Trainerkarussell

  • Ich kann Dir nicht sagen, was sich genau seit November geändert haben könnte. Aber bei kicker.de kann man ein bißchen über weitere Änderungen lesen.


    Offenbar gehen diese komischen strategischen Planungen auch ohne Planungssicherheit. Im Gegensatz zu den operativen Entscheidungen.

  • Viel lustiger daran ist, dass die sich auch gleich wieder von Lehmann getrennt haben und der dafür seinen TV-Job aufgegeben hatte.

  • Also bundesligatrainer will man echt nicht sein.

    Pal dardai macht in Berlin auch mit der Jugend so einen guten job und zack, wech isser. Man kann einfach durch keine einzige krise gehen. Und die sind ja meilenweit von schalke entfernt...


    Die Hälfte der teams geht mit nem neuen trainer in die neue saison.



    Ps. Kohfeldt ist am zweitlängsten am Steuer...!

  • Also ich weiss nur das:


    Sollte der Ungar bei den Profis scheitern, würde sich sein Cheftrainer-Vertrag in einen Jugendtrainer-Vertrag mit erheblich verringerten Bezügen wandeln. Dardai wäre weiter Hertha-Angestellter und der Klub spart sich die Abfindung.


    Was da schief gegangen ist, weiss ich auch nicht.

  • Platz 11 ist doch ungefähr das, wo Hertha angesichts des Kaders hingehört.


    Dass sie stark angefangen haben, konnte doch niemand ahnen bzw. als selbstverständlich ansehen.


    Momentan scheint jeder Club zu glauben, es brauche eine Neuausrichtung, sobald man nicht unter den ersten 7 steht.

  • Alo diese Entlassung kann ich als Außenstehender überhaupt nicht nachvollziehen!


    Ist irgendwas vorgefallen? Hat er einer Spielerfrau an den Po gefasst?


    Oder spricht er wohlmöglich schon mit MK??? :lookaround:

  • Worüber redet Ihr? Dardai ist doch gar nicht auf dem Markt.

    Hertha bestätigt: Dardai hört im Sommer auf [...] Im Sommer 2020 steigt Dardai als Nachwuchstrainer wieder ein [...]

    Was ich besonders an Dardai empfinde: Mindestens zwei Mal hat er sich nach Spielen hingestellt und gesagt, es sei sein Fehler gewesen. Sein Training, seine Aufstellung. Und nie habe ich danach vernommen, im Verein oder im Umfeld würde man an ihm zweifeln oder ihn kritisieren.