Design-Fetischimus

  • Dann hol dir die.
    Oder die, wenn du den Hulk toll findest.


    Hulk ist göttlich, neben der (unbezahlbaren) Yachtmaster am Gummiband die einzige wirklich coole aktuelle Rolex. Die Tudor wurde beim Update verschandelt und noch dicker. DIe Pepsi wäre ganz cool, wenn die Lünette nicht die gleichen Farbtöne wie die Weißgüldene hat, sondern die von den gephotoshopten Bildern. Aber ich befürchte, dem ist nicht so.

  • Uhren:

    Ein Kumpel hat ein Erbstück, irgendwas von Glashütte aus der Zeit des zweiten Weltkrieges.

    Er will die verscheuern und nicht übers Ohr gehauen werden.

    Wie und wo macht er das am schlausten?

  • Uhren:

    Ein Kumpel hat ein Erbstück, irgendwas von Glashütte aus der Zeit des zweiten Weltkrieges.

    Er will die verscheuern und nicht übers Ohr gehauen werden.

    Wie und wo macht er das am schlausten?

    Mal bei Chrono24 gucken was vergleichbare Uhren bringen. Dann hat er zumindest eine Größenordnung. Ich würde bei ner alten Glashütte nicht zwingend mit dem dicken Reibach rechnen...

  • Dieser kleine deutsche Uhrenhersteller macht schöne, schlichte Uhren im Bauhausstil.

    Gefallen mir, nicht so überladen wie andere. Ob die Uhrwerke was taugen kann ich nicht sagen, dafür versteh ich von der Materie nichts...

  • Alternativ kann man sich Lilienthal Berlin anschauen.


    Ähnlicher Bauhausstil und etwas günstiger

  • Dieser kleine deutsche Uhrenhersteller macht schöne, schlichte Uhren im Bauhausstil.

    Gefallen mir, nicht so überladen wie andere. Ob die Uhrwerke was taugen kann ich nicht sagen, dafür versteh ich von der Materie nichts...

    Mhm, joa, die werben mit Bauhaus, "designed in Hamburg", "Seit jeher ist es unser Ziel, erschwingliche Zeitmesser von Qualität für Jedermann zu schaffen. Höchster Anspruch ohne viel Schnickschnack. Ehrlich, sachlich und auf den Punkt. Das ist STERNGLAS." und am Ende ist die halt Made in China, wie auch Daniel Wellington, MVMT oder wie sie alle heißen. Das mag technisch alles ganz iO sein, aber mich stört das dann schon.


    Ich finde 190 € für eine Quarzuhr aus China auch eher viel. Ein ähnliches Modell von Junkers kostet auch nur 10 € mehr: https://shop.junkers.de/junker…3QwgbUEAQYAyABEgIoAvD_BwE


    Zumal die Firma/Marke Junkers eben auch tatsächlich einen historischen Bezug zum Bauhaus hat und nicht nur, wie Sternglas, eine Website mit Helvetica im Bauhauslook baut, Uhren mit Minimaldesign kreiert und die dann in China fertigen lässt. Ich glaube (bin mir aber nicht sicher), dass die Junkers-Uhren auch in Deutschland hergestellt werden.

  • Zumal die Firma/Marke Junkers eben auch tatsächlich einen historischen Bezug zum Bauhaus hat und nicht nur, wie Sternglas, eine Website mit Helvetica im Bauhauslook baut, Uhren mit Minimaldesign kreiert und die dann in China fertigen lässt. Ich glaube (bin mir aber nicht sicher), dass die Junkers-Uhren auch in Deutschland hergestellt werden.


    Die Dessauer Firma Junkers Flugzeugwerke hat sicherlich einen Bezug zum Bauhaus, die Firma Junkers Uhren aus München eher nicht so. Die haben halt das Recht, das Junkers-Logo zu nutzen. Es gibt auch eine Zeppelin-Serie von Junkers Uhren.

  • Zumal die Firma/Marke Junkers eben auch tatsächlich einen historischen Bezug zum Bauhaus hat und nicht nur, wie Sternglas, eine Website mit Helvetica im Bauhauslook baut, Uhren mit Minimaldesign kreiert und die dann in China fertigen lässt. Ich glaube (bin mir aber nicht sicher), dass die Junkers-Uhren auch in Deutschland hergestellt werden.


    Die Dessauer Firma Junkers Flugzeugwerke hat sicherlich einen Bezug zum Bauhaus, die Firma Junkers Uhren aus München eher nicht so. Die haben halt das Recht, das Junkers-Logo zu nutzen. Es gibt auch eine Zeppelin-Serie von Junkers Uhren.

    Deswegen "Marke".

    Es ging mir hauptsächlich darum, ob man sowas schon seit Jahren (Junkers sei '96) macht und durch die Fertigung für Junkers eine gewisse Geschichte hat (bzw. dafür durch die Nutzung der Markenrechte bezahlt) oder ob man, wie Sternglas, das Design toll findet, sich Bauhaus nennt und von den erfolgreichen Daniel Wellington-Quarzuhren profitiert. Ich empfehle dazu https://timeandtidewatches.com…n-minimalist-watch-brand/


    Gleichwohl finde ich die Uhr von Sternglas schön. Aber eben etwas zu teuer für Quarz und Made in China. Solche Uhren kann man dann auch direkt bei AliExpress bestellen: https://de.aliexpress.com/whol…&SearchText=bauhaus+watch.


    Und die Uhr für 199 € von Junkers ist Made in Germany, steht auch auf dem Ziffernblatt.

  • Gleichwohl finde ich die Uhr von Sternglas schön. Aber eben etwas zu teuer für Quarz und Made in China. Solche Uhren kann man dann auch direkt bei AliExpress bestellen: https://de.aliexpress.com/whol…&SearchText=bauhaus+watch.

    Ob man bei Aliexpress in Sachen Support, Garantiebestimmungen, Reklamation, Lieferzeiten bei Kauf und ggf. Ersatz, etc. besser fährt, wage ich zu bezweifeln. Retouren zahlt man wohl auch selber beim Chinamann.


    Gut, das kann einem alles Wurst sein, wenn man sich eine der verlinkten Uhren für 4 Dollar 11 kauft.

    Die schmeißt man dann halt weg wenn sie nicht mehr richtig tickt....

  • Es ging mir hauptsächlich darum, ob man sowas schon seit Jahren (Junkers sei '96) macht und durch die Fertigung für Junkers eine gewisse Geschichte hat (bzw. dafür durch die Nutzung der Markenrechte bezahlt) oder ob man, wie Sternglas, das Design toll findet, sich Bauhaus nennt und von den erfolgreichen Daniel Wellington-Quarzuhren profitiert.

    Ich verbinde Junkers überhaupt nicht mit Uhren oder Bauhaus. Eher mit Flugzeugen, zweitem Weltkrieg und Gasthermen. Für mich sieht das so aus, als ob ein Uhrendesigner händeringend nach einer guten Marketingstory für seine Produkte gesucht hat.

    Ein bißchen so, als würde eine Nürnberger Bäckerei ihr Gersterbrot "Hanomag" nennen und das Hanomaglogo draufbeppen.