Banken und Finanzen

  • In der Tat eine heiße Kiste. Sicherlich nichts für Geld, welches man zeitnah braucht. Bin aber auch mal mit einer kleinen Zocker-Posi dabei.


    "Achtung: Keine Handlungsempfehlung, jeder handelt auf eigenes Risiko!"


    Ach ja, IVG ist auch ein heißer Zock. :lookaround:

  • Ach....... irgendwann steigen die Russen auch ins Kalikartell ein. Macht ja schliesslich Kohle.
    Nur ......... K+S ist dann eben nicht mehr die Nr 1. :D

  • Na ja, Nr. 1 waren sie vor dem angekündigten Ausstieg von Uralkali aus dem Kartell auch nicht. Das Kaligeschäft setzt enorme Infrastrukturen voraus, und die legt k+s mit dem Legacy Projekt in Kanada gerade. Die bescheuerten Russen könnten den Markt nie und nimmer bedienen, deshalb werden sie auch Verlierer der eigens ausgelösten Krise sein.


    Ich sehe bei k+s gute Chancen für einen netten shortsquezze. Ich habe schon mal den Grill angeworfen. 8)

  • Wobei der ERfolg des Kanada-Projekts mehr als fraglich ist.
    Und Uralkali mehrere Explorationen im Gange hat, die lieferbereit sind , wenn der Markt wieder dreht.


    K+S hat sich a ber immer gern als FührerNr.1 benommen. :D
    Sicherlich wird man mit K+S einen Gewinn machen können. Aber die ganz dicke Nummer im Geschäft werden sie nciht mehr sein.

  • Nun, Legacy ist die Zukunft für k+s. Es geht da ja nicht nur um die reine Förderung, sondern eben um die Infrastruktur. Ich bleibe dabei, wenn die kanadische Potash Corp. bei Uralkalis Spielchen nicht mitmacht geht der Schuss nach hinten los. Die Russen können die Mengen mMn nicht liefern.


    Und k+s braucht ja nur 2/3 des Kurswertes von vor der Krise erreichen, dann bin ich auch schon wieder vom Hof. 8)


    Edith weist gerade noch darauf hin, dass dies für Tepco und Nokia auch gilt. ;) BP habe ich aus dem Depot geworfen.

    Einmal editiert, zuletzt von locke ()

  • Das stimmt schon. Dafür haben sie aber auch zB die Eisenbahnlinie zum nächsten Hafen gleich mit gekauft.


    Ich bin da nicht so pessimistisch. Und wie du schon richtigerweise gesagt hast; das ist alles längst bekannt und sollte bereits vor dem künstlich verursachten crash vollständig eingepreist gewesen sein. Die BaFin, ein zahnloser Tiger zwar, ermittelt ja sicher nicht ganz ohne Grund.


    Die Aktie ist dermaßen geshortet worden, da steckt was ganz anderes dahinter. Vielleicht kommt ja bald ein attraktives Übernahmeangebot. Bei 30€ würde ich schwach werden.... 8)

    Einmal editiert, zuletzt von locke ()

  • die K+S ist ein Übernahmekandidat(eben aber auch wegen des kanadischen milliardengrabs). Für das Führerhauptquartier sicherlich ein Weltenzusammenbruch.
    Aber für gewissenlose Spekulanten wie dich natürlich eben auch ein winszenario

  • Und Soli!


    Richtig so, immer drauf auf die ganzen Kapitalisten und Finanzjongleure. 25% + x auf Erträge aus bereits versteuertem Geld.

  • Ab 01/2015 Kirchensteuer auf Kapitalerträge?


    jepp, wie die vor mir schon geschrieben haben, wird auch nun schon Kirchensteuer und Soli fällig. Jedoch nur auf die Zinserträge, wo auch Kapitalertragsteuer fällig ist.


    Man hat ja einen Steuerfreibetrag von 801 Euro. Da fällt nix an.


    Bei einem Zins von sagen wir mal 2% bleiben also die Erträge von 40.000 Euro komplett steuerfrei. Nur auf die Summe, um die die 801 Euro überschritten wird fällt dann Kapitalertragsteuer, Kirchensteuer und Soli an.

  • Ah, okay, das steht also ohnehin außerhalb meines Vermögens - ärgerlich, dass von der Deckelung des Steuerfreibetrags nichts in dem Brief steht.


    In dem Brief steht auch, dass sich der Kirchensteuerabzug ändert ab 01/2015, das heißt aber wahrscheinlich nicht, dass nun bei der Lohnabrechnung die Kirchensteuer wegfällt, dafür aber bei den Kapitalerträgen abgeschöpft wird?

  • locke : Könntest Du bitte mal das Argument "aus bereits versteuertem Geld" näher erläutern.


    Das verstehe ich nämlich nicht bzw. halte es für falsch. Es wird ja nicht das Kapital als Solches besteuert; sogar die KapitalERTRÄGE.

  • Ah, okay, das steht also ohnehin außerhalb meines Vermögens - ärgerlich, dass von der Deckelung des Steuerfreibetrags nichts in dem Brief steht.


    In dem Brief steht auch, dass sich der Kirchensteuerabzug ändert ab 01/2015, das heißt aber wahrscheinlich nicht, dass nun bei der Lohnabrechnung die Kirchensteuer wegfällt, dafür aber bei den Kapitalerträgen abgeschöpft wird?


    Wenn Deine Zinserträge unter 801 Euro liegen und Du Deiner Bank einen Freistellungsauftrag erteilt hast, ändert sich für dich nix.


    Die Änderung betrifft diejenigen, die mehr als 801 Euro Zinsen erzielen oder verpennt haben, bei einer Ihrer Banken einen Freistellungsauftrag einzureichen.


    Bisher wurde dann von der Bank die Kirchensteuer nicht abgeführt (es sei denn, man hatte Ihr mit einem extra Schreiben die Kirchenzugehölrigkeit mitgeteilt). Die Kirchensteuer wurde dann im Rahmen der Steuererklärung vom Finanzamt nacherhoben und von der Summe abgezwackt, die man üblicherweise ja bei der Steuererklärung zurück bekommt.


    Das wurde nun geändert. Nun führen die Banken direkt die KiSt direkt mit ab.