Michael Krüger

  • Gerade bei Auswärtsspielen wurde gerne Krüger raus gerufen. Ich kann mich an diverse Spiele erinnern, die bis zur Halbzeit gut liefen, nachdem Krüger dann aber auf Ergebnis halten spielen ließ,hieß es dann überraschender Weise 1:1

  • Ah, mit den fünf Titeln in Afrika ist gemeint, was Mike da an Platten veröffentlicht hat.


    Mir fallen spontan eigentlich nur zwei Kandidaten ein: "Mein Gott, Walter" und "Der Nippel".

  • Ein Abwandern der Fans zur zweiten Mannschaft muss mit aller Macht verhindert werden.


    Kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass erst die Amas die ganze Saison angefeuert werden und nächste Saison dann gepfiffen oder gepöbelt wird, wenn Krüger sich zeigt. Das fände ich dann schon sehr peinlich.


    Selber hoffe ich, dass der Support für die U23 weiter geht, so weit es bei den Terminen der Bundesligaspiele möglich ist.

  • Ist der eigentlich noch da?


    Nach dem, woran ich mich von seinem ersten Wirken hier erinnern kann, ist er die perfekte Ergänzung zu Frontzeck. Jedes Spiel sah so aus, als ob die Mannschaft zum ersten Mal gemeinsam auf dem Platz steht. Die Hoffnung auf Torerfolge bestand im wesentlichen darin, dass Köpper einen langen Ball in den Strafraum wirft (!) und Heisig (!) den mit dem Kopf ins Tor verlängert.


    Außerdem war er sagenhaft nervös, hat häufiger in schnellem Wechsel an der Fluppe, die er in der linken, und der, die er in der rechten Hand hatte, gezogen. Von daher erfreulich, dass er überhaupt noch lebt.


    Sympathisch, aber schon damals nicht modern. Sicherlich hat er sich seitdem aber enorm fortgebildet.



    (Wehe jetzt kommt wieder einer und weist mir nach, dass Köpper, Heisig und Krüger nie zeitgleich bei den Roten waren ...)



  • (Wehe jetzt kommt wieder einer und weist mir nach, dass Köpper, Heisig und Krüger nie zeitgleich bei den Roten waren ...)


    Das schon, aber Köpper und Heisig standen keine Minute zusammen auf dem Platz. :ichmussweg:

  • Passt schon, aber Krüger war im Endeffekt doch (saisonübergreifend) gerade mal ein Jahr da, oder? Köpper ist damals doch nach Havelse, zum Aufsteiger gewechselt und Heisig bekam einen neuen Sturmpartner (Patrick Grün), der dem Anspruch aufzusteigen, genausowenig genügen konnte wie Weiland, das angebliche Wunderkind.


    Kurz nach Beginn seiner Amtszeit hatte man den besten Torjäger, Siggi Reich, ja noch nach Uerdingen verkauft. Nonnsen hiess der Präsident damals, wenn ich mich recht erinnere und der Name war nun wirklich Programm.


    Naja. Lorkowski hat damals in einem Interview kurz nach Übernahme noch ziemlich abgelästert über seinen Vorgänger und dessen Trainingsmethoden. Seine Art, Fussball spielen zu lassen, war zwar auch nicht schöner, aber deutlich erfolgreicher. Wenn man jedoch mal mit alten Spielern darüber spricht, wie da so ein Trainingslager abgelaufen ist ...


    ... da ist Eddi K. doch morgens alleine zum Strandlauf los. :D


    Bessere Stimmung war auf jeden Fall, da lief dann aber auch viel von alleine und schlicht glücklicher für die Roten.


    Krüger hingegen hatte seine beste Zeit später in Braunschweig. Das sagt dann jawohl doch alles aus. ;)


    Edit:


    4no1


    Das recherchier nochmal ...


    http://www.fussballdaten.de/sp…permichael/1990/#x2__Liga


    http://www.fussballdaten.de/sp…isigjochen/1990/#x2__Liga


    ... Saison 89/90.

    2 Mal editiert, zuletzt von Svennypenny ()

  • Svennypenny : Meiner war ein völlig unrecherchierter Nonnsen-Beitrag, um die Vorlage des Vorredners aufzunehmen, wobei ich annahm, der Unfug werde aus dem smilie deutlich.


    Aber Danke für Deine Bemühungen. Der Start unter Lorkowski war nicht so schlecht, an die Spiele in Uerdingen, gegen Remscheid (oder so, jedenfalls 2:0) und das 1:0 gegen den hohen Favoriten St.Pauli kann ich mich noch gut erinnern, da hing der Himmel noch voller Geigen. Dann ging es in diesem Stil nur noch im Pokal weiter, und angesichts des Pokalerfolgs verblassen so Spiele wie das 0:5 in Oldenburg (bei dem ich aber zum Glück nicht vor Ort war) und der 5.Platz in der zweigeteilten 2.Liga.....

  • Ich hab da irgendwie andere Erinnerungen ... das erste Spiel von ihm ging zuhause in die Hose.


    Sein zweites Auswärtsspiel als Trainer war mein erstes und ich erinnere noch, dass Karsten Surmann in dem Spiel KO gegangen ist und aus dem Spiel genommen werden musste, weil ihm irgendein Oldernburger einen Freistoss an die Omme gebolzt hatte. Endstand 1-1.

  • Sorry, ich meinte den Start in die Saison 91/92.
    Als Nachfolger für Krüger kam er viel früher, natürlich. Diese Saison - 90/91 - war für mich schon gelaufen, als Lorko kam, habe sie deshalb wohl völlig verdrängt.