• Viele Kinder haben Respekt. Sie müssen dich ernst nehmen. Das können sie aber nur, wenn sie spüren, dass du sie auch ernst nimmst. Es ist hilfreich, wenn Eltern zu Hause auf Benimmregeln achten z.B. den Gesprächspartner aussprechen zu lassen und ihm aktiv zuzuhören (Blickkontakt, Mimik) Kinder, die Eltern erleben, die respektvoll miteinander umgehen, haben es da leichter.

  • ... Die haben doch alle keinen Respekt mehr.

    Finde ich sehr gewagt diese Aussage.

    Natürlich nicht alle. Mir fallen aber auf Anhieb Kinder ein, die Hurensohn und Fuck Dich sagen. Halt's Maul zu den Eltern.


    Und da sind die Eltern nunmal in der Pflicht.

  • Klar. Das kam auch.

    Mein Tipp wäre gewesen: „Zoë, setze Dir bitte die Cap auf.“ Vielleicht mit „!“ und einem „sofort“. Aber ich wollte weder mansplainen noch besserwessien. So ließ ich Mutti weiter Fragen stellen und erfreute mich an Zoës Sturheit.

    Einmal editiert, zuletzt von Reh von Nah ()

  • Hat das Kind denn nicht gefragt, warum es die Kappe aufsetzen soll?

    Außerdem: Beim Ausfechten solcher "Prinzipienfragen" hat man meistens ganz schlechte Karten, man sollte sich beizeiten eine elegante Rückzugsmögleichkeit überlegen.