gemeint zu haben scheint.


    Wieso darf sich ein Spieler so nicht äußern ?

  • Ob sich ein Spieler in so einem Forum zu äußern hat, ist die eine Frage. Darüber kann man unterschiedlicher Meinung sein. Offenbar hängt Jones aber auch an seinem Verein, ihn interessiert die Meinung der Fans, und er musste seinem Ärger Luft machen. Menschlich für mich verständlich und auch ein Stück Größe, als Fußballer möglicherweise aber unprofessionell. Darum ging es mir mit meinem Posting aber auch gar nicht.


    Denn unabhängig davon stelle ich mir die Frage, inwieweit man über Menschen urteilen bzw. ihnen Attribute verpassen sollte, obwohl man sie eigentlich gar nicht kennt. Gerade hier in Hannover sollte man wissen, wie sehr das Bild eines Spielers / Offiziellen auch von seinem Verhältnis zum Berichterstatter abhängen kann. Nur auf Basis dessen ein abwertendes wie positives Urteil über diese Menschen zu fällen, das finde ich manchmal bedenklich. Bei Jones hat man gesehen, wie sehr seine Vertragsgeschichte eine Frage des Blickwinkels ist -- und trotzdem haben ihn manche im Eintracht-Forum als Abzocker oder Charakterschwein bezeichnet. Ich erinnere in diesem Zusammenhang an das krasse Beispiel Paunovic, der von den Medien einfach vorverurteilt worden ist, was wiederum von zahlreichen Forumsusern kritiklos übernomen wurde.


    Damit ist jedoch nicht gemeint, über einen z.B. wiederholt pomadig und laufschwach auftretenden Spieler eben dieses auch zu schreiben. Oder sich über einen aufzuregen, der ständig die dicksten Chancen vergibt -- also sportlich gerechtfertigte Kritik an dessen Leistung zu üben. (Allerdings würde ich auch hier immer bedenken, welchen taktischen Auftrag ein Spieler z.B. bekommen hat.)


    Und dennoch sage ich: Wenn jemand der Meinung ist, sich über den Charakter des Spielers äußern zu wollen -- bitte sehr, wir haben freie Meinungsäußerung. Ich würde mir nie anmaßen, jemandem dabei den Mund zu verbieten. Deswegen schrieb ich ja auch was von "Nachdenken" und nicht von "Aufhören zu schreiben".

  • Ich seh' das ähnlich. Es wird teilweise schon verdammt zynisch über Spieler - und andere Akteure - geschrieben, da wünschte man sich manchmal schon, man wäre dabei, wenn die betreffenden User es den Spielern mal ins Gesicht sagen.


    Man denkt halt nicht daran, dass die betroffenen vielleicht auch mitlesen. Die Atmosphäre im Forum ist doch deutlich dichter an einem Gespräch in den Rängen, und da wird man halt nicht gehört.


    Jetzt könnte man natürlich sagen, "selber Schuld, wer sich das auch noch antut und liest", aber irgendwie bezweifel ich, dass das dann wieder der Sinn ist, und würde mir manchmal auch einen Tick weniger Selbstgerechtigkeit wünschen. Frommer Wunsch, sicher.


    Immerhin gibt es in der Kommunikation untereinander in Foren bestimmte Codizes, die sich eingebürgert haben - vielleicht funktioniert sowas in Bezug auf Akteure auch nur, wenn die sich auch mal zu Wort melden und sich sowas verbitten, wer weiß.

  • Zitat

    Original von 96Maniac


    Wieso darf sich ein Spieler so nicht äußern ?


    indem thread steht irgendwo von ihm wortlaut: "was erzählst du für einen scheiss?" das wort sch... hat er dabei aber benutzt. ok, ärgern kann man sich, aber ob man das auf diese weise tun sollte?


    klar bedeutet es größe sich so direkt den fans zu stellen, denn in foren herrscht ja manchmal die nach-fünf-bier-stammtisch-diskussion. und sich da als spieler einzumischen hätte auch nach hinten gehen können.

  • Die Dortmunder sind zur Zeit generell schlecht drauf, weil ihr Banner abhanden gekommen ist. Das merkt man ihrem schwatzgelb.de-Spielbericht vom Wochenende auch an. Dennoch ist die Beschreibung eines bestimmten Typs der Kategorie "Frankfurt-Fan" schon gelungen ...


    Zitat

    Die meisten Menschen wären stolz darauf, einen guten Ruf zu haben – die Fans der Frankfurter Eintracht gehören da wohl eher nicht dazu. So kommt es, dass böse dreinblickende 14-jährige Fliegengewichte mit schmalstolzer Brust ihr T-Shirt der „Halbzeit 3“ Gassi führen und 16-jährige Hungerhaken ihre Gäste in der „Hauptstadt des Verbrechens“ willkommen heißen müssen, um sich so langsam in der Nahrungskette nach oben zu arbeiten. Haben sie das geschafft, dürfen sie gemeinsam mit den großen Jungs mal so richtig auf den Putz hauen und mit gelben Taschentüchern wedeln, ohne dabei zu vergessen, ganz arg fiese Sprüche wie „Ihr W******!“, „Heult doch!“ oder „Ihr Lutscher“ abzulassen.
    Wer nun glaubt, sich in einem McDonald's Kinderparadies zu befinden und gequält Ausschau nach den Mamis der kleinen Rabauken halten zu müssen, ist allerdings auf dem falschen Dampfer. Wir stehen vielmehr in einem Fußballstadion und haben soeben erlebt, was man in Frankfurter Fankreisen wohl unter „so richtig abgebrüht“ verstehen mag ...


    http://www.schwatzgelb.de/artikel.php3?welcher=8661