Politische Bildung bei Jugendlichen

  • Zitat

    Original von Psycho1
    Da konnte man viele Pro- bzw. Kontra-Argumente finden!


    Viele Pro-Argumente würden mir nicht einfallen. Genau gesagt: keines!

  • Zitat

    Original von Nils


    Viele Pro-Argumente würden mir nicht einfallen. Genau gesagt: keines!


    Mir auch nicht. Die meisten 16-Jährigen haben noch recht wenig Durchblick in Sachen Politik.

  • das problem ist doch, dass im geschicht und politikunterricht bis zur 10.klasse nur dreck unterrichtet, wenn denn politik überhaupt angeboten wird, man irgendwelche römischen kaiser auswendig lernt etc. interessant wird doch immer erst, wenn man wenigsten die chance auf nen bezug zum thema hat.

  • Das stimmt auf jeden Fall. In der 10. Klasse haben wir bei uns 10 Minuten lang über aktuelle Themen gesprochen und dann immer nur so nen uniteressanten scheiß gemacht.


    In der Berufsschule ist das schon wesentlich interessanter. Da reden wir nur noch über die anstehende Bundestagswahl und die Parteien.

  • Bei uns war das in der Mittelstufe auch so schlimm! Da haben wir teilweise die ganze Stunde über irgendeine scheiße gequasselt, z.B. über die Farbe des Schulteppichs. :nein: Unsere Lehrerin wusste wirklich nicht, was sie mit uns machen sollte. Am Ende der zwei Jahre haben wir nicht eine (!) Arbeit geschrieben!

  • In meinem Politik-LK geht es zum Glück noch etwas anders zu, der Themenbezug zu Wahl ist da und man hat das Gefühl, noch was wirklich wichtiges vermittelt zu bekommen. Was allerdings leider eine Ausnahme zu sein scheint...

  • Zitat

    Original von vmart77
    das problem ist doch, dass im geschicht und politikunterricht bis zur 10.klasse nur dreck unterrichtet, wenn denn politik überhaupt angeboten wird, man irgendwelche römischen kaiser auswendig lernt etc. interessant wird doch immer erst, wenn man wenigsten die chance auf nen bezug zum thema hat.


    Volle Zustimmung....wir hatten 1 1/2 Jahre Politik und es wurde mit uns nicht einmal über das deutsche Wahlsystem oder das deutsche politische System allgemein gesprochen... :nein:


    Geschichte ist da schon interessanter und bringt einem noch was...

  • Wenn die Lehrer allerdings zur aktuellen Politik etwas lehren, besteht die Gefahr, dass ihre politische "Gesinnung" da mit reinspielt und die Kinners dadurch zu sehr beeinflusst werden.

  • Ich persönlich bin schon sehr interessiert und informiere mich auch regelmäßig. Auch in meiner Klasse merkt man, dass sich viele mit Politik auseinandersetzen. Einige meiner Bekannten sind aber einfach nur auf dem "Stoppt-Stoiber-Trip", haben ansonsten aber nicht so die Ahnung.

  • Zitat

    Original von Niklas
    Einige meiner Bekannten sind aber einfach nur auf dem "Stoppt-Stoiber-Trip", haben ansonsten aber nicht so die Ahnung.


    Da kenn ich auch n paar...haben von nix Ahnung, sagen nur Stoiber ist Scheiße, weil viele das tun...kann ich net verstehen sowas!

  • Zitat

    Original von Niklas
    Einige meiner Bekannten sind aber einfach nur auf dem "Stoppt-Stoiber-Trip", haben ansonsten aber nicht so die Ahnung.


    Das sagen viele in meinem Bekanntenkreis auch, glücklicherweise haben sie aber auch Ahnung von Politik. :)

  • Zitat

    Original von knalli
    Schaut jemand Pro 7? Ist ja teilweise wirklich erschreckend, was die Jungendlichen alles nicht wissen.


    Die Sendung ist einfach krass... :kichern:

  • Zitat

    Original von anti btsv


    Die Sendung ist einfach krass... :kichern:


    Es ist ja total schwierig die Länder von Europa zuzuordnen!


    Also ich kann mir echt nicht vorstellen, dass es Leute gibt, die das wirklich nicht wissen.


    Das ist schon so traurig, dass es schon wieder lustig ist! :kichern:

  • Zitat

    Original von knalli
    Schaut jemand Pro 7? Ist ja teilweise wirklich erschreckend, was die Jugendlichen alles nicht wissen.


    Ich hab das gerade gesehen. Das solche Leute wählen dürfen ist für mich absolut unverständlich...

  • Zitat

    Original von Niklas
    Einige meiner Bekannten sind aber einfach nur auf dem "Stoppt-Stoiber-Trip", haben ansonsten aber nicht so die Ahnung.


    Diejenigen, die sagen: "Schröder ist scheiße, denn wir haben zu viele Arbeitslose, also wähle ich Stoiber" sind nicht wirklich besser! :nein:


    Also, mich beruhigt die "Stoppt-Stoiber"-Welle eher. Denn sie zeigt, daß man gegen bedrohliche Entwicklungen in Deutschland (siehe Jörg Haider in Österreich) auch Menschen mobilisieren kann, die nicht viel Ahnung von Politik haben.


    Ansonsten ist es nun mal leider so, daß die Mehrzahl der Jugendlichen sich lieber über die Piercings irgendwelcher Popstars informiert als über Politik. Deswegen ist Wahlrecht mit 16 auch der größte Unfug überhaupt (man muß ja nicht hinter allem stehen, was 'die Roten' so verzapfen ;) )!


    Gefährlich wird's aber erst dann, wenn das Desinteresse auch im Erwachsenenalter anhält. Ich persönlich kenne da niemanden, aber was man manchmal so im Fernsehen sieht... :weinen:

  • Zitat

    Original von CrayZD
    Ansonsten ist es nun mal leider so, daß die Mehrzahl der Jugendlichen sich lieber über die Piercings irgendwelcher Popstars informiert als über Politik. Deswegen ist Wahlrecht mit 16 auch der größte Unfug überhaupt (man muß ja nicht hinter allem stehen, was 'die Roten' so verzapfen ;) )!


    Also ich bin sogar der Meinung, daß man mit 18 teilweise auch noch nicht reif genug ist um zu wählen...
    :ja: