Premier League

  • Klopp scheint im Herzen noch Dortmunder zu sein. Hat heute aus purer Solidarität mit dem Niedergang des BVB die Tabellenführung abgegeben und nun auch jeglichen Vorsprung verspielt.

  • Manchester City hatte nach 23 Spielen sehr gute 56 Punkte geholt. 14 Siege in 14 Spielen später haben sie ihren Meistertitel dann verteidigt. 98 Punkte haben sie geholt. Liverpool 97.


    14 Siege in Folge sind fast rekordverdächtig.

    Die Titelverteidigung gelang zuletzt Manchester United vor rund zehn Jahren.

    97 Punkte für den Zweitplatzierten sind Rekord.


    Dafür holen die Tabellenletzten halt immer weniger Punkte.


    Und so spannend das einerseits sein mag: Im Grunde würfeln die großen Sechs immer nur den Meister aus. Jahr für Jahr ist die Lücke zum Siebtplatzierten enorm.


    #GeldundToreundso

  • Immerhin würfeln in England ca. 6 Teams um den Titel.


    Solche Zustände würde ich in der Bundesliga sehr begrüßen.



    Schade, dass es für Pool nicht gereicht. Unfassbar, mit dieser Punktzahl nicht Meister zu werden.

  • Der letzte Titelträger außerhalb der Top 6 ist ja mit Leicester City nun auch gerade erst 3 Jahre her. Zum Vergleich: In Deutschland gab es letztmals 2009 einen Meister der nicht Bayern oder Dortmund hieß.

  • Wenn du dir solche Zustände auch in der Buli wünscht, dann geht das mit 50+1 nun einmal nicht.

    Erst wenn Geld keine Rolle mehr spielt weil die Großen mit Kohle zugeschissen werden, ja erst dann herrscht wieder nahezu Chancengleichheit.

    Find ich jetzt aber ehrlich gesagt auch nicht so doll.

  • Genau das ist ja die Krux.

    Mit 50+1 wird sich an der aktuellen Lage nichts ändern.

    Aber 50+1 aufgeben möchte ich persönlich auch nicht. Dafür muss man dann wohl in Kauf nehmen, dass in 9 von 10 Jahren der Meister Bayern München heißt.


    Ob das gut ist für das „Produkt“ Bundesliga möchte ich mal dahinstellen.



    Ist alles schwierig momentan....